Der Junge muss an die frische Luft

Der Junge muss an die frische Luft (Audio-CD)

Meine Kindheit und ich : 8 CDs, Lesung. CD Standard Audio Format. Ungekürzte Ausgabe

Audio-CD
Für Bewertung bitte einloggen!

Das Hörbuch zur Verfilmung von Hape Kerkelings Bestseller Mit Ich bin dann mal weg hat er Millionen Menschen inspiriert, persönliche Grenzen zu überschreiten. Jetzt spricht Hape Kerkeling über seine... (weiter)

€ 15,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Hape Kerkeling
EAN 9783869524023
Sprache deutsch
erschienen bei OSTERWOLDaudio
Erscheinungsdatum 04.12.2018
Stichwörter Hörbuch ungekürzt
Autobiografie
Hörbuch Memoir
Hörbuch Humor
Ich bin dann mal weg
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø5 | 2 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 5 |  1 Bewertung

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Ein toller Mann ...
»Was liest Du?«-Rezension von Angi Stumpf, am 17.03.2019

~~Hans Peter Kerkeling, der im Übrigen mit seinem Namen nicht wirklich glücklich ist, aber diesen Umstand wohl seinem großen Bruder zu verdanken hat, schreibt sich hier seine Kindheit von der Seele.
Es war keine leichte Zeit für ihn, denn seine Mutter erkrankte nach dem Tod der Oma an einer schweren Depression, was zum damaligen Zeitpunkt noch ein absolutes Tabuthema war. Er schildert, wie die Familie damit umging, wie er Höhen und Tiefen erlebt hat und oft zum Clown mutiert ist, um seine Mutter irgendwie aufzuheitern.
Nach ihrem viel zu frühen Tod zogen die Eltern seines Vaters bei ihnen ein und zogen ihn und seinen Bruder quasi auf. Seine Oma war eine fast hellsichtige Frau, sehr sympathisch, patent und liebenswürdig.
Die Episoden, die Hape schildert, sind manchmal furchtbar traurig und tragisch, aber auch oft unfreiwillig urkomisch und immer sehr berührend.
Man kann sich schon denken, dass diese Kindheit ihn unheimlich geprägt hat und ohne das, was er damals erlebt hat, wäre er vielleicht nie auf der Bühne gelandet. Wir erfahren auch, dass er seinen Weggefährten Achim Hagemann schon sehr früh kennen gelernt hat: eine Freundschaft fürs Leben.

Ein unheimlich berührendes, tolles Buch, das man nur empfehlen kann. Unbedingt lesen oder hören!

mehr zeigen ...

Das Hörbuch zur Verfilmung von Hape Kerkelings Bestseller Mit Ich bin dann mal weg hat er Millionen Menschen inspiriert, persönliche Grenzen zu überschreiten. Jetzt spricht Hape Kerkeling über seine Kindheit; entwaffnend ehrlich, mit großem Humor und Ernsthaftigkeit. Über die frühen Jahre im Ruhrgebiet, Bonanza-Spiele, Gurkenschnittchen und den ersten Farbfernseher; das Auf und Ab einer dreißigjährigen, turbulenten Karriere - und darüber, warum es manchmal ein Glück ist, sich hinter Schnauzbart und Herrenhandtasche verstecken zu können. Über berührende Begegnungen und Verluste, Lebensmut und die Energie, immer wieder aufzustehen. "Was, um Himmels willen, hat mich bloß ins gleißende Scheinwerferlicht getrieben, mitten unter die Showwölfe? Eigentlich bin ich doch mehr der gemütliche, tapsige Typ und überhaupt keine Rampensau. Warum wollte ich also bereits im zarten Kindesalter mit aller Macht 'berühmt werden'? Und wieso hat das dann tatsächlich geklappt? Nun, vielleicht einfach deshalb, weil ich es meiner Oma als sechsjähriger Knirps genau so versprechen musste ..."

Kerkeling, Hape Hape (eigentlich Hans-Peter) Kerkeling, geboren 1964 in Recklinghausen, arbeitet seit 1984 beim Fernsehen; berühmt wurde er mit der Rolle Hannilein. Seitdem folgte eine Vielzahl erfolgreicher Live-Auftritte sowie TV-Shows und Serien wie Känguru, Total Normal, Hape trifft und Let's Dance; als Königin Beatrix, Hurz-Sänger Miroslav Lemm, Uschi Blum oder Horst Schlämmer. Der Entertainer, Schlagersänger, Moderator und Kabarettist wurde u. a. mit der Goldenen Kamera, dem Grimme-Preis und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet. Sein Buch Ich bin dann mal weg stand 100 Wochen auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste und hat bis heute fast fünf Millionen Leser erreicht. Die Verfilmung mit Devid Striesow in der Hauptrolle kam 2015 in die Kinos. Auch seine 2014 erschienene Autobiografie Der Junge muss an die frische Luft wurde zum Bestseller und 2018 von Oscar-Preisträgerin Caroline Link verfilmt.