Gut Greifenau - Abendglanz (eBook)

Roman

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Downton Abbey in Hinterpommern von 1913 bis 1919 - Der erste Teil der großen Familien-Saga über eine Grafen-Familie zwischen Tradition und wahrer Liebe am Vorabend des 1. Weltkriegs Mai 1913: Konstantin, ältester Grafensohn... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 9,99
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Hanna Caspian
Edition 1
EAN 9783426444894
Sprache deutsch
erschienen bei Knaur eBook
Erstverkaufsdatum 29.10.2018
Stichwörter Ende der Monarchie
große Liebe
20. Jahrhundert
historischer Roman
Intrigen
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 1.61 MB
Veröffentlichungsjahr 2018
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.5 | 13 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.4 |  7 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.5 |  6 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Ein gigantischer Auftakt einer großartigen Familiensaga
»Was liest Du?«-Rezension von regenbogen, am 11.02.2019

"Gut Greifenau  Abendglanz" aus der Feder der Autorin Hanna Caspian ist der sensationelle Auftakt einer Triologie, die uns nach Hinterpommern entführt und hier machen wir auf Gut Greifenau Halt und lernen die Adelsfamilie von Auwitz-Aarhayn kennen.

Wir befinden uns im Jahr 1913 kurz vor Ausbruch des 1. Weltkrieges. Auf Gut Greifenau herrscht ein strenges Regiment. Doch ausgerechnet der älteste Grafensohn und Erbe von Gut Greifenau, verliebt sich in eine Bürgerliche, und zwar die Dorflehrerin. Rebecca Kurscheidt ist eine überzeugte Sozialdemokratin, und so trennen die beiden nicht nur der Standesunterschied, sondern auch ihre unterschiedliche Weltanschauung. Auch die jüngste Grafentochter fällt aus der Rolle. Sie soll den Neffen des deutschen Kaisers heiraten, doch Katharina sträubt sich mit aller Macht dagegen, denn auch ihr Herz ist anderweitig vergeben. Doch besteht für Konstantin und Katharina überhaupt die Möglichkeit auf eine nicht standesgemäße Verbindung. Doch dann bricht der 1. Weltkrieg aus .....

Einfach genial! Ein großes Lob an die Autorin, die mich mit dieser fiktiven Geschichte, die vor dem reallen Hintergrund deutscher Geschichte spielt, total gefesselt hat. Auch bekommt man einen perfekten Einblick in den pommerschen Alltag, den Ablauf auf einem großen Gut und vor allen Dingen den großen Standesunterschied zwischen Arm und Reich. Wenn ich die Augen schließe, läuft die Geschichte wie ein Film vor meinem inneren Auge ab. Eine atemberaubende Geschichte mit vielen Emotionen, wie Wut, Trauer, Niedergeschlagenheit, Hoffnungslosigkeit doch auch Liebe und Glück. Das strenge Regiment auf dem Gutshof hat manchmal sogar für Gänsehautfeeling gesorgt. Man bekommt auch einen besonderen Einblick in die Arbeit der Bediensteten auf dem Gutshof, und das Leben der Pächter. Ein hartes und schweres Leben. Und dann der grasse Gegensatz, das Leben der Familie von Auwitz-Aarhay. Hier waren mir ja Konstantin und Katharian am sympathischsten. Natürlich waren alle Mitwirkenden so bildich beschrieben, dass ich jeden einzelnen vor mir sehe. Einfach spitze! Ich habe mit den Adelskindern mitgehofft und gebangt, doch immer wieder ziehen dunkle Wolken am Horizont auf und dann auch noch der Ausbruch des 1. Weltkrieges.

Ein atemberaubender Roman, der uns deutsche Geschichte wieder näher bringt und mich auch total neugierig macht. Der Leser bekommt wirklich einen gigantischen Einblick. Mich hat das Buch von der ersten bis zur letzten Seite begeistert und ich freue mich schon riesig auf den 2. Teil. Bin ja schon neugierig, wie es weitergeht. Das Cover finde ich spitzenmäßig. Genauso stellt man sich Gut Greifenau vor. Erwähnenswert ist auch noch die Personenübersicht und die interessanten Karten zu Beginn des Buches. Selbstverständlich vergebe ich für dieses Lesehighlight 5 Sterne.

mehr zeigen ...

Was für ein toller Auftakt der Reihe
»Was liest Du?«-Rezension von lenisvea, am 03.02.2019


Taschenbuch, Knaur TB
02.11.2018, 560 S.
ISBN: 978-3-426-52150-2
Diese Ausgabe ist lieferbar
€ 9,99

E-BOOK (€4,99)

 

Klappentext

Downton Abbey in Hinterpommern von 1913 bis 1919 - Der erste Teil der großen Familien-Saga über eine Grafen-Familie zwischen Tradition und wahrer Liebe am Vorabend des 1. Weltkriegs
Mai 1913: Konstantin, ältester Grafensohn und Erbe von Gut Greifenau, wagt das Unerhörte: Er verliebt sich in eine Bürgerliche, schlimmer noch – in die Dorflehrerin Rebecca Kurscheidt, eine überzeugte Sozialdemokratin. Die beiden trennen Welten: nicht nur der Standesunterschied, sondern auch die Weltanschauung. Für Katharina dagegen, die jüngste Tochter, plant die Grafenmutter eine Traumhochzeit mit einem Neffen des deutschen Kaisers – obwohl bald klar ist, welch ein Scheusal sich hinter der aristokratischen Fassade verbirgt. Aber auch ihr Herz ist anderweitig vergeben.

