Eine unbeliebte Frau (Taschenbuch)

Kriminalroman

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Der erste Fall für Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge... (weiter)

€ 12,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Nele Neuhaus
Edition 18. Aufl.
Seiten 384
EAN 9783548608877
Sprache deutsch
erschienen bei Ullstein Taschenbuchvlg.
Erscheinungsdatum 09.2009
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø3.9 | 100 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.6 |  21 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.9 |  79 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
( 12 )
3 Sterne
( 2 )
2 Sterne
( 2 )
1 Stern

Ganz okay
»Was liest Du?«-Rezension von Welpemax, am 11.04.2018

Im Groß und Ganzen schließe ich mich der vorangegangenen Meinung an, dass das Buch ein gutes Buch ist. Im Feintuning und Vergleich mit einer anderen Krimireihe mit Lokalkolorit schneidet es für mich zwar wesentlich schlechter ab, weil es hier nicht viel Lokalkolorit gibt, wie zum Beispiel die verschrobenen Eifler bei den Berndorf Krimis, da kommt zumindest er für mich wesentlich besser zum tragen und auch ist die Sprache wesentlich besser und ungezwungener. Ansonsten hat mich nicht so viel gestört. Ein Auftakt der okay ist. Werde den zweiten Band auch noch lesen.

mehr zeigen ...

Eine unbeliebte Frau
»Was liest Du?«-Rezension von nasa, am 10.03.2018

Eine unbeliebte Frau ist der Auftakt einer Krimireihe rund um die Ermittler Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff. Bisher habe ich nur gutes von Nele Neuhaus gehört und die Verfilmungen habe ich teilweise auch gesehen. Daher habe ich mich dazu entschlossen die Bücher jetzt zu lesen. Was mir gut gefallen hat war, dass die Bücher alle in sich abgeschlossen sind. So kann man jedes Buch für sich lesen. 

Im Weinberg in Hochheim wird die Leiche des Staatsanwaltes Dr. Hardenbachs gefunden. Alles sieht nach Selbstmord aus, er hat sich mit seinem Jagdgewehr in den Mund geschossen. Kurze Zeit später werden Bodenstein und Kirchhoff zu einen weiteren Selbstmord gerufen. Eine junge Frau wird am Fusse des Aussichtsturms im Taunus gerufen. Doch hier gehen die Ermittler schnell von Mord aus und beginnen im Umfeld der Frau zu ermitteln. Bald häufen sich die Motive und es gibt sehr viele Verdächtige.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Er ist leicht und flüssig so das man gleich gut in die Geschichte rein kommt. Am Anfang wird sehr viel Wert darauf gelegt dem Leser die Charaktere vorzustellen. Denn die Ermittler sind nicht nur für den Leser anfangs unbekannt. Nein dies ist auch der erste Fall für Bodenstein und Kirchhoff. Die Autorin beschreibt sie detailreich und erzählt wie ihr Privatleben verläuft. Dadurch waren sie mir gleich sympatisch. Aber auch die anderen Charaktere kommen da nicht zu kurz. Dadurch baut sich die Spannung nur langsam auf und beginnt eigentlich erst in der zweiten Hälfte des Buches. Aber auch da bleibt sie subtil und nicht durchgängig vorhanden. Aber genau das fand ich passend für diese Art von Krimi. 

Die eigentliche Handlung bleibt oft flach und für mich persönlich waren am Ende zu viele Intrigen, und Bösewichte vorhanden. So hatte eigentlich jeder mit jedem ein Verhältnis, Geheimnisse oder Dreck Stecken. Egal ob, Erpressung, Drogen, Sex, Menschenhandel, Geldwäsche oder Scheingeschäfte es war alles vorhanden. Es war mir alles ein bisschen zu viel des Guten. 

Aber alles in allem war es ein solider unterhaltsamer Krimi, der sich gut und schnell lesen lies. Auch bedient er sich einiger Klischees, die oft zum schmunzeln und Kopfschütteln einluden. Es ist ein Auftakt einer Buchreihe der mehr oder weniger gelungen ist.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Der erste Fall für Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein Eine Ladung Schrot aus dem eigenen Jagdgewehr beschert dem Frankfurter Oberstaatsanwalt ein schnelles, wenn auch sehr hässliches Ende. Die schöne junge Frau, die tot am Fuß eines Aussichtsturms im Taunus liegt, ist viel zu unversehrt, um an den Folgen eines Sturzes gestorben zu sein. Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine neue Kollegin Pia Kirchhoff sind sich einig: Der erste Todesfall war ein Selbstmord, der zweite jedoch ein Mord. Bald häufen sich sowohl die Motive als auch die Verdächtigen. Doch was hat den Staatsanwalt in den Tod getrieben? Entdecken Sie auch SOMMER DER WAHRHEIT, einen fesselnden Roman, den Nele Neuhaus unter dem Namen Nele Löwenberg geschrieben hat!