Harry Potter und der Stein der Weisen, 9 Audio-CDs (Audio-CD)

Ausgezeichnet mit dem Hörkules 2000. Vollständige Lesung

Audio-CD
Für Bewertung bitte einloggen!

Rufus Beck liest Band 1 von Harry Potter Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei... (weiter)

€ 29,95 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Audio-CD 30,00
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn J. K. Rowling
EAN 9783867173513
Sprache deutsch
erschienen bei DHV Der HörVerlag
Erscheinungsdatum 16.10.2008
Serien Audio Books
Fantasy
Stichwörter Abenteuer
Kinder-/Jugendliteratur
Fantasy
Kinder-/Jugendliteratur
Hörbuch
Altersfreigabe ab 10 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.7 | 31 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  4 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.6 |  27 Bewertungen

5 Sterne
( 3 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

einfach nur schön!
»Was liest Du?«-Rezension von xxxSunniyxxx, am 03.01.2018

Gerade bin ich mal wieder dabei diese tolle und geniale Reihe zu rereaden, natürlich gibt es schon unzählige Bewertungen zu diesem Buch und dennoch möchte ich gerne meine Meinung zu jedem einzelnen äußern. Als der Hype anfing war ich genauso infiziert wie jeder andere und gerade dieser erste Band ist eine tolle Einführung in dieser wunderschöne und magische Welt von Harry Potter. Und der sprechende Hut hat mich nach Gryffindor verwiesen ;)

" [...] Er wird einmal berühmt werden. Wohin man auch kommt in unserer Welt, jedes Kind wird seinen Namen kennen. [...] "

Dies ist wohl eines der meist gelesenen Bücher weltweit und immer noch so beliebt. In der Geschichte geht es um den elfjährigen Harry Potter der immer dachte das er ein gewöhnlicher Junge sei. Doch an seinem 11. Geburtstag bekommt er einen Brief, aber nicht irgendein Brief , sondern einen aus der größten Schule für Hexerei und Zauberrei. Hogwarts. So erfährt er das ein Zauberer ist und dort zum 1. Schuljahr erwartet wird. Auf der Zugfahrt lernt er seine neuen Freunde Ron und Hermine kennen und stürzt mit ihnen von einem Abenteuer ins nächste. Auf die Hoffnung mehr über seine Vergangenheit und seine Eltern zu erfahren.

Die Autorin hat mit Harry Potter eine ganz eigene Welt erschaffen in die jeder gerne flüchten würde. Aber kann man auch draus lernen, denn in ihren Büchern geht es gerade darum über sich selbst hinauszuwachsen, an sich zu glauben. Auch Freundschaft und Zusammenhalt, Verlust und harte Zeiten lernt man näher kennen und muss sich damit auseinander setzen. Aber macht das nicht gerade Harry Potter aus?

Durch den sehr flüssigen Schreibstil lässt sich es sehr leicht lesen. Es gibt eine menge (ohja eine wirklich große Menge) Adjektive und Verben die diese Geschichte so wunderbar schmückt. Dadurch hat man die Vorstellung selbst in diese faszinierende Welt einzutauchen und dabei zu sein. 

" [...] Es verlangt sehr viel Tapferkeit sich seinen Feinden in den weg zu stellen, aber wesentlich mehr noch, sich seinen Freunden in den Weg zu stellen. [...] "

Alle Charaktere in diesem Harry Potter Universum sind wirklich einzigartig und verleihen den Büchern das gewisse Flair. Sie könnten aber auch nicht unterschiedlicher sein und genau das macht es für mich auch noch so besonders. Auch wenn man gerade bei Harry, wenn man es als Erwachsener wieder list, ein wenig zwiespältig ist. Das liegt daran das er als ruhiger und zurückgezogener Junge beschrieben wird aber anderseits selten ein Blatt vor dem Mund nimmt. Wisst ihr was ich meine? Das ist keinesfalls schlecht, nur ist es mir gerade jetzt aufgefallen. Ich liebe auch die verrückte Weasley Familie den sie sind alle so authentisch und absolut sympatisch aber auch Hermine mag ich sehr gern.

Auch beim gefühlten 100ten mal lesen und bin immer wieder begeistert und seien wir doch ehrlich kein Fan würde "Nein" sagen, wenn er die Möglichkeit hätte nach Hogwarts zu reisen oder? Ich glaube man merkt das ich verliebt in dieses Buch bin und ich kann nur jedem raten die Bücher über Harry Potter zu lesen. Sie entführen einen in eine magische Welt und Freunden die auch in der schlimmsten Not noch zu einem stehen. Ganz klar mein All-Time-Favorite!

mehr zeigen ...

Das erste Schuljahr
»Was liest Du?«-Rezension von simsa, am 20.07.2017

Harry Potter... der Junge der überlebte...

 

Lange Zeit dachte Harry Potter er sein ein ganz normaler Junge. Bei seinen Verwandten lebend, von denen er eher gehasst als geliebt wird, ereilt ihn plötzlich ein Brief. Aber nicht irgendeiner... ein Brief aus Hogwarts. Eine magische Schule die ihm mitteilt, dass sein erstes Schuljahr in Kürze beginnt.

Was hier schon aufregend klingt, ist der Beginn einer spannenden und außergewöhnlichen Reihe.

 

 

 

Wer kennt die Harry Potter-Reihe nicht? Um es kurz zu machen, ich bin ein Hufflepuff, der Hut hat es gesagt. :)

 

Es ist wohl eines der meist gelesenen Bücher aller Zeiten. Die Geschichte rund um Harry, Hermine und Ron und die Geschichte gegen das Böse in Gestalt von Lord Voldemort.

Ich selber bin damals in das Geschehen eingestiegen, als Band 4 den deutschen Markt eroberte. Von da an gab und gibt es kein Halten mehr.

 

Joanne K. Rowling hat mit ihren Büchern eine eigene Welt erschaffen in die sicherlich jeder gerne flüchten mag. Sie erzählt in diesem Buch von harten Zeiten, Verlust, Freundschaft, Zusammenhalt und davon das man immer an sich glauben muss.

Was kann es besseres als Unterhaltung geben?

 

Dabei ist „Harry Potter und der Stein der Weisen“ der Beginn dieser Reihe und der Beginn des ersten Schuljahres in Hogwarts.

Wir lernen allerhand Gestalten, Zauberer und Zaubersprüche kennen. Beginnen noch einmal mit der Schule für Hexerei und hüpfen damit in das erste Abenteuer.

 

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich die Geschichte nun unbedingt auch einmal als Hörbuch testen wollte. Und unbedingt musste es die Version sein, in der Rufus Beck dem Werk seine Stimme gibt. Ich weiß, dass es auch eine Neuauflage mit anderem Sprecher gibt, aber warum nicht dem Besten lauschen?

 

Und was soll ich sagen? Es ist eines die Bücher selber zu lesen, man kann sie auch ansehen (ich wundere mich, wie viel dort weggelassen wurde) und man kann sich von Rufus Beck verzaubern lassen. Jede Figur bekommt seine eigene Stimme, dadurch seinen eigenen Wiedererkennungswert und eine ganz eigene Aura. Er schafft es mich direkt in Harrys Welt zu katapultieren, mich diese Geschichte noch einmal neu erleben zu lassen und ich durfte abtauchen, in wohl eine der schönsten und fesselndsten Geschichten aller Zeiten.

 

Mein Fazit:

Auch wenn man die Geschichte schon kennt, Rufus Beck zu lauschen lohnt sich auf jeden Fall. Ich bin schier begeistert und dieses Hörbuch ist ein ganz toller Gewinn für jeden Potter-Fan.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Rufus Beck liest Band 1 von Harry Potter Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag. Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen. Gelesen von Rufus Beck. (9 CDs, Laufzeit: 9h 36)

Rowling, J.K. J. K. Rowling, 1965 in Chipping Sodbury (Gloucestershire) geboren, ist die Erfolgsautorin der Jahrtausendwende. Bereits mit sechs Jahren begann sie, ihre ersten kleinen Geschichten zu schreiben. Sie las mit neun Jahren alle Romane von Ian Fleming - dem Erfinder von James Bond. Zu ihren Lieblingsautorinnen gehört noch immer Jane Austen. Fünf Jahre verbrachte sie allein damit, sich die Zaubererwelt und die sieben Teile der Geschichte auszudenken. "Ich weiß noch unglaublich viele, teils lächerliche Details über Harrys Welt, die der Leser gar nicht wissen muss", sagt sie. Eigentlich hatte J. K. Rowling gar nicht vorgehabt, Bücher für Kinder zu schreiben, aber dann bemerkte sie, wie gut sie sich in ihre eigene Kindheit zurückversetzen konnte. "Ich kann mich ohne Schwierigkeiten an alles ab meinem elften Lebensjahr erinnern", erzählt sie. "Als Kind ist man sehr machtlos und deshalb hat man diese eigene Welt, zu der Erwachsene keinen Zugang haben." Die Autorin ist in Wales aufgewachsen, studierte in Exeter (Devon) und arbeitete nach dem Abschluss als Englisch- und Französischlehrerin in Paris und Portugal. 1993 wurde ihre Tochter geboren, mit der sie - mittlerweile geschieden - von Portugal aus nach Edinburgh zog. Die allein erziehende Mutter begann, die Geschichte Harry Potters niederzuschreiben, und schickte das Manuskript an mehrere Verlage. Der erste Band kam 1997 heraus und brachte ihr viele Autorenpreise ein, u. a. den British-Book-Award. J. K. Rowling wurde zur gefeierten Autorin, die mit jedem weiteren Buch der Potter-Reihe eine immer größer werdende Fangemeinde um sich versammelt. Heute lebt J.K. Rowling mit ihrer Familie in Schottland. Ihre Bücher wurden über 450 Millionen Mal verkauft und in 77 Sprachen übersetzt. Beck, Rufus Rufus Beck, Jahrgang 1957, studierte an der Universität Heidelberg Islamistik, Philosophie und Ethnologie, ehe er sich dem Schauspielfach zuwandte. Nach Bühnenauftritten in Heidelberg, Saarbrücken, Tübingen, Schauspiel Frankfurt, Schauspiel Köln und Basel ging er von 1988 bis 1995 ans Bayerische Staatsschauspiel in München, dem er heute noch als Gast verbunden ist. 1990 wurde er für die Rolle des Franz Moor in Schillers "Die Räuber" zum Nachwuchschausspieler des Jahres gewählt.Rufus Beck, "der in seiner exzessiven Spiellust mitreißen kann wie wenige" (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG), erhielt für seine Rolle in "Der bewegte Mann" (1994) den Bambi und wurde für "Jimmy the Kid" (1997) für den Bundesfilmpreis nominiert. Weitere wichtige Rollen spielte er u.a. in "Gespenster" (1991, Regie: Leander Haußmann), "Miss Sara Sampson" (1991, Regie: Frank Castorf) sowie "Ariadne auf Naxos" (1998, Regie: Tim Albery). Außerdem war er an den Münchner Kammerspielen als Richard Wagner in "Ludwig II" (1999, Regie: Georg Ringsgwandl) und am Berliner Ensemble in "Die Brecht Akte" (1999, Regie: George Tabori) zu sehen. Darüber hinaus spricht er in unzähligen Hörspielen.Für den Hörverlag liest er u.a. "Die Identität" von Milan Kundera, "Stehender Sturmlauf" von Franz Kafka, "Max und Moritz" von Wilhelm Busch sowie von Joanne K. Rowling "Harry Potter und der Stein der Weisen", "Harry Potter und die Kammer des Schreckens", "Harry Potter und der Gefangene von Askaban" und "Harry Potter und der Feuerkelch". In J.R.R. Tolkiens "Der Herr der Ringe" spricht er den Pippin. Von Oliver Hassencamp liest er "Auf Schreckenstein geht's lustig zu", "Auf Schreckenstein gibt's täglich Spaß" und "Die Jungen von Burg Schreckenstein". In Hermann Melville's "Moby Dick oder Der Wal" spricht er die Hauptrolle: den Ismael bzw. den 1. Erzähler.