Beide Grafenkinder spielen ein Versteckspiel mit ihren Eltern und der Gesellschaft. So gut sie ihre heimlichen Liebschaften auch verbergen, steuern doch beide unweigerlich auf eine Katastrophe zu …

Die Gut-Greifenau-Reihe im Überblick: 
Band 1 "Gut Greifenau. Abendglanz"
Band 2 "Gut Greifenau. Nachtfeuer"
Band 3 "Gut Greifenau. Morgenröte"

Zur Autorin

Hanna Caspian ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Mit ihren gefühlvollen und spannungsgeladenen Familiensagas beleuchtet sie bevorzugt fast vergessene Themen deutscher Geschichte.

Hanna Caspian studierte Literaturwissenschaften, Sprachen und Politikwissenschaft in Aachen und arbeitete danach lange Jahre im PR- und Marketingbereich. Zuletzt war sie Anzeigenleiterin und Projektmanagerin in einem Fachverlag. Mit ihrem Mann lebt sie heute als freie Autorin in Köln, wenn sie nicht gerade durch die Weltgeschichte reist.

Erster Satz

Er würde an den guten alten Traditionen noch ersticken. 

Meine Meinung

Ich habe im Januar mein erstes Buch der Autorin gelesen. Da mir Die Kirschvilla schon sehr gut gefallen hatte, war ich nun bereit für Gut Greifenau. 

Der Einstieg in die Geschichte ist mir recht schnell gelungen, der Schreibstil war sehr flüssig und ich war schnell in der Geschichte rund um das Gut Greifenau gefangen. 

Von den Charakteren her haben mir die beiden Grafenkinder Katharina und Konstantin total gut gefallen, hingegen mochte ich die Gräfin gar nicht, ebensowenig den Heiratskandidaten von Katharina. Da konnte ich mich sehr gut in Katharina hinein versetzen. 

Ich finde es allgemein schlimm, dass man sich vorschreiben lassen musste, mit wem man sich einlässt und die Männer sich damals ja auch einfach das genommen haben, was sie wollten, ohne dafür eine Strafe zu erwarten. 

Je weiter die Geschichte vorangeschritten ist, um so besser fand ich es und ich war einfach total gefesselt. Daher kann ich es gar nicht erwarten, auch den 2. Teil zu lesen. 

Mein Fazit

Mir hat der Auftakt dieser neuen historischen Reihe sehr gut gefallen. Ich bin schon sehr gespannt, wie es hier weiter geht. Vor allem finde ich interessant, wie es mit Katharina und Konstantin weiter geht.

Dieses Buch hatte alles, was für mich ein historisches Buch braucht. Von daher bekommt es auch die vollen 5 Sterne von mir. 

5 von 5 Sternen

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Knaur Verlag
Infos zur Autorin: ©Knaur Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt.de
Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt.de
 
 
 

 

 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Downton Abbey in Hinterpommern von 1913 bis 1919 - Der erste Teil der großen Familien-Saga über eine Grafen-Familie zwischen Tradition und wahrer Liebe am Vorabend des 1. Weltkriegs Mai 1913: Konstantin, ältester Grafensohn und Erbe von Gut Greifenau, wagt das Unerhörte: Er verliebt sich in eine Bürgerliche, schlimmer noch – in die Dorflehrerin Rebecca Kurscheidt, eine überzeugte Sozialdemokratin. Die beiden trennen Welten: nicht nur der Standesunterschied, sondern auch die Weltanschauung. Für Katharina dagegen, die jüngste Tochter, plant die Grafenmutter eine Traumhochzeit mit einem Neffen des deutschen Kaisers – obwohl bald klar ist, welch ein Scheusal sich hinter der aristokratischen Fassade verbirgt. Aber auch ihr Herz ist anderweitig vergeben. Beide Grafenkinder spielen ein Versteckspiel mit ihren Eltern und der Gesellschaft. So gut sie ihre heimlichen Liebschaften auch verbergen, steuern doch beide unweigerlich auf eine Katastrophe zu... Die Gut-Greifenau-Reihe im Überblick: Band 1 "Gut Greifenau. Abendglanz" Band 2 "Gut Greifenau. Nachtfeuer" Band 3 "Gut Greifenau. Morgenröte"

Hanna Caspian ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Mit ihren gefühlvollen und spannungsgeladenen Familiensagas beleuchtet sie bevorzugt fast vergessene Themen deutscher Geschichte.

Hanna Caspian studierte Literaturwissenschaften, Sprachen und Politikwissenschaft in Aachen und arbeitete danach lange Jahre im PR- und Marketingbereich. Zuletzt war sie Anzeigenleiterin und Projektmanagerin in einem Fachverlag. Mit ihrem Mann lebt sie heute als freie Autorin in Köln, wenn sie nicht gerade durch die Weltgeschichte reist.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!