The Hate U Give

The Hate U Give (Buch)

Winner of the Deutscher Jugendbuchpreis 2018, category Preis der Jugendlichen. Boston Globe - Horn Book Award, Coretta Scott King Honor (Author), Edgar Allan Poe Award Nominee (Mystery Writers of America), Michael L. Printz Honor Book, National Book Award Longlist, William C. Mo

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

8 starred reviews ∙ William C. Morris Award Winner ∙ National Book Award Longlist ∙ Printz Honor Book ∙ Coretta Scott King Honor Book ∙ #1 New York Times Bestseller! "Absolutely riveting!" -Jason... (weiter)

€ 13,50 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 6,77
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland

Details
AutorIn Angie Thomas
Seiten 444
EAN 9780062498533
Sprache englisch
erschienen bei Harper Collins Publ. USA
Erscheinungsdatum 28.02.2017
Altersfreigabe ab 14 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.5 | 13 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.6 |  5 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.5 |  8 Bewertungen

5 Sterne
( 4 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

A rose that grows in the concrete
»Was liest Du?«-Rezension von Paperboat, am 02.12.2018

Not five minutes ago I finished the last page of this book and I'm highly emotional motivated.
It's the story of Starr and Khalil, former besties who didn't see each other for months now at this point and meet again at a party. After they hear gunshots they leave the party together and Starr gets a lift in Khalil's car. During the ride they'll be pulled over by a policeman. Khalil's active part ends with the cop shooting him.
Throughout the story Starr has to deal with her grief and her anger, with the political turmoil of a black boy being killed by a white cop, with her own identity.
Up to this night Starr lives two lifes: One is with her family in a ghettoized hood in which her dad – former gangbanger an ex-con – owns a small grocery. The other part of her life takes place at a well-posed high school in a more distant district where she is along with her brother the only afro-american students among many white rich kids. Starr separates both lives from one another, she'll never introduce her white boyfriend to her dad and in school she behaves like all the others and speaks without any slang.
The dreadful night in which she watched Khalil die forces her to face up to her origins, who she is and what a person she wants to be.
Besides Khalils murder and the thus resulting racism there are many different narrative sideshows such as her boyfriend, her partly complicated family history, her friends at school on one hand and her friends in the hood on the other hand so that the book devotes to the fact of Khalil's murder but doesn't only focus Starr's story to the incident of that one night. The reader witnesses not only a developement on Starr but also on many of the other protagonists who accompany her during the course of the book.

I not only had a wonderful reading experience but also some moments in which I would've cried along the protagonists as well. I read the text in English and can recommend to everybody for the atmosphere to dulge into the wording and the slang in it's original language!

mehr zeigen ...

Eine Stimme gegen die Ungerechtigkeit
»Was liest Du?«-Rezension von Weltenträumerin, am 10.10.2017

Inhalt:

Die Protagonistin Starr lebt in einem schwarz dominierten Viertel und geht auf eine weiß dominierte Schule, zwei Bereiche ihres Lebens, die sie konsequent trennt. Dann muss sie mitansehen, wie ihr Freund Kahlil bei einer Polizeikontrolle ohne ersichtlichen Grund erschossen wird. Bis dato jemand, der selbst gegen Ungerechtigkeit und Rassismus gegenüber Schwarzen protestiert hat, hadert Starr nun mit sich selbst, ob sie mit ihrer Zeugenaussage an die Öffentlichkeit gehen will. Doch die Wahrheit ist gefährlich. Vor allem, da sowohl die Polizei als auch die Medien die Tatsachen verdrehen und die Situation in Starrs Gemeinde sich zunehmend anspannt.


Meine Meinung:

Ich kann die Authentizität nicht bewerten, schließlich bin ich selbst privilegiert und weiß, und komme zudem nicht aus den USA, wo die Situation dann doch noch etwas anders ist als hier. Dennoch ist Rassismus mit Sicherheit nicht auf die USA beschränkt, daher sollte dieses Buch auch uns als Europäer*innen dazu animieren zu reflektieren.

Aber ähnliche Fälle, in denen Polizist*innen oftmals unbewaffnete Schwarze ohne Grund erschießen und im Nachhinein kaum dafür geradestehen müssen, Fälle, in denen es zu Aufständen und Protesten kommt, zu gegensätzlichen Darstellungen und zu Gewalt ... solche Fälle kennen wir vermutlich alle aus den Medien. Und damit wäre deutlich, dass diese Geschichte vielleicht einen fiktiven Fall schildert, aber dieser letztendlich nur für die vielen realen Fälle steht.
Das wiederum macht es so schwer, dieses Buch zu bewerten, denn wie will ich etwas bewerten, was in dieser Form mehrfach passiert ist und immer noch passiert?

Dass die Autorin selbst als Schwarze auf ein weiß dominiertes College gegangen ist, lässt auch bei Starrs Alltag auf eine ausgeprägt Authentizität vermuten. 
Was ich generell mochte, war, dass bei der schwarzen Community, in der Starr lebt, sowohl die negativen als auch positiven Aspekte angesprochen werden. Es werden Bandenkriminalität, Drogenhandel, Armut oder Sachen wie die, dass es zu gefährlich ist, Kinder draußen spielen zu lassen angesprochen. Aber es wird auch gezeigt, was für ein familiärer Zusammenhalt es in der Community gibt, der außerdem sehr nachempfindbar rübergebracht wird.

Die Autorin zeigt, wie ausgeprägt der Rassismus immer noch in der Gesellschaft ist und wie er sich im Alltag äußert, sie zeigt, wie Worte und Tatsachen verdreht werden, was mich fassungslos gemacht hat. Weil es ungerecht ist. Und grundlos. 
Der Hype um das Buch ist gerechtfertigt. Denn es ist ein Buch, das gelesen werden sollte. Weil es die Ungerechtigkeit in Worte fasst, denen eine Stimme gibt, die sonst keine haben, und weil wir ihr zuhören sollten. Und etwas verändern. Und sei es nur im Kleinen.

Was übrigens das Englisch angeht: Sobald man sich an den Slang, der vor allem in Starrs Community gesprochen wird, gewöhnt hat, ließ sich das Buch meiner Meinung nach recht flüssig lesen.

Fazit: Ein wichtiges Buch, das gelesen werden sollte, weil es Rassismus und Ungerechtigkeit gegenüber Schwarzen vor allem (aber nicht nur) in der US-amerikansichen Gesellschaft anhand eines fiktiven Falles zeigt, der für die vielen realen, genauso stattfindenden Fälle steht

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

8 starred reviews ∙ William C. Morris Award Winner ∙ National Book Award Longlist ∙ Printz Honor Book ∙ Coretta Scott King Honor Book ∙ #1 New York Times Bestseller! "Absolutely riveting!" -Jason Reynolds "Stunning." -John Green"This story is necessary. This story is important." -Kirkus (starred review) "Heartbreakingly topical." -Publishers Weekly (starred review) "A marvel of verisimilitude." -Booklist (starred review) "A powerful, in-your-face novel." -Horn Book (starred review) Sixteen-year-old Starr Carter moves between two worlds: the poor neighborhood where she lives and the fancy suburban prep school she attends. The uneasy balance between these worlds is shattered when Starr witnesses the fatal shooting of her childhood best friend Khalil at the hands of a police officer. Khalil was unarmed. Soon afterward, his death is a national headline. Some are calling him a thug, maybe even a drug dealer and a gangbanger. Protesters are taking to the streets in Khalil's name. Some cops and the local drug lord try to intimidate Starr and her family. What everyone wants to know is: what really went down that night? And the only person alive who can answer that is Starr. But what Starr does-or does not-say could upend her community. It could also endanger her life. And don't miss On the Come Up, Angie Thomas's powerful follow-up to The Hate U Give.

Angie Thomas made her debut with the #1 New York Times bestselling, award-winning novel The Hate U Give. A former teen rapper who holds a BFA in creative writing, Angie was born, raised, and still resides in Jackson, Mississippi. You can find her at www.angiethomas.com.