Fünf Sterne für dich (Buch)

Roman

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Für ein gutes Leben gibt es ein simples Rezept: Man muss nur alles Schlechte vermeiden. Davon ist Konrad fest überzeugt, denn er hat schon genug Schlimmes erlebt. Seinen Lebensunterhalt verdient er, indem er bezahlte... (weiter)

€ 18,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Charlotte Lucas
Edition 1. Aufl. 2019
Seiten 576
EAN 9783431041149
Sprache deutsch
erschienen bei Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum 25.05.2019
Ursprungstitel Fünf Sterne für dich
Stichwörter 20. - 21. Jahrhundert
Deutschland
Feel-Good-Roman
Schicksale und Wendepunkte
Romantik
Altersfreigabe ab 16 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.6 | 35 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.1 |  15 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.3 |  20 Bewertungen

5 Sterne
( 6 )
4 Sterne
( 5 )
3 Sterne
( 3 )
2 Sterne
1 Stern

Dieses Buch trägt meine Bewertung schon im Titel
»Was liest Du?«-Rezension von Hermione, am 15.07.2019

Konrad ist alleinerziehender Vater von Mathilda und mit seiner Tochter neu in Hamburg. Beruflich schreibt Konrad Rezensionen zu allen möglichen Produkten, die er für seine Auftraggeber ins Internet stellt.
Der erste Elternabend von Mathildas Klasse 7d mit der jungen Klassenlehrerin Pia ist ein besonderes Erlebnis für Konrad.
Er bewertet Pia genauso wie die Produkte, die er sonst im Internet rezensiert. Als er jedoch sein Notizbuch im Klassenraum vergisst und Pia es findet, denkt sie sich eine besondere Rache für ihn aus…


Meine Meinung:
Dieser Roman ist das dritte Buch der Autorin Wiebke Lorenz, das sie unter dem Pseudonym „Charlotte Lucas“ veröffentlicht hat. Da mir die ersten beiden Bücher auch sehr gut gefallen haben und ich sie sehr unterhaltsam fand, hatte ich auch für dieses Buch relativ hohe Erwartungen.
Diese Erwartungen wurden auch nicht enttäuscht, denn ich habe den neuen Roman durchgängig sehr gerne gelesen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und sehr angenehmen zu lesen, und ich habe mich beim Lesen durchgehend sehr wohlgefühlt.

Dazu beigetragen hat auch, dass die handelnden Personen wieder sehr liebevoll und warmherzig, vor allem aber mit viel Entwicklungspotential gezeichnet sind. Konrad und Pia haben mir in ihrer Anlage direkt sehr gut gefallen, und auch die anderen handelnden Personen sind authentisch und stimmig und in ihren Handlungen sehr nachvollziehbar beschrieben.

Das Thema des Romans fand ich mit der Geschichte rund um die Schule und Zwischenmenschliches wie Mobbing sehr gut gewählt. Auch Konrads Beruf als professioneller „Rezensent“ ließ sich an vielen Stellen des Romans immer wieder gut unterbringen und zog sich wie ein roter Faden durch.
Nicht zuletzt der Spannungsbogen der Geschichte war wieder gelungen, denn auch am Ende gab es für mich durchaus noch überraschende Wendungen, die jedoch in sich glaubwürdig und stimmig waren.

Auch der wie gewohnt gelungene Humor (ohne klamaukig zu sein) hat mir wieder sehr gut gefallen und mir ein schönes Leseerlebnis beschert.


Fazit:
Für mich wird das Buch seinem Titel gerecht. Ich vergebe gerne volle fünf Sterne, denn das Buch war für mich wie ein Kurzurlaub, so unterhaltsam und kurzweilig!

mehr zeigen ...

Von Gegnern zu Verbündeten
»Was liest Du?«-Rezension von Bibliomarie, am 15.07.2019

~~Von Gegnern zu Verbündeten, so scheint es Pia und Konrad zu gehen. Pia ist als Seiteneinsteigerin Lehrerin geworden und bekommt nun ihre erste Klassenleitung, zusammen mit Tom Wohlfahrt, der ihr als pädagogischer Mentor zur Seite gestellt wurde. Konrads Tochter ist in Pias Klasse und so trifft er sie am ersten Elternabend. Pia ist engagiert, will neue Konzepte ausprobieren, agiert aber noch manchmal unsicher. Das entgeht Konrad nicht, der ein einfaches Weltbild aufgebaut hat. Er vergibt für alles und jeden Sterne, im Geist formuliert er seine Bewertungen – und das macht er auch beruflich. Er schreibt professionelle Rezensionen für Online Shops, meist euphorische, denn schließlich wird er von den Herstellern bezahlt. Pia kommt nicht so gut weg, obwohl er sie recht ansehnlich findet. Aber er lässt sich übertölpeln und sieht sich plötzlich zum Elternsprecher gewählt.
Als Pia zufällig Konrads Notizen findet, sinnt sie auf Rache und überhäuft ihn mit unsinnigen Aufgaben, aber als ein Schüler gemobbt wird, wird ausgerechnet Konrad zu ihrem Verbündeten.
Charlotte Lucas hat ihre Geschichte hübsch ausgedacht, gerade die Szenen am Elternabend sind komisch und dem Leben abgeschaut. Konrad muss natürlich erst noch einmal richtig wachgerüttelt werden, dabei merkt er, dass seine Tochter Mathilda längst nicht mehr das kleine Kind ist, wie er es immer gern hätte. Es macht Spaß zu lesen, wie Konrad aus seiner Komfortzone gerissen wird und wie aus der unsicheren Pia eine selbstbewusste junge Frau wird.
Die Figuren sind allesamt sehr sympathisch und liebenswert, selbst die als Gegenpart notwendigen nervigen oder unangenehmen Charaktere haben Potential. Nebenbei wird auch das Thema Mobbing sehr gut geschildert, wie schnell aus einem Schüler ein Außenseiter werden kann, ist realistisch und deshalb auch erschreckend. Gleichzeitig zeigt die Autorin auch, wie Jugendlichen damit umgehen können. Das bleibt aber alles im Rahmen einer flufflig leichten Liebesgeschichte, wie der Titel schon verrät.
Ein richtiges Wohlfühlbuch mit vielen komischen Szenen und einem gelungenen Happy End.
 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Für ein gutes Leben gibt es ein simples Rezept: Man muss nur alles Schlechte vermeiden. Davon ist Konrad fest überzeugt, denn er hat schon genug Schlimmes erlebt. Seinen Lebensunterhalt verdient er, indem er bezahlte Rezensionen nach Kundenwunsch schreibt. Auch privat versieht er alles mit Sternen: die flinke Kassiererin, den lauwarmen Kaffee ... und Pia, die neue Klassenlehrerin seiner Tochter. Zu hübsch, zu unsicher, nicht geeignet für den Lehrberuf. Gerade mal zwei knappe Sterne von fünf. Als Pia davon Wind bekommt, will sie Konrad eine Lehre erteilen. Dass er zum neuen Elternvertreter gewählt wird, passt ihr da bestens ins Konzept. So kann sie ihn mit lästigen Aufgaben ordentlich ins Schwitzen bringen. Doch als einer ihrer Schüler gemobbt wird, erweist sich ausgerechnet Konrad als Hilfe ...

Charlotte Lucas ist das Pseudonym von Wiebke Lorenz. Gemeinsam mit ihrer Schwester schreibt sie unter dem Pseudonym Anne Hertz Bestseller mit Millionenauflage. Mit Dein perfektes Jahr und Wir sehen uns beim Happy End eroberte sie auf Anhieb die Spiegel-Bestsellerliste.