Fremdsein

Wer in ein anderes Land geht, fühlt sich oft fremd - anders als die anderen. Aber auch daheim bleiben schützt vor diesem Gefühl nicht. Es lauert im falschen Job, geht mit seltsamen Freunden ein und aus, tarnt sich als... (weiter)

€ 4,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Franz Hohler, Felicitas Pommerening, Nessa Altura, Zora Debrunner, Nicolas Hunkeler, Johann Maierhofer, Peter Ch. Müller, Pascal Reber, Frank Schliedermann, Kathrin Schwarz, Bianca Fritz
Seiten 85
EAN 9783738070651
Sprache deutsch
erschienen bei neobooks
Erstverkaufsdatum 18.05.2016
Stichwörter Toleranz
Anthologie
Flüchtlingskrise
Fremdsein
Kurzgeschichtensammlung
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz no-drm
Dateigröße 1.07 MB
Veröffentlichungsjahr 2016
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4 | 3 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4 |  2 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4 |  1 Bewertung

5 Sterne
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Was, wenn uns mehr verbindet als uns trennt?
»Was liest Du?«-Rezension von jam, am 13.04.2018

Diese kleine, dünne Büchlein beinhaltet 15 Kurzgeschichten, die ganz unterschiedliche Auslöser für das Gefühl des Fremdseins beschreiben.
Das muss nicht zwangsläufig die "klassische" Geschichte des Ausländers oder Flüchtlings sein, jeder von uns hat sich wohl schon mal fremd gefühlt, ob selbst im Ausland oder in einer Gruppe mit Menschen, die anders denken.

Es gibt so viele Versionen des "Anderssein" und so hat es dieses Büchlein in sich. Manche Geschichten haben es mit wenigen Sätzen geschafft, mich zum Weinen zu bringen, berührt haben sie mich alle.

Und sehr zum Nachdenken angeregt. Dafür gibt es von mir *****!

mehr zeigen ...

eine Sammlung von Kurzgeschichten, die zum Nachdenken anregen kann und sollte
»Was liest Du?«-Rezension von qwertzy, am 22.09.2017

In diesem Buch sind diverse Kurzgeschichten unterschiedlicher Autoren versammelt, die sich alle dem Thema "Fremdsein" widmen. Dabei geht es um verschiedene Aspekte des Fremdseins, auch die aktuelle Flüchtlingsthematik findet hier viel Raum, eine Geschichte widmet sich dem Fremdsein im eigenen Umfeld. Es geht aber auch um Ängste, Offenheit, Vorurteile und Hoffnung.

Die einzelnen Geschichten haben eine unterschiedliche Länge, so gibt es auch Geschichten, die extrem kurz sind. Manche Episoden nutzen eine klare Sprache- geradeheraus; manche Episoden erzählen eine Geschichte, die viel Interpretationsspielraum lassen. Wie dies immer in solchen Sammlungen ist: Manche Geschichten mag man sofort, mit anderen wird man nicht warm. So ist es natürlich auch hier. Dennoch hat mir der Großteil des Buches sehr gut gefallen, vor allem die Vielfalt von "Fremdsein". Da die Geschichten aktuell oder aus dem Leben gegriffen sind regen sie den Leser definitiv auch zum Nachdenken an, was mir sehr gut gefällt.

 

mehr zeigen ...

Wer in ein anderes Land geht, fühlt sich oft fremd - anders als die anderen. Aber auch daheim bleiben schützt vor diesem Gefühl nicht. Es lauert im falschen Job, geht mit seltsamen Freunden ein und aus, tarnt sich als Krankheit oder Vorurteil. Fremdsein fühlt sich nach Isolation an - aber im Grunde ist es ein Gefühl, das verbindet, weil wir es alle kennen. Diese Anthologie versammelt Geschichten über das Fremdsein diverser Autorinnen und Autoren - unter anderem Franz Hohler und Felicitas Pommerening. Alle Einnahmen kommen internationalen Hilfsprojekten für Flüchtlingskinder zu Gute.

Diese Anthologie versammelt Geschichten über das Fremdsein diverser Autorinnen und Autoren - unter anderem Franz Hohler, Felicitas Pommerening und viele weitere Autoren, die das Gefühl des Fremdseins kennen und es weitergeben um anderen zu helfen, es zu überwinden.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!