Ensel und Krete (Taschenbuch)

Ein Märchen aus Zamonien

Walter Moers

Übersetzung: Walter Moers

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Nach "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" entführt Walter Moers die Leser erneut in das Zauberreich Zamonien, eine Welt, die von unsterblichen Sternenstaunern, Wollhühnchen und einer Waldspinnenhexe... (weiter)

€ 9,95 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 8,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Walter Moers
Übersetzung Walter Moers
Seiten 256
EAN 9783442450176
Sprache deutsch
erschienen bei Goldmann
Erscheinungsdatum 13.06.2002
Serien Goldmann Taschenbücher
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.8 | 83 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.8 |  9 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.9 |  74 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
( 5 )
3 Sterne
( 3 )
2 Sterne
1 Stern

Der zweite Zamonien Band!
»Was liest Du?«-Rezension von The Book Storys, am 08.09.2018


Jeder von uns hat so seine Macken und Laster. Meine Macke ist, dass ich Bücher, die irgendwie im entferntesten Zusammenhängen, immer in der richtigen Reihenfolge lesen muss. So auch die Zamonien Reihe von Walter Moers. Als ich den ersten Band der Reihe, welcher von Käpt’n Blaubär handelte, las, war ich mehr als nur beeindruckt. Es zählt bis heute zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Natürlich konnte ich es kaum erwarten in eine neue Welt von Walter Moers abzutauchen. Leider war ich diesmal so ganz und gar nicht begeistert.

Am Schreibstil, den ich so sehr vergöttere, hat sich überhaupt nichts geändert. Er ist genauso perfekt wie zuvor. Der Autor kann einem die Charaktere, während des Lesens, bildlich in den Kopf pflanzen. Nicht nur die Charaktere, sondern auch die Umgebung, alle Lebewesen, alle Situationen und überhaupt alle Dinge die er beschreibt. Dafür wird er auch immer einer meiner liebsten Autoren bleiben. Er hat ebenfalls die Macht den Leser jede Emotion fühlen zu lassen, die er fühlen soll. Ich liebe nichts mehr als solche Schreibstile, denn sie machen die Geschichten zu dem was sie schlussendlich sind.
Wir lesen in diesem Buch über die Geschwister Ensel und Krete, welche mit ihren Eltern Urlaub machen. Wie man schon ahnen könnte, verlaufen sich die beiden in dem großen Wald, da sie abseits der Pfade gehen und erleben dabei ein riesen großes Abenteuer. Dieses Abenteuer steckt voller trauriger und beängstigender Momente, aber auch glückliche Momente dürfen wir mit ihnen erleben. Ebenso erleben wir Höhen und Tiefen mit den beiden und wünschen uns als Leser nichts mehr als das sie wieder heil zu Hause ankommen. Die Hoffnung, welche die beiden verspüren, spüren auch wir als Leser sehr präsent, dies bricht einem ab und an das Herz, denn die beiden müssen viele Rückschläge einstecken.

Das, was mich an der Geschichte gestört hat war die Umsetzung der Idee, welche eigentlich ziemlich cool ist. Denn wir erfahren noch viel mehr über die Welt, welche wir auch schon, zum Teil, in Käpt’n Blaubär kennengelernt haben. Jedoch haben mir vor allem die „Abschweifungen“ überhaupt nicht zugesagt. Die ersten Abschweifungen waren doch ziemlich lustig und ließen einen viel schmunzeln, aber ab der 6/7 Abschweifung wurde es dann eher lästig. Zum Ende hin hat sich die Geschichte auch sehr gezogen, da der Autor uns ein wenig an der Nase herumführt.

Es passiert in der Geschichte schon einiges, jedoch war fast alles, für mich, überhaupt nicht spannend. Ich hoffe einfach das der nächste Band aus der Zamonien Reihe mich mehr überzeugen kann, da ich diese Reihe auf jeden Fall komplett lesen möchte. Diese Geschichte hat mir persönlich einfach nicht gefallen, vielleicht ist das bei euch anders. Falls ihr auch so ein „Reihen in der richtigen Reihenfolge lesen“ Mensch seid, dann müsst ihr dieses Buch natürlich lesen, wenn es euch nicht stört, dann könnt ihr dieses Buch natürlich weglassen, da man die Bücher nicht zwangsweise nacheinander lesen muss.
 

mehr zeigen ...

Zamonien #2 - wieder äußerst phantasievoll
»Was liest Du?«-Rezension von Birte, am 22.06.2015

Nach "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" ist "Ensel und Krete - Ein Märchen aus Zamonien" Moers zweites Zamonien-Werk.

Auf dem Cover befinden sich die, wie bei Käpt'n Blaubär, die Protagonisten - dort war es Blaubär, der zwischen den Barten eines Riesen-Wals hervorlugte, hier sind es die fhernhachischen Zwergenkinder Ensel und Krete, die aus einem Baumloch hervorschauen.

Die Geschichte von Ensel und Krete fängt deutlich anders an, hat aber viele Parallelen zum Grimmschen Märchen Hänsel und Gretel (ich brauchte etwas, bis mir klar war, warum immer von der Hexe die Rede ist).

Man darf aber nicht erwarten, dass die Geschichte am Stück erzählt wird, denn schließlich handelt es sich hier um ein Werk des berühmten zamischen Schreibsauriers Hildegunst von Mythenmetz, der stilistisch immer für eine Überraschung gut ist und dessen Werk von Moers aus dem zamonischen "kongenial übersetzt wurde".

Am beeindruckendsten fand ich die überaus phantasievolle Landschaftsbeschreibung und auf ein Stilmittel wie die mythenmetzische Abschweifung muss man auch erst mal kommen. Damit ist das Buch für alle, denen die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär gut gefallen haben, eine klare Empfehlung - es sollte aber auch eigenständig funktionieren.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Nach "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" entführt Walter Moers die Leser erneut in das Zauberreich Zamonien, eine Welt, die von unsterblichen Sternenstaunern, Wollhühnchen und einer Waldspinnenhexe bevölkert ist. Hier spielt auch das höchst ungewöhnliche Märchen des Geschwisterpaars Ensel und Krete...

Moers, Walter Der Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz ist der bedeutendste Großschriftsteller Zamoniens. Berühmt wurde er durch seine 25-bändige Autobiographie »Reiseerinnerungen eines sentimentalen Dinosauriers«, ein literarischer Bericht über seine Abenteuer in ganz Zamonien und vor allem in der Bücherstadt Buchhaim.Sein Schöpfer Walter Moers hat sich mit seinen phantastischen Romanen, weit über die Grenzen des deutschen Sprachraums hinaus, in die Herzen der Leser und Kritiker geschrieben. Alle seine Romane wie »Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär«, »Die Stadt der Träumenden Bücher«, »Der Schrecksenmeister« und zuletzt »Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr« waren Bestseller.Neben dem Kontinent Zamonien mit seinen zahlreichen Daseinsformen und Geschichten hat Walter Moers auch so erfolgreiche Charaktere wie den Käpt'n Blaubär, das Kleine Arschloch und die Comicfigur Adolf, die Nazisau geschaffen.