Erebos 2

Erebos 2 (eBook)

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Erebos hat geschlafen... Jetzt ist es wieder wach! Wenn du auf deinem Handy eine neue App vorfindest, die du ganz bestimmt nicht selbst installiert hast, könnte das ein Werbegag sein. Doch was, wenn das Programm Kontrolle... (weiter)

€ 14,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Ursula Poznanski
Edition 1. Auflage
EAN 9783732013715
Sprache deutsch
erschienen bei Loewe Verlag
Erstverkaufsdatum 14.08.2019
Stichwörter Ursula Poznanski Bücher Buch Jugendbücher neues Buch
Thalamus Aquila Elanus Layers Saeculum Eleria Trilogie
Die Verratenen Die Verschworenen Die Vernichteten
Fünf Vanitas Schatten Invisible Anonym Stimmen
Sonderausgabe Sonderedition Limited Edition Erebos
Altersfreigabe ab 14 Jahren
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Veröffentlichungsjahr 2019
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.2 | 4 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4 |  2 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.3 |  2 Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Starke Fortsetzung
»Was liest Du?«-Rezension von freakin-minds, am 24.10.2019

Was passiert, wenn eine künstliche Intelligenz die Macht über unsere Leben bekommt? Der erste Teil von Erebos hat vor knapp zehn Jahren schon gezeigt, was sie ohne Instagram und Whatsapp kann. Jetzt hat das Programm dazugelernt und kann Messenger und soziale Netzwerke nutzen. Für viele Spieler steht die Existenz auf dem Spiel. So auch für Nick, der vor 10 Jahren das Spiel gemeinsam mit seinen Freunden abgeschaltet hat. Doch jemand hat die Software wieder eingeschaltet und sie hat Nick als einen von mehreren ehemaligen Spielern ausgewählt, um erneut eine Mission zu erfüllen.

Es ist gruselig zu wissen, was eine Software schaffen kann. In der Zwischenzeit sind die Serie Wishlist und der Roman Nerve erschienen, die auf dem gleichen Prinzip wie Erebos basieren, aber bereits mit sozialen Netzwerken arbeiteten. Jeder Leser wird sich fragen: Wie würde ich handeln? Ich bin ehrlich, wenn meine Existenz auf dem Spiel stünde, würde ich mir zweimal überlegen, ob ich aussteige. Sicherlich macht man sich dabei erpressbar, aber je nach dem, was mein Einsatz ist, muss ich entscheiden. Das hat Ursula Poznanski auch im zweiten Teil des Romans aufgezeigt. Ehrlich gesagt bin ich gespannt, ob es einen dritten geben wird.

Ich habe mittlerweile das Gefühl, die Geschichte um Erebos ist noch nicht komplett erzählt worden. Und jedes Mal aufs Neue wird es sehr spannend, wie Nick und seine Freunde agieren. Auch dieses Mal zumal das Programm dieses Mal jeden Schritt von Nick verfolgen konnte und es Konsequenzen gab, wenn er nicht spurte. Kann das gut gehen? Wie kommt Nick aus der Sache heraus? Und warum zur Hölle wurde Erebos erneut eingeschaltet? Das sind die Fragen, die sich der Leser von Beginn anstellt und die erst gegen Ende beantwortet werden, was es sehr schwer macht, das Buch nicht in einem Stück zu lesen. Ich habe länger gebraucht, weil ich immer nur im Zug gelesen habe, aber den Schluss hab ich dann zu Hause gelesen, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe.

mehr zeigen ...

Würdige Fortsetzung, die mich fast genauso begeistert hat
»Was liest Du?«-Rezension von Skyline, am 29.09.2019

 

Klappentext

„EREBOS IST ZURÜCK …UND HAT DAZUGELERNT
Als Nick auf seinem Smartphone ein vertrautes Icon in Gestalt eines roten E entdeckt, glaubt er zuerst an einen Zufall. Aber dann wird ihm klar: Erebos hat ihn wiedergefunden …
Der sechzehnjährige Derek hingegen ist nur kurz misstrauisch, als das rote E auf seinem Handy aufleuchtet. Zu spät begreift er, dass er selbst zu einer Spielfigur geworden ist. Und es um viel mehr geht, als er sich je hätte vorstellen können …“

 

Gestaltung

Statt rot ist dieses Mal gelb die dominierende Farbe des Covers, was mir gut gefällt, da ich finde, dass Gelb und Rot schön zusammen aussehen. Das Motiv eines bedrohlich aussehenden Auges wurde beibehalten. Dies finde ich gut, da es für mich symbolisch für Erebos und die Überwachung durch das Spiel steht. Außerdem gefällt mir an dem Cover, dass der Titel einen Großteil einnimmt und durch die große zwei die Fortsetzung angezeigt wird.

 

Meine Meinung

Da nun „Erebos 2“ erschienen ist, hatte ich dies zum Anlass genommen endlich „Erebos“ zu lesen, von dem ich restlos begeistert wurde. Daher war ich unheimlich gespannt, ob „Erebos 2“ mithalten und mich genauso mitreißen könnte. Tatsächlich hat mir der zweite Erebos Band fast genauso gut gefallen wie der Erste, wobei ich definitiv der Meinung bin, dass es eine würdige Fortsetzung ist. Es gibt in „Erebos 2“ ein Wiedersehen mit altbekannten Figuren wie Nick, aber auch neue kommen dazu. So entdeckt Derek beispielsweise zum ersten Mal die Spielwelt von Erebos, während das rote E auf dem Smartphone bei Nick eine Gänsehaut auslöst…

 

Was mich richtig begeistert hat, war, dass ich hier erfahren habe, wie es mit den Figuren aus „Erebos“ weitergegangen ist, denn in „Erebos 2“ sind 10 Jahre vergangen seit dem Computerspiel. Dementsprechend ist Nick, der Protagonist aus „Erebos“ nun in den 20ern, hat eine eigene Wohnung und studiert. Auch gibt es ein Wiedersehen mit Emily und Victor, was ich einfach super fand, da ich unbedingt erfahren wollte, was aus ihnen geworden ist. Auch bin ich richtig begeistert davon, dass Nick wieder einer der Erzähler ist, denn er war mir einfach schon vorher so sympathisch und auch jetzt in „Erebos 2“ habe ich ihn direkt wieder gern gehabt.

