Fjorgaar - Der rote Vogel (Taschenbuch)

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Unheilvolles braut sich in einer Welt zusammen, von deren Existenz der 22-jährige Student Ben nichts ahnt. Bis ihn ein Geschenk seines längst verstorbenen Großvaters auf einen Weg bringt, den er freiwillig... (weiter)

€ 14,95 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 7,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Dorothea Bruszies
Seiten 439
EAN 9783956690969
Sprache deutsch
erschienen bei Bookspot Verlag
Erscheinungsdatum 10.2018
Stichwörter Abenteuer
Fantasy
Liebe
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø2.8 | 3 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 2.8 |  2 Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Potenzial verschenkt
»Was liest Du?«-Rezension von Gisel, am 14.02.2019

Ben erhält zu seinem 22. Geburtstag ein Amulett als Geschenk, das mehr als rätselhaft ist, verbindet es ihn doch mit einer Vergangenheit, die ihm ziemlich unbekannt ist: als Kind adoptiert, weiß er überhaupt nichts von seiner Herkunft. Doch nun plagen ihn Alpträume, und bald findet er sich wieder auf Alva auf der Suche nach den Hintergründen zu seinen Erinnerungsfetzen und Träumen. Zusammen mit seinen Freunden Liz und Arne erkundet er eine Welt, die voller Magie und Gefahren ist.

Vom Klappentext angesprochen, habe ich mich sehr gerne in dieses Buch vertieft, um zusammen mit Ben und seinen Freunden eine Welt voller Geheimnisse zu enträtseln. Spannend sind die Hinweise gestreut auf die Wunder, die Alva bietet, und auf die Verbindungen Bens mit dieser Welt. Leider habe ich mich etwas verheddert in den vielen weitschweifigen Erzählungen über die Gegebenheiten Alvas, während andere wichtige Fragen auch am Ende des ersten Bandes noch völlig offen sind. Dabei sind vielleicht sogar wichtige Hinweise auf das Rätsel im Gestrüpp der allzu ausführlichen Schilderungen verloren gegangen, so dass ich immer wieder nahe daran war, die Lektüre abzubrechen. Schade, denn den Plot zu diesem Buch finde ich sehr interessant, und auch die Gegebenheiten auf Alva sind spannend angelegt. Mit Ben selbst konnte ich mich durchgehend wenig anfreunden, ist er mir doch viel zu geheimniskrämerisch und unfreundlich zugleich. Auch wusste ich bis zum Schluss nicht immer, wer denn auf welcher Seite steht und mit wem ich überhaupt mitfiebern sollte. Hier hat das Buch einiges an Potenzial verschenkt. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich die Fortsetzung lesen werde.

Leider kann ich deshalb dieses Buch nur bedingt weiter empfehlen und auch nur 3 von 5 Sternen vergeben.

mehr zeigen ...

Unheilvolles braut sich in einer Welt zusammen, von deren Existenz der 22-jährige Student Ben nichts ahnt. Bis ihn ein Geschenk seines längst verstorbenen Großvaters auf einen Weg bringt, den er freiwillig niemals beschritten hätte. Unverhofft findet Ben sich in der fremden Welt Alva wieder, in der nicht nur phantastische Wesen und Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten zum Alltag gehören, sondern auch zahllose Gefahren lauern. Letzteres muss Ben schon bald am eigenen Leib erfahren. Wird es ihm gelingen, in Alva zu bestehen und sein Leben zu bewahren? Ist sein Schicksal vielleicht sogar tiefgehender mit dieser Welt verknüpft, als er es wahrhaben möchte? Und was hat es mit dem wundersamen, roten Vogel auf sich, der ihn in wiederkehrenden Albträumen zu verfolgen scheint?

Dorothea Bruszies, geboren 1983 in Baden-Württemberg, lebt mit ihrem Mann nahe München. Schon früh entwickelte sie eine Vorliebe für das Fantasy-Genre und die damit verbundene Freiheit beim Ersinnen fiktiver Welten. Im Zuge ihres Studiums beschäftigte sie sich mit dem Schreiben von Drehbüchern, worin sich ihre Leidenschaft für das Erdenken von Charakteren widerspiegelte. Ihr Debütroman "Fjorgaar - Der rote Vogel", der 2018 im Bookspot Verlag erscheint, verzaubert mit Bildern aus einer anderen Welt, die einen für einen Augenblick vergessen lassen, wo man sich befindet.