Ein Teil von ihr

Ein Teil von ihr (Taschenbuch)

Thriller

Karin Slaughter

Übersetzung: Fred Kinzel

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Nach "Die gute Tochter" begeistert Spiegel-Bestseller-Autorin Karin Slaughter mit ihrem neuen Thriller "Ein Teil von ihr". Provokanter und raffinierter als alles, was sie zuvor geschrieben hat. Mutter. Heldin. Lügnerin.... (weiter)

€ 10,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Gesamtmeinung:
Ø3.4 | 11 Meinungen
davon Rezensionen:
Ø 3.5 |  5 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.3 |  6 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
( 3 )
2 Sterne
1 Stern

Alle Bewertungen mit 3 Sternen ( alle anzeigen )
Zurück zum Artikel
Gemischte Gefühle!
»Was liest Du?«-Rezension von Irgendwer, am 29.10.2018

Da ich bereits sehr viele Bücher von Karin Slaughter gelesen habe, war ich bereits im Vorfeld sehr gespannt auf Ihr neustes Werk und hatte dementsprechnede Erwartungen.

Das Buchcover hätte mich auf den ersten Blick im Laden jedoch nicht angesprochen, wenn der Autorenname nicht gewesen wäre.

Der Klappentext hörte sich dann jedoch vielversprechend an und das Lesen des Buches war für mich von Anfang an ein Muss.

Die Mutter Tochter Geschichte von Andrea und Laura und die Vorgeschichte von Laura sind an sich ein spannendes Thema. Ich muss jedoch ehrlich gestehen, dass ich mich noch in keine Story der Autorin so wenig hineinversetzen konnte. Es hat mich zu keinem Zeitpunkt richtig gepackt und teilweise ging mir Andrea mit Ihrer Art sogar gewaltig auf die Nerven.

Ich habe mich selten so motivieren müssen ein Buch zu Ende zu lesen.

Mir fehlte einfach über weite Strecken die Spannung und ich glaube aus der an sich guten Story hätte man mehr machen können.

Ich denke, dass es an meinen sehr hohen Erwartungen lag, dass mich diese trotz allem solide erzählte Geschichte einfach nicht begeistern konnte und hoffe nun auf das nächste Buch von Karin Slaughter um mich wieder packen zu lassen!

Familiengeheimnisse
»Was liest Du?«-Rezension von Streiflicht, am 24.10.2018

Wie gut kennt man seine Familie, wie gut kennt man die eigene Mutter? Sicherlich sind fast die Meisten davon überzeugt, ihre Mutter sehr gut zu kennen. Andrea ist sich sogar sicher, dass es zwischen ihr und ihrer Mutter gar keine Geheimnisse gibt. Aber was wäre wenn... wenn die Mutter schreckliche Geheimnisse hat, wenn Du plötzlich nicht mehr weißt, wer diese Frau ist, wenn Du plötzlich auf der Flucht bist, weil Deine Mutter und Du verfolgt werdet und in Lebensgefahr seid...

Das klang super spannend und interessant und da ich bisher jedes Buch von Karin Slaughter sehr mochte, war ich auch sehr neugierig auf dieses Buch. Leider fand ich es zwar schon spannend und unterhaltsam, gleichzeitig aber auch etwas langatmig und zäh. Nicht so ganz das, was ich mir vorgestellt hatte. Das finde ich sehr schade, dennoch fand ich das Buch lesenswert. Nun hoffe ich einfach, dass das nächste Werk dieser Autorin wieder packender und fesselnder und insgesamt kurzweiliger wird.