Flugangst 7A (Buch)

Psychothriller

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Der neue Psychothriller von Bestseller-Autor Sebastian Fitzek: In der Tradition von PASSAGIER 23 spielt er mit den menschlichen Urängsten des Eingeschlossenseins und der Hilflosigkeit an Bord eines Flugzeugs. Wir haben... (weiter)

€ 22,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Sebastian Fitzek
Seiten 394
EAN 9783426199213
Sprache deutsch
erschienen bei Droemer Knaur
Erscheinungsdatum 25.10.2017
Stichwörter Psychiater
Thriller Bestseller 2019
Passagier 23
Entführung
Urangst
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø4.1 | 134 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.2 |  53 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.1 |  81 Bewertungen

5 Sterne
( 17 )
4 Sterne
( 18 )
3 Sterne
( 4 )
2 Sterne
( 2 )
1 Stern

Mehr Angst ging nicht
»Was liest Du?«-Rezension von Ulrike Frey, am 24.05.2018

Sebastian Fitzek hat es auf seine bekannte Weise wieder einmal geschafft, dass ich sein knapp 400 Seiten umfassendes Buch an einem guten Tag ausgelesen habe. Ich habe es verschlungen von der ersten bis zur letzten Seite. Ja, tatsächlich bis zur letzten, denn bei Fitzek lohnt es sich ja auch, die anschließenden Anmerkungen und Danksagungen zu lesen. Sie sind so ganz anders als bei anderen Schriftstellern. Ich kann mir immer so richtig vorstellen, dass er mir gegenüber sitzt und mir das alles erzählt. Er ist ein Autor zum Anfassen. Dafür spricht auch, dass er wieder seine email-Adresse im Buch hinterlassen hat. Und aus eigener Erfahrung kann ich versichern, dass er auch antwortet.

Nun aber zum Buch: Seit am 24.03.2015 die Germanwings-Maschine in Frankreich abgestürzt ist und es keine Überlebenden gab, hat die EU psychologische Tests bzw. Kontrollen für Piloten gefordert. Vor diesem Hintergrund spielt der Roman. 

Mats Krüger ist ein Psychiater, er leidet unter starker Flugangst und hat extra ein Seminar besucht, um diese in den Griff zu bekommen, um seiner Tochter, die ihn nie mehr wieder sehen wollte, nach der Geburt ihres Babies beizustehen. 

Nun ist es ein langer Flug von Argentinien nach Berlin, doch langweilig wird ihm nicht werden. Gleich nach dem Start erhält er einen Anruf. Seine Tochter, die kurz vor der Entbindung steht, wurde entführt. Er soll jetzt einen ehemaligen Patienten, der sich mit ihm an Board befindet und den er von mörderischen Gewaltphantasien befreit hat, wieder in den damaligen Zustand zurückbringen, damit dieser die Maschine mit ihren über 600 Fluggästen zum Absturz bringt. 
Die Polizei darf er natürlich nicht einweihen, das heißt, es gibt wohl keine Möglichkeit, nach seiner Tochter zu suchen. Er versucht als erstes, den ehemaligen Patienten ausfindig zu machen. Gleichzeitig ruft er eine ehemalige Freundin an und informiert sie. Er weiß nicht ob und wie sie ihm helfen könnte, zumal es ihr Hochzeitstag ist. Mats ist so hilflos und wir Leser müssen miterleben, was sich in der Zeit in Deutschland abspielt. 

Sebastian Fitzek hat es geschafft, einen Psychothriller der Extraklasse zu schreiben. Ich kann ihn allen empfehlen, die Spannung pur erleben möchten. Das Buch mag einige Themen zu viel angesprochen haben, was die Spannung keineswegs mindert. Der Roman ist und bleibt schlüssig.

mehr zeigen ...

Spannung über den Wolken..?
»Was liest Du?«-Rezension von tragalibros, am 26.04.2018

Der Inhalt dieses Buches ist durchaus spannend, doch leider kann es nicht mit dem Vorgänger „Passagier 23“ mithalten. Zwar sind die Stories ähnlich gelagert, dennoch hat Fitzek hier nicht die gleiche Spannung erzeugen können. Ich persönlich hatte nach der Lektüre von „Passagier 23“ mehr erwartet und bin etwas enttäuscht von diesem Thriller.

Es sind natürlich auch hier wieder sehr interessante Charaktere und spannende Hintergründe zu finden, trotzdem hat mich das Buch nicht richtig gepackt. Irgendwie wurde der Spannungsbogen verfehlt.
Nichtsdestotrotz ist die eigentliche Story und auch jeder der Charaktere wieder sehr feinsinnig erdacht. Die Protagonisten dieses Thrillers werden sehr realistisch dargestellt und geben dem Leser das Gefühl, die Ereignisse hautnah mitzuerleben.
Auch die Schauplätze der Geschehnisse sind gut gewählt und geben der Handlung eine dramatische Note. Zudem regen sie die Phantasie des Lesers an und lassen einen mit vielen „Was wäre wenn“-Gedanken zurück.

Ich bin bei diesem Buch leider sehr hin- und hergerissen. Zum einen hatte es viele gute Elemente, die einem Thriller den richtigen Kick geben. Zum anderen gab es leider auch Längen, die ich für diese Handlung als unnötig und störend empfand.
Mein Fazit fällt daher recht mau aus. Ich vergebe durchschnittliche 3 Sterne und damit ein solides „Gut“ in meiner Wertung.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Der neue Psychothriller von Bestseller-Autor Sebastian Fitzek: In der Tradition von PASSAGIER 23 spielt er mit den menschlichen Urängsten des Eingeschlossenseins und der Hilflosigkeit an Bord eines Flugzeugs. Wir haben für Sie reserviert: 7A. Der gefährlichste Platz in einem Flugzeug... Mats Krüger, ein erfahrener und erfolgreicher Psychiater, muss seine panische Flugangst überwinden, als seine hochschwangere Tochter Nele nach jahrelanger Funkstille wieder Kontakt zu ihm aufnimmt. Mats, der nach dem Tod seiner Frau per Schiff nach Argentinien ausgewandert ist, hatte nie wieder vor zurückzukehren. Doch jetzt bittet Nele ihren Vater kurzfristig, ihr nach der Geburt des Babys Beistand zu leisten. Nach der Teilnahme an einem Flugangst-Seminar geht Mats an Bord des Langstreckenflugs Buenos Aires - Berlin. Schon kurz nachdem er seinen Platz eingenommen hat, muss er feststellen, dass er sich auf die falschen Ängste vorbereitet hat: Es ist keine Turbulenz, kein Druckabfall und keine Terrorwarnung, die ihn in einen entsetzlichen seelischen Ausnahmezustand treiben. Sondern der Anruf eines Unbekannten, der ihm eröffnet, dass sich ein ehemaliger Patient an Bord befindet. Jemand, den Krüger einst von mörderischen Gewaltphantasien befreite. Und den er nun dazu bringen soll, über 600 Passagiere und sich selbst in den Tod zu reißen ...