 

Neben Nicks Perspektive gibt es noch den sechzehnjährigen Derek als zweiten Protagonisten und somit auch zweiten Erzähler. Ähnlich wie damals bei Nick erliegt Derek der Versuchung von Erebos bis er merkt, dass es längst zu spät ist! Zudem wird auch in „Erebos 2“ immer mal wieder eine geheimnisvolle Perspektive eingeschoben, die in wenigen Zeilen mysteriöse Andeutungen macht und den Leser zum Nachdenken anregt.

 

Richtig beeindruckend fand ich die Entwicklung von Erebos. Durch Smartphones, Apps, Social Media und ähnliches ist Erebos gewachsen und hat sich zu etwas noch unheimlicherem weiterentwickelt. Erebos ist noch intelligenter und vor allem unberechenbarer geworden, sodass das Spiel Jugendliche noch leichter anlocken und in seiner Spielwelt gefangen nehmen kann. So zeigt „Erebos 2“ wie gerade auch die Technikneuerungen der letzten Jahre dazu genutzt werden können, um junge Menschen dazu zu bringen, einem Spiel zu verfallen. Erschreckend real und unglaublich einnehmend wird die Anziehungs- und vor allem Manipulationskraft von Erebos dargestellt. Es hat mir echte Schauer über die Arme gejagt, wenn ich gelesen habe, was Erebos alles mitbekommt und wozu das Spiel mittlerweile fähig ist!

 

Die Handlung fand ich ähnlich anziehend wie schon beim ersten Erebos-Buch, denn auch in „Erebos 2“ tauchte ich wieder in die Spielwelt ein, wodurch eine fesselnde Mischung aus realer Welt und Spielwelt erzeugt wird. Zudem zieht sich eine enorme Spannung durch das gesamte Buch. Zwar fand ich, dass diese am Anfang noch etwas flach war, doch sie steigerte sich mit jeder Seite. Besonders cool war für mich, dass ich wirklich bis zur schlussendlichen Auflösung nicht ahnen konnte, was Erebos dieses Mal geplant hat. Ab der Hälfte war dann Nervenkitzel, Gefahr und Dramatik vorwiegend, sodass eine einnehmende Sogwirkung entstanden ist derer ich mich nicht mehr entziehen konnte. Ich fühlte mich beim Lesen, als sei ich in einem Rausch gefangen, denn die Geschichte war so atemberaubend, dass ich unbedingt die Auflösung von „Erebos 2“ erfahren musste.

 

Fazit

Mit großen Erwartungen habe ich mich an „Erebos 2“ herangewagt und bin nicht enttäuscht worden! Von Wiedersehen mit den liebgewonnenen, altbekannten Hauptfiguren aus dem ersten Teil über die erschreckende Weiterentwicklung von Erebos bis hin zur atemberaubenden Handlung: in „Erebos 2“ werden Leserherzen glücklich! Zwar war die Spannung für meinen Geschmack zunächst etwas flach, doch je weiter ich las, desto tiefer sog mich „Erebos 2“ in sich auf und desto mehr verfing ich mich in Nervenkitzel, Gefahr, überraschenden Wendungen und großartiger Dramatik. Dieses Buch liest sich wie ein Rausch!

Sehr, sehr gute 4 von 5 Sternen!

 

Reihen-Infos

1. Erebos

2. Erebos 2

mehr zeigen ...

Erebos hat geschlafen... Jetzt ist es wieder wach! Wenn du auf deinem Handy eine neue App vorfindest, die du ganz bestimmt nicht selbst installiert hast, könnte das ein Werbegag sein. Doch was, wenn das Programm Kontrolle über dein Leben gewinnt? Es läuft nicht nur auf dem Handy und dem Computer, es ist überall. Es wählt seine Nutzer selbst. Und es lässt dich um alles spielen, was dir wichtig ist: Deinen Job, dein Studium, deine Freundin ... Spiel um dein Leben! Fast 10 Jahre lang hat die Autorin bei Nachfragen zu einer Fortsetzung von Erebos immer abgewunken. Die Geschichte war abgeschlossen, alle Rätsel waren aufgeklärt. Doch seit Erscheinen des Buches hat sich die Technik - und unser Umgang damit - enorm weiterentwickelt. In unserer allseits vernetzten Gegenwart würden dem Spiel nun völlig neue Möglichkeiten offenstehen. Kaum vorstellbar, was es über Facebook, Twitter und Instagram anrichten könnte ... Ursula Poznanski fand daher: "Die Zeit ist reif für Erebos 2."

Ursula Poznanski ist eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendbuchautorinnen. Ihr Debüt Erebos, erschienen 2010, erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen schreibt sie auch Thriller für Erwachsene, die genauso regelmäßig auf den Bestsellerlisten zu finden sind wie ihre Jugendbücher. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!