Guglhupfgeschwader. Der zehnte Fall für den Eberhofer. Ein Provinzkrimi

Guglhupfgeschwader. Der zehnte Fall für den Eberhofer. Ein Provinzkrimi (Audio-CD)

Ungekürzte Lesung mit Christian Tramitz (6 CDs), Lesung. CD Standard Audio Format

Audio-CD
Für Bewertung bitte einloggen!

In seinem zehnten Fall bekommt es