Feuer und Blut - Erstes Buch (Buch)

Erstes Buch

George R. R. Martin

Übersetzung: Andreas Helweg

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Wie alles begann! Die packende Vorgeschichte um die Herrschaft des Königshauses Targaryen. Was für Tolkiens Fans das Silmarillion ist, erscheint nun von George R.R. Martin - die epische Vorgeschichte von "Das Lied... (weiter)

€ 26,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 19,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn George R. R. Martin
Übersetzung Andreas Helweg
Seiten 889
EAN 9783764532239
Sprache deutsch
erschienen bei Penhaligon
Erscheinungsdatum 20.11.2018
Ursprungstitel Fire & Blood Vol. 1: A History of House Targaryen of Westeros
Stichwörter Game of Thrones
Silmarillion
Vorgeschichte
Valyria
Drachen
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.1 | 11 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3 |  5 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.2 |  6 Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
( 2 )
2 Sterne
1 Stern
( 1 )

Geschichtsbuch
»Was liest Du?«-Rezension von Buchglueck, am 16.12.2018

"Feuer und Blut - Erstes Buch" von Autor George R. R. Martin erschien 2018 als Hardcover Ausgabe mit 896 Seiten im Penhaligon Verlag der Randomhouse Gruppe.

Das Buch erzählt, wie bereits der Untertitel verrät, "Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros" die komplette bzw. den Anfang der Geschichte eines der beliebtesten Familien des "Game of Thrones Universums". Da dieses Haus auch mit zu meinen Lieblingen der Reihe/Serie gehört, hatte ich sehnsüchtig und gespannt auf das Erscheinen des Buches gewartet. Doch leider entpuppte sich das Buch schnell als mein persönlicher Albtraum.

Was ich las fand ich zu keinem einzigen Zeitpunkt langweilig, sondern durchaus interessant, doch hatte ich ein Buch der "Das Lied von Eis und Feuer" - Art erwartet, oder kurzgesagt: einen Roman. Leider glich das Buch aber eher einem Geschichtsbuch, weil hdy Informationen hintereinander reiht, die ich durch die Fülle an Daten, Namen und Ereignissen schnell nicht mehr im Kopf abspeichern konnte. Der im Umschlag dargestellte Stammbaum war zwar während des Lesens zur Orientierung kurzzeitig hilfreich, bot mir persönlich auf Dauer aber zu wenig Unterstützung, da die Gleichheit der Namen mich immer mehr verwirrte.

Dass George R. R. Martin durchaus einen guten und flüssigen Schreibstil besitzt, beweisen seine anderen Bücher, allerdings fand ich diesen hier überhaupt nicht wieder. Mehrfach musste ich das Buch auf Grund von Konzentrationsmangel und Motivation Verlust pausieren und rang mit meinem Gewissen, es nicht doch abzubrechen. Doch die Geschichte der Targaryen wollte ich trotzdem aus Interesse weiter verfolgen. Mir persönlich hätte es besser gefallen, wenn "Feuer und Blut" durch die Informationsfülle kürzere Kapitel bekommen hätte. Während das kürzeste Kapitel ca. 13 Seiten aufwies, so hatte das längste ca. 81 Seiten und der Rest variierte dazwischen.

Doch natürlich bot mir das Buch nicht nur negative Aspekte, weswegen ich natürlich nicht nur positiv hervorheben möchte, dass "Feuer und Blut" durchaus interessante Fakten für jeden Fan bietet, sondern auch, mit welch begeisternden Illustrationen der Inhalt gestaltet wurde. Die sehr realistischen und detaillierten Zeichnungen sind für mich das Highlight des Buches.

"Feuer und Blut" zu bewerten fällt mir sehr schwer, weil es eben kein typischer Fantasyroman ist. Wahrscheinlich ist es eine wunderbare Lektüre für all die "Game of Thrones Nerds" da draußen, doch für den "normalen Durchschnitt" einfach zu trocken und zu zäh. Wegen dem guten Informationspotenzial, der einfach nur (in meinen Augen) schlecht umgesetzt wurde, gebe ich der Gesamtbewertung einen kleinen Überhang ins positive.

mehr zeigen ...

Eine ziemliche Enttäuschung
»Was liest Du?«-Rezension von Leapunch, am 16.12.2018

Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut, als ich wusste es wird veröffentlicht und noch mehr habe ich mich über die wundervolle Gestaltung gefreut. Das Buch ist ein echter Schmöker mit seinen neunhundert Seiten, das hat mich im Vorfeld nicht abgeschreckt, denn eigentlich liebe ich die Bücher von Martin. Das buch ist ähnlich gestaltet wie die Sammelbände der Eis und Feuer Reihe, was ich sehr schön finde auch wenn ich die klassischen Ausgaben in meinem Regal stehen habe. 
Der Umschlag ist auf jeden Fall eins der Highlights des Buches er enthält nicht nur einen Überblick aller Bücher aus Westeros sondern eben auch den Stammbaum des Hauses Targaryen in Postergröße. 

Etwas negativ ist mir der Geruch aufgefallen allerdings mag das an den vielen Abbildungen und zum größten Teil am Umschlag liegen weshalb ich da ganz gut drüber hinweg sehen konnte. Am Anfang des Buches kommt dann nochmal eine Übersichtskarte von Westeros und am Ende dann noch ein Überblick über den Süden, was ich immer gut finde.
Die Illustrationen im buch sind immer wieder ein toller Blickfang und haben jede Menge Pluspunkte gesammelt, natürlich sind sie nicht von Martin gezeichnet. 

So kommen wir mal zum Buch bzw. der Story, die ist auf jeden Fall mächtig, also das ist kein Buch für zwischendurch, mal abgesehen von der Seitenzahl haben mich diese vielen vielen vielen ähnlichen Namen einfach genervt. Ich habe teilweise den Überblick verloren und wusste jetzt nicht mehr welcher Sohn welcher ist und dadurch habe ich die Lust am lesen wirklich verloren.

Ein weiteres Manko ist das man das Gefühl hat nichts neues erzählt zu bekommen, auch wenn es irgendwie interessant war der Geschichte zu folgen. ALs Fan von Game of Thrones ist das Buch auf jeden Fall eine tolle Erweiterung meiner Sammlung aber auch nicht unbedingt ein Muss, denn man kann seine Lesezeit dann auch nützlicher verbringen.

Fazit:

Ich musste lange überlegen wie ich dieses Buch bewerten soll, denn es hat mich sowohl enttäuscht als auch begeistert. Aber am Ende hat die Geschichte mich einfach nicht so überzeugen können, ich finde es wirklich schade und würde mir wünschen das mich das nächste Buch des Autors wieder mehr fesseln kann. Ich denke jeder sollte selbst entscheiden ob er dieses Buch haben MUSS, ich bin zwar froh das es hier steht würde es mir aber nicht kaufen mit dem Wissen nun. 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Wie alles begann! Die packende Vorgeschichte um die Herrschaft des Königshauses Targaryen. Was für Tolkiens Fans das Silmarillion ist, erscheint nun von George R.R. Martin - die epische Vorgeschichte von "Das Lied von Eis und Feuer" / "Game of Thrones"! Drei Jahrhunderte, bevor die Serie beginnt, eroberte Aegon Targaryen mit seinen Schwestergemahlinnen und ihren drei Drachen den Kontinent Westeros. 280 Jahre währte die Herrschaft seiner Nachkommen. Sie überstanden Rebellion und Bürgerkrieg - bis Robert Baratheon den irren König Aerys II. vom Eisernen Thron stürzte. Dies ist die Geschichte des großen Hauses Targaryen, niedergeschrieben von Erzmaester Gyldayn, transkribiert von George R.R. Martin. Mit Stammbaum in Postergröße im Schutzumschlag

Martin, George R.R. George Raymond Richard Martin wurde 1948 in New Jersey geboren. Sein Bestseller-Epos 'Das Lied von Eis und Feuer' wurde als die vielfach ausgezeichnete Fernsehserie 'Game of Thrones' verfilmt. George R.R. Martin wurde u.a. sechsmal der Hugo Award, zweimal der Nebula Award, dreimal der World Fantasy Award (u.a. für sein Lebenswerk und besondere Verdienste um die Fantasy) und dreimal der Locus Poll Award verliehen. 2013 errang er den ersten Platz beim Deutschen Phantastik Preis für den Besten Internationalen Roman. Er lebt heute mit seiner Frau in New Mexico.