Bücher sind unsere Leidenschaft, beruflich und privat! Diese möchten wir mit Ihnen teilen. Darum finden Sie hier die persönlichen Leseempfehlungen unserer Buchhändler.

Auch Sie möchten Ihre Erfahrungen mit anderen teilen? Werden Sie Mitglied in unserer Community auf wasliestdu.de und verfassen Sie selbst Rezensionen zu Ihren Lieblingstiteln.

Hier finden Sie weitere Empfehlungen:



Noch mehr Tipps gefällig?

Hier stellen wir Ihnen jeden Monat einen interessanten Selfpublisher und seine Bücher vor.


Philipp Buschatz, Mayersche Dormagen

Philipp Buschatz (Mayersche Dormagen)

Über mich:

Es gibt nichts Schöneres für mich, als bis spät in die Nacht zu lesen. Ganz gleich, ob es der neueste Stephen King ist oder ein schöner Klassiker.

Meine Lieblingsbücher:

Haruki Murakami – 1Q84, Stephen King – Der Anschlag, John Green – Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Wenn ich nicht lese:

...höre ich viel Musik, gehe gerne ins Kino oder wandere. Wann immer es sich einrichten lässt, bin ich in Köln Müngersdorf und feuere "meinen Effzeh" an.

Das Schönste an meinem Job in Dormagen:

Die Leute sind unglaublich freundlich hier!


: Die Ermordung des Commendatore 02

» Ein magisches Buch vom japanischen Meistererzähler! Halb Künstlerroman, halb Schauergeschichte – zwischen Traum und Wirklichkeit. Ein einsames Haus in den Bergen, ein von seiner Frau verlassener Künstler auf Sinnsuche, Besuche aus der Geisterwelt und ein geheimnisvolles Gemälde, auf dem ein Fluch zu lasten scheint – alles wunderbar ruhig und humorvoll erzählt. Gerade erschienen – der zweite, abschließende Teil!«


Philipp Buschatz, Mayersche Dormagen
Empfohlen von:

Philipp Buschatz
Mayersche Dormagen
Weitere Empfehlungen von mir...


Haruki Murakami, Die Ermordung des Commendatore 02

: Dunkle Gewässer

» Die drei jugendlichen Hauptpersonen Sue Ellen, Terry und Jinx flüchten auf einem Floß den Sabine River hinab, verfolgt von einem wahnsinnigen, legendenumwobenen Massenmörder. Mit an Bord des Floßes ist die Asche der ermordeten May Lynn, einer engen Freundin der drei. Diese sehr skurril anmutende Geschichte ist unglaublich nervenaufreibend. Ich habe zwei weitere Romane von Lansdale gelesen, die mich allerdings nicht so ganz überzeugten. Sie waren mir einfach zu überladen mit Sozialkritik und Gewaltexzessen. In "Die dunklen Gewässer" stimmt jedoch alles, was auch an den wirklich stark gezeichneten Charakteren und an der rotzfrechen Erzählweise der Ich-Erzählerin liegt. Eine Verfolgungsjagd, die es in sich hat: Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, dabei sehr klug und auch mit leisen Untertönen erzählt. Wirklich nichts für schwache Nerven!«


Philipp Buschatz, Mayersche Dormagen
Empfohlen von:

Philipp Buschatz
Mayersche Dormagen
Weitere Empfehlungen von mir...


Joe R. Lansdale, Dunkle Gewässer

: Wenn der Wind singt & Pinball 1973

» "Wenn der Wind singt" und "Pinball 1973" sind die beiden bisher auf deutsch unveröffentlichten Erstlingswerke von Murakami. Beide Bücher hängen eng zusammen, daher macht die Veröffentlichung in einem Band tatsächlich Sinn. Beide Texte bilden den Auftakt zur Trilogie um "Ratte", dem engsten Freund des Erzählers. "Wilde Schafsjagd" ist der Abschluss dieser Trilogie. Mich hat dieses Buch wieder vollkommen begeistert.«


Philipp Buschatz, Mayersche Dormagen
Empfohlen von:

Philipp Buschatz
Mayersche Dormagen
Weitere Empfehlungen von mir...


Haruki Murakami, Wenn der Wind singt & Pinball 1973

: Finderlohn

» Stephen King hat es mal wieder geschafft: Ich fing an zu lesen - und konnte einfach nicht mehr aufhören! King ist ein meisterhaft erzählter Psychothriller gelungen, der zugleich auch eine wunderbare Liebeserklärung an die Literatur ist. Bücher, zeigt King, sind gefährliche Dinge, für die manch einer sogar über Leichen geht... Danke, Mr. King, für dieses großartige Buch!«


Philipp Buschatz, Mayersche Dormagen
Empfohlen von:

Philipp Buschatz
Mayersche Dormagen
Weitere Empfehlungen von mir...


Stephen King, Finderlohn