Ein Pfau im Park

Ein Pfau im Park (Taschenbuch)

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Ein spannendes und unterhaltsames Whodunit mit fantastischen Elementen, bei dem kein Auge trocken bleibt. Für Fans von Miss Marple und Hercule Poirot. Mord im Landhaus. Jeder ist verdächtig. Denn hinter den Fassaden... (weiter)

€ 9,90 *
Preis
inkl MwSt.

  • vorbestellbar (nicht remittierbar)
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Tedine Sanss
Seiten 220
EAN 9783945227169
Sprache deutsch
erschienen bei O'Connell Press
Erscheinungsdatum 29.06.2015
Stichwörter Kriminalromane und Mystery
Spionagethriller
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.5 | 4 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 3.3 |  3 Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

schönes Buch
»Was liest Du?«-Rezension von Tanja81, am 07.07.2016

m Jahr 1922 läd Colonel Banks verschiedene Leute auf sein Anwesen ein. Dann geschiet ein Mord und jeder ist Verdächtig. Detektiv Cristóbal O’Leary und sein Butler ermitteln in dem Landhaus.
Bekommen sie raus was passiert ist?

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Es war mal etwas ganz anderes.
Neugierig bin ich wegen dem tollen Cover geworden. Das hat mich gleich angesprochen. Und auch der inhalt hat sich vielversprechend angehört, und ich wurde nicht enttäuscht. Ein wirklich sehr gelungenes Buch, das keine langeweile aufkommen lässt.

mehr zeigen ...

Ein spannendes und unterhaltsames Whodunit mit fantastischen Elementen, bei dem kein Auge trocken bleibt. Für Fans von Miss Marple und Hercule Poirot. Mord im Landhaus. Jeder ist verdächtig. Denn hinter den Fassaden der Reichen lauert der Tod - das muss auch High-Society-Detektiv Cristóbal O'Leary erkennen. Sein neuester Fall führt ihn und seinen Butler in das Landhaus von Colonel Banks, der kürzlich aus Indien zurückgekehrt ist. Dort ist er unter mysteriösen Umständen zu Reichtum gekommen - und zu einer kostbaren Juwelensammlung, deren Prunkstück ein Smaragd mit dem Namen "Das Auge der Göttin" ist. Der Colonel möchte diese Sammlung einigen handverlesenen Gästen zeigen, doch bereits in der ersten Nacht wird er ermordet und O'Leary bleibt nicht viel Zeit den Täter zu entlarven. Jeder im Haus könnte es gewesen sein, auch der scheinbar treu ergebene Butler Brown, der übereifrige Diener Fathoms und die mysteriöse indische Haushälterin Mani. Je mehr Geheimnisse und falsche Identitäten aufgedeckt werden, desto verwirrender werden die Spuren, bis O'Leary den Täter überführt. Doch ist er es wirklich gewesen?

Sanss, Tedine Tedine Sanss ist ein Pseudonym, mit bürgerlichem Namen hieß die Schriftstellerin Susanne Haberland. Sie ist leider am 01. April 2016 im Alter von 48 Jahren verstorben. Den 2. Band der Pfau-Reihe hat sie in den letzten Monaten ihres Lebens größtenteils im Krankenhaus geschrieben, sie war sehr froh, dass sie den »Pfau am Nil« noch beenden konnte. 2013 erreichte sie den 1. Platz des renommierten Marburg-Awards, 2014 war ihre Kurzgeschichte »Agnes« auf der Shortlist des Deutschen Science Fiction Preises. »Ein Pfau im Park« war ihr erster Roman. Susanne Haberland hatte sehr viele Ideen. Sie hat neben den beiden Romanen an insgesamt rund 70 Anthologien mitgewirkt.