Flammen und Seide (Taschenbuch)

Historischer Roman

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Farbenprächtig, bildgewaltig, romantisch - dieser historische Roman von Petra Schier entführt seine Leser in das Rheinland des 17. Jahrhunderts. Er erzählt eine dramatische Liebesgeschichte vor der Kulisse eines... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Petra Schier
Edition 2. Aufl.
Seiten 464
EAN 9783499273551
Sprache deutsch
erschienen bei Rowohlt TB.
Erscheinungsdatum 13.12.2018
Stichwörter Tuchhandel
Eifel
Liebesroman
Historische Tatsachen
Tuchhändlerin
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø5 | 16 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  9 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 5 |  7 Bewertungen

5 Sterne
( 7 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Wieder ein Highlight
»Was liest Du?«-Rezension von tigerbea, am 12.01.2019

Madlen Thynen lebt als Tochter eines Tuchhändlers im Jahre 1668 in Rheinbach. Sie ist Peter von Werdt versprochen, jedoch schon seit langem mit Lucas Cuchenheim befreundet. Lucas steht unter schwerem Verdacht und wird in Haft genommen. 

5 Jahre danach. Peter ist aus dem Militärdienst zurückgekehrt, die Hochzeit steht kurz bevor. Doch auch Lucas kehrt ist zurück, so daß Madlen zwiegespalten ist. Doch dies ist nicht ihr einziges Problem. Es herrscht Krieg, die benötigte Ware wird nicht geliefert und die feindliche Linie steht kurz vor Rheinbach. 

Diese Geschichte ist anders als erwartet! Was sich wie ein Liebesroman anhört, ist in Wirklichkeit ein richtig guter historischer Roman der alles beinhaltet was man sich wünschen kann. Natürlich ist hier Herz im Spiel - aber nicht übermäßig und kitschig, sondern gut dosiert und auch nicht übertreiben. Das schafft Petra Schier in Perfektion. Die Charaktere sind so gut gewählt und entwickeln sich während der Handlung so weiter, daß man selbst nicht weiß, wem man nun Madlens Gunst wünscht. Für Madlen wünscht man sich das Beste - doch wer ist nun der Beste? Diese Frage stellt sich immer wieder und schon dies ist spannend. Aber auch der Rest der Handlung ist durchgehend spannend. Wie ergeht es Madlen mit dem Tuchhandel? Wird sie die Widrigkeiten überstehen? All diese Fragen lassen den Leser nicht los und bewegen zum Weiterlesen. Was wieder sehr imponiert ist die Verwicklung der fiktiven Geschichte mit reellen historischen Ereignissen. Hier merkt man ihre intensive Recherche! Petra Schier schafft es auch hier wieder diese Handlungen zu einem stimmigen und glaubhaften Ganzen zu verweben. Dies  gelingt ihr noch dazu mit einem wunderschönen Stil, der zum Lesen verführt und alles lebendig werden lässt. Ein weiteres Highlight ist eine Karte des alten Rheinbach, ein Personenverzeichnis sowie ein (sehr hilfreiches) Glossar. 

Für mich fällt dieses Buch wieder unter "voller Erfolg". Bei Petra Schier weiß man einfach, daß man Qualität erhält!

mehr zeigen ...

Eine Frau zwischen zwei Männern
»Was liest Du?«-Rezension von Sissy0302, am 06.01.2019
Die Geschichte entführt uns nach Rheinbach ins Jahr 1673. Es herrscht Krieg. Doch diesen bekommen wir erst am Ende zu spüren. Die eigentliche Geschichte dreht sich um Madlen, Tochter eines Tuchhändlers.  Schon lange fühlt sie sich Peter von Werdt versprochen. Doch auch ihr Jugendfreund Lucas weckt Gefühle in ihr. Nach einer Anklage verschwand dieser vor 5 Jahren aus ihrem Leben. Doch nun kehrt er nach Rheinbach zurück auf der Suche nach einem Verräter. Und auf einmal ist Madlen zerrissen zwischen zwei Männern. Petra Schier schreibt wie gewohnt einen mitreißenden, gefühlsvollen Roman mit sympathischen Charakteren. Ich war sofort drinnen in der Geschichte um Madlen. Was mir sehr gut gefallen hat, das waren die Rückblenden was damals vor 5 Jahren geschehen ist. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Lust auf eine  Liebesgeschichte mit historischem Hintergrund hat. 
mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Farbenprächtig, bildgewaltig, romantisch - dieser historische Roman von Petra Schier entführt seine Leser in das Rheinland des 17. Jahrhunderts. Er erzählt eine dramatische Liebesgeschichte vor der Kulisse eines verheerenden Krieges, ausgelöst durch die Expansionspolitik des Sonnenkönigs Ludwig des XIV. Zeiten der Gefahr Rheinbach, 1673. Madlen Thynen weiß, dass Krieg herrscht. Als Tochter eines Tuchhändlers ist es unmöglich, die ausbleibenden Lieferungen zu ignorieren. Doch sie weiß nicht, was Krieg bedeutet. Bis er ihre Heimat erreicht ... Zeiten des Schicksals Noch bevor die ersten feindlichen Truppen nahen, ist die Stadt Schauplatz des Konflikts zwischen Franzosen und Holländern: Ein Verräter hat sich hier eingenistet. Auf der Suche nach ihm kommt Madlens Jugendliebe zurück nach Rheinbach. Und bittet ausgerechnet ihren Verlobten um Hilfe. Zeiten der Entscheidung Madlen sollte sich nicht zerrissen fühlen zwischen diesen beiden Männern. Und doch tut sie es. Wird sie nun selbst zur Verräterin? Und wenn ja, wen verrät sie: ihre Pflicht oder ihr Herz?

Schier, Petra Petra Schier, Jahrgang 1978, lebt mit ihrem Mann und einem Schäferhund in einer kleinen Gemeinde in der Eifel. Sie studierte Geschichte und Literatur und arbeitet seit 2003 als freie Autorin. Ihre historischen Romane, darunter die Reihe um die Apothekerin Adelina, vereinen spannende Fiktion mit genau recherchierten Fakten. Petra Schier ist Mitglied des Vorstands der Autorenvereinigung DELIA.