Feuer und Zorn (Buch)

Im Weißen Haus von Donald Trump

Michael Wolff

Übersetzung: Dirk van Gunsteren, Werner Schmitz, Nikolaus Stingl, Gregor Hens, Jan Schönherr, Thomas Gunkel, Isabel Bogdan

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Es ist das Enthüllungsbuch, das die Präsidentschaft von Donald Trump erschüttert: Michael Wolffs "Feuer und Zorn" ist ein eindrucksvolles Sittengemälde der amerikanischen Politik unter Trump. Im Mittelpunkt... (weiter)

€ 19,95 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 16,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Michael Wolff
Übersetzung Dirk van Gunsteren, Werner Schmitz, Nikolaus Stingl, Gregor Hens, Jan Schönherr, Thomas Gunkel, Isabel Bogdan
Edition 5. Aufl.
Seiten 480
EAN 9783498094652
Sprache deutsch
erschienen bei Rowohlt Verlag GmbH
Erscheinungsdatum 19.02.2018
Ursprungstitel Fire and Fury. Inside the Trump White House
Stichwörter Melania Trump
Ivanka Trump
Fire and Fury
Jared Kushner
Republikaner
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø3 | 3 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 0 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 3 |  2 Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Donald Trump ganz nah - an wünschte sich, es wären "Fake News"...
»Was liest Du?«-Rezension von Dietmar, am 22.03.2018

Donald Trump aus der Nähe betrachtet.

Er ist einer der schillerndsten Politiker unserer Zeit, einer der mächtigsten Männer auf der Welt. An ihm scheiden sich die Geister und jeder blickt gebannt Richtung Oval Office und fragt sich: welche "Überraschung" erwartet uns als nächstes?

Die deutsche Übersetzung des Bestsellers "Fire and Fury" erfüllt die Erwartungen an eine Biografie der besonderen Art!
Der US-Journalist Michael Wolff schildert seine Kenntisse über einen Wahlsieg, von dem niemand ernsthaft dachte, er könnte Realität werden - auch nicht der aktuelle Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und offensichtlich erst recht nicht sein Team.
Von einer Vorbereitung auf die politische Aufgabe kann also nicht die Rede sein. So verwundert es demzufolge nicht, dass der Start recht holprig war; seinen politischen Schlingerkurs hat er bis heute nicht gestoppt.

Anhand zahlreicher Gespräche mit dem Präsidenten und seinem mächtigen Umfeld trägt Michael Wolff seine Erkennisse zusammen und schildert sie dem interessierten Leser - kann das alles wirklich wahr sein?
Er zeichnet das Bild eines der mächtigsten Männder dieser Welt, seine Herangehensweise an Politik, an Entscheidungen und nicht zuletzt seinen Umgang mit seinem Team, das ihm letztendlich zum Sieg verholfen hat. Nur: vom ursprünglichen Team blieb nicht mehr viel übrig - wie wird es weitergehen?

Wolff trägt diese Biografie aus den Erkenntnissen seiner zahlreichen Interviews zusammen, denn so recht heran kommt man an Donald J. Trump wohl nicht, erst recht nicht als Journalist. Dennoch entsteht ein Bild, das den Leser an vielen Stellen zum Kopfschütteln und zum ungläubigen Staunen bringen wird. Dallas und Denver Clan könnten das Vorbild für das vorliegende "Drehbuch" der bisherigen Amtszeit Donald Trumps gewesen sein. Nur handelt es sich (leider) nicht um eine Unterhaltungsserie, sondern um reale Politik! Der Beginn einer E-Mail aus dem April 2017 (deren Verbreitung einen ungeahnt großen Adressatenkreis fand) bringt das Drama auf den Punkt: "Es ist schlimmer, als Sie sich vorstellen können. Ein von Clowns umgebener Idiot. ..." (S. 288).

Das Lesen dieses Buches hat mich einerseits gefesselt, andererseits sprachlos gemacht. Jeder, der sich über die jähen Wendungen in den politischen Entscheidungen des US-amerikanischen Präsidenten wundert und nach einem Konzept sucht, wird sich über die Hintergründe seiner Handlungen und das Fehlen eines "roten Fadens" nach dem Lesen des Buches nicht mehr wundern.
Wolff beschreibt die Abläufe immer wieder detailreich und lenkt den Leser dabei in eine Denkrichtung - nicht immer objektiv (wenngleich trotzdem interessant) - aber selbst wenn nicht alle Details stimmen sollten, reicht das für ein flaues Gefühl im Magen allemal.

Kein Wunder also, dass der Kommentar des Präsidenten zu "seiner Biografie" eher ernüchternd ausfällt: "Voller Lügen, Entstellungen und Quellen, die nicht existieren."
Wenn dem so wäre, ist es um so erstaunlicher, dass ein solches Buch erscheinen durfte...

Mein Fazit: absolute Leseempfehlung!

 

 

mehr zeigen ...

Es ist das Enthüllungsbuch, das die Präsidentschaft von Donald Trump erschüttert: Michael Wolffs "Feuer und Zorn" ist ein eindrucksvolles Sittengemälde der amerikanischen Politik unter Trump. Im Mittelpunkt ein Präsident, den seine Mitarbeiter wie ein kleines Kind behandeln, und der umgeben ist von Inkompetenz, Intrigen und Verrat. Der Bestseller-Autor Wolff beschreibt das Chaos, das in den ersten Monaten im Weißen Haus geherrscht hat, er enthüllt, wie nah die Russland-Verbindung an Trump herangerückt ist und wie es zum Rauswurf des FBI-Chefs Comey kam. Und er liefert erstaunliche Details über das Privatleben dieses Präsidenten. Über zweihundert Interviews hat Wolff mit den engsten Mitarbeitern des US-Präsidenten geführt, darunter auch der ehemalige Chef-Berater Stephen Bannon: Noch nie ist es einem Journalisten gelungen, das Geschehen im Weißen Haus so genau nachzuzeichnen. Herausgekommen ist das einzigartige Porträt eines Präsidenten, der selbst nie damit gerechnet hat, die Wahl zu gewinnen. Michael Wolffs Bericht aus dem Weißen Haus unter Trump ist in den USA ein Bestseller: ein aktuelles politisches Buch, das sich wie ein Königsdrama von Shakespeare liest.