Find mich da, wo Liebe ist (eBook)

Anstey Harris

Übersetzung: Silke Jellinghaus, Karolina Fell

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Grace stand vor einer großen musikalischen Karriere, bis ein traumatisches Ereignis alles veränderte. Nun repariert sie in ihrem kleinen englischen Dorf Musikinstrumente. Ihr Leben dreht sich vor allem um David, ihre große... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 12,99
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Gesamtmeinung:
Ø4.2 | 40 Meinungen
davon Rezensionen:
Ø 4.1 |  20 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.3 |  20 Bewertungen

5 Sterne
( 6 )
4 Sterne
( 6 )
3 Sterne
( 3 )
2 Sterne
1 Stern

Alle Bewertungen mit 5 Sternen ( alle anzeigen )
Zurück zum Artikel
Ein Buch über Liebe, Freundschaft und Leidenschaft
»Was liest Du?«-Rezension von AdorableBooks, am 19.07.2019

Grace große Liebe David rettet in einer Pariser U-Bahn eine Frau vor dem sicheren Tod und wird als Held gefeiert.  Doch Grace ist nur die Geliebte und David verspricht ihr immer wieder seine Frau zu verlassen. 
Grace reperiert Instrumente und baut ein Cello für einen Wettbewerb. Doch wie geht diese ganze Geschichte aus? Eine Geschichte über Vertrauen und Leidenschaft.

Prinzipiell gefällt mir das Cover und der Titel recht gut. Wobei ich ein bisschen das Gefühl habe, dass der Titel nicht ganz so richtig auf die Geschichte passt. Der Klappentext umreißt alles perfekt und verrät nicht zu viel von der Geschichte.
Der Schreibstil ist einfach und schnell zu lesen, sodass man nur so über die Seiten fliegt.

Auch wenn man nicht viel von Instrumenten und deren Bau versteht, fühlt man sich zu keinem Zeitpunkt des Buches gelangweilt. Es wird alles gut erklärt ohne den Leser zu langweilen. 
Auch wenn ich Grace am Anfang etwas zu naiv finde und sie immer mal mächtig schütteln möchte, finde ich sie eine sehr angenehme Protagonistin. Man merkt genau, wie viel Leidenschaft in ihr steckt vor allem was die Streichinstrumente angeht. Da merkt man, dass ihr die Liebe aus jede Pore herauskommt.
David habe ich von Anfang an genau so eingeschätzt, wie er am Ende auch dargestellt wird. Immerhin trennt er sich neun Jahre lang nicht von seiner Frau. Warum sollte er es dann auf einmal tun? Von Anfang an wusste ich worum es bei ihm geht. Was ich aber nicht als negativ empfinde.

Manchmal war ich etwas irritiert, da die Flashbacks aus ihrer Vergangenheit so plötzlich kamen und man es erst mit der Zeit mitbekommen hat. Ein kleiner Verweis wäre irgendwie hilfreich gewesen. Aber das ist nichts, was mich in der Bewertung einen Stern abziehen lassen würde. Ich mag diese Geschichte und kann sie nur empfehlen.

Liebe und Musik
»Was liest Du?«-Rezension von Sanne7, am 15.07.2019

Grace liebt David. Klingt gut, ist es aber nicht: David ist mit einer Anderen verheiratet. Seit acht Jahren wartet Grace darauf, dass der wunderbare, heldenhafte und einfühlsame Geliebte seine Frau für sie verlässt. Doch warum sollte er? Das muss Grace schmerzhaft erfahren, eine Welt bricht zusammen. Das ist schon die zweite, riesengroße Enttäuschung in ihrem Leben. Faszinierend geschrieben, glaubhafte Ausgangslage. Grace ist sympathisch, aber sehr schüchtern, traumatisiert, ihr Selbstbewußtsein gering bis nicht vorhanden. Können ihre wenigen Freunde ihr helfen? 
Ein tolles Buch, bestens zu lesen, mitnehmend. Die Figuren werden glaubhaft und vorstellbar beschrieben, sympathisch die Aushilfe Nadia, David mag man dagegen wenig. Sehr interessant und informativ wird die Kunst des Instrumentenbaus beschrieben, Schwerpunkt ist das im Fokus stehende Cello. Hat man so nicht gewusst, nicht einmal ansatzweise geahnt. 
Ein Mut machender Roman von Anstey Harris, emotional geschrieben und schöne Lektüre.