Heliosphere 2265 - Band 1: Das dunkle Fragment

Heliosphere 2265 - Band 1: Das dunkle Fragment (eBook)

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren... (weiter)

€ 0,00 *

Auch erhältlich als:
Buch 19,90
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Andreas Suchanek
Edition 3. Auflage
EAN 9783981564976
Sprache deutsch
erschienen bei Greenlight Press
Erstverkaufsdatum 03.11.2012
Serien Heliosphere 2265
Stichwörter Hyperion
Interlink
Interlink-Antrieb
Parliden
Phasenraum
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 0.77 MB
Veröffentlichungsjahr 2012
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.6 | 9 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.6 |  4 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.5 |  5 Bewertungen

5 Sterne
( 3 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Fesselndes Abenteuer, das Lust auf mehr macht
»Was liest Du?«-Rezension von Buchtiger, am 30.09.2017

Cpt Jayden Cross bekommt das Kommando über das neueste entwickelte Schiff der Flotte mit einem experimentellen Antrieb und einer bunt zusammen gewürfelten Crew, die überhaupt nicht aufeinander eingespielt sind. Jackpot würde man da sagen. Und wenn dann die erste Mission auch noch in die gefährlichen Grenzgebiete führt, und die ganze Mission in einem Desaster zu enden droht, kann man nur hoffen, dass man selbst beim Lesen die Sicherheitsgurte fest angelegt und den Sitz in einer einigermaßen bequemen Position hat. Mit Cpt Cross möchte man da nicht unbedingt tauschen wollen, aber man will ihm auch nicht von der Seite weichen, weil man wirklich wissen will, wie es denn nun weitergehen wird.
Mit "Das dunkle Fragment" hat der Autor hier wirklich einen klasse Start der Heliosphere 2265 Reihe hingelegt. Schon von der ersten Seite an, war ich wie gebannt und wurde in die Geschichte regelrecht hineingesogen. Ich liebe es, wenn ein Buch mich gleich mit seinen ersten Sätzen derart in Beschlag nehmen kann, dass ich erst aufhören kann zu lesen, wenn ich umgeblättert habe und verständnislos auf das kleine Wort "Ende" starre. So erging es mir auch mit der ersten Mission der Hyperion. Chapeau, Herr Suchanek, Chapeau. Die ganze Story baut sich spannend auf und verliert soweit ich das beurteilen konnte, nie an Action, Spannung und tollen Charakteren. Die Beschreibungen und Darstellungen sind so bildhaft, ich habe die Hyperion regelrecht im All schweben sehen können. Aber wir wollen auch nicht die toll getroffenen Charaktere vergessen. Und wenn ein Autor das alles so hinbekommt, tja, dann hat er mich am Haken. Noch immer rotieren in meinem Kopf so Fragen wie: Was ist das für ein Fragment und was ist diese geheimnisvolle Info über die Herkunft der... Nein, ich sag's lieber nicht. Ich freu mich schon tierisch auf den nächsten Band, für diese Serie besteht definitiv ein Suchtpotential!

mehr zeigen ...

Ein super Einstieg in das Universum rund um die HYPERION
»Was liest Du?«-Rezension von Saphierra, am 10.07.2017

Inhalt:

Jayden Cross übernimmt das Kommando der HYPERION. Sein erster Einsatz mit seinem neuem Schiff und seiner Crew sollte nur ein einfacher Aufklärungseinsatz werden. Die PROTECTOR ist verschwunden und keiner weiß genau was geschehen ist. Als die HYPERION an den letzten bekannten Aufenthaltsort der PROTECTOR ankommt, warten einige böse Überraschungen auf Captain Cross und seine Crew.

 

Meine Meinung:

Normalerweise lese ich eher selten Science Fiction. Daher schlich ich schon länger um die Serie herum, ohne diese zu lesen, obwohl mir der Schreibstil und die Ideen von Andreas Suchanek bisher immer gut gefallen haben. Auf der Hörmich in Hannover 2017 sind mir dann die Hörspiele in die Hände gefallen und ich war begeistert.

Schnell war klar, ich muss jetzt unbedingt die Bücher lesen, da die Hörspiele „nur“ eine Adaption der Bücher sind. Gesagt, getan und ich habe es nicht bereut. Der erste Band fängt direkt mit der Übergabe des Kommandos an Jayden Cross und seinen Amtsantritt. Man lernt gleich einige Charaktere kennen und wird sofort in die Handlung geschmissen.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und sehr gut zu lesen. Es gibt auch hier immer wieder Perspektivwechsel, die einem die verschiedenen Personen und die Handlung näher bringen.

 

Fazit:

Obwohl ich eben normalerweise kein Science Fiction lese, hat mich dieser Band sofort in seinen Bann gezogen und angefixt. Der Aufbau des Universums in der Zukunft, die Charaktere, die Handlung, all das hat mich auch hier wieder überzeugt und ich werde definitiv weiter lesen

Ich kann jedem, der gerne Science Fiction liest und auch kein Problem mit Serien hat, diese Reihe nur empfehlen.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Am 01. November 2265 übernimmt Captain Jayden Cross das Kommando über die Hyperion. Ausgerüstet mit einem neuartigen Antrieb und dem Besten an Offensiv- und Defensivtechnik, wird die Hyperion an den Brennpunkten der Solaren Union eingesetzt. Bereits ihr erster Auftrag führt die Crew in ein gefährliches Abenteuer. Eine Bergungsmission entartet zur Katastrophe. Umringt von Feinden muss Captain Cross eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die über Leben und Tod, Krieg oder Frieden in der Solaren Union entscheiden könnte ... Dies ist der erste Roman aus der Serie "Heliosphere 2265" Heliosphere 2265 erscheint seit November 2012 monatlich als E-Book sowie alle 2 Monate als Taschenbuch. Hinter der Serie stehen Autor Andreas Suchanek (Sternenfaust, Maddrax, Professor Zamorra), Arndt Drechsler (Cover), Jonas Hoffmann (Technischer Redakteur) und Anja Dreher (Innenillustrationen). Weitere Informationen unter: http://www.heliosphere2265.de https://www.facebook.com/Heliosphere2265

Andreas Suchanek, geboren am 21.03.1982, schrieb zwischen 2010 und 2012 für die mittlerweile eingestelle Bastei-Heftromanserie "Sternenfaust". Dort konnte er insgesamt 7 Romane beisteuern. Es folgte 2012 der Einstieg bei "Maddrax - Die dunkle Zukunft der Erde" mit Band 335. Im November 2012 startete Andreas Suchanek seine erste eigene Science-Fiction-Serie "Heliosphere 2265", die monatlich als E-Book und alle zwei Monate als Taschenbuch erscheint. Anfang 2013 erfolgte der Einstieg bei der Mystery-Serie "Professor Zamorra - Der Meister des Übersinnlichen".

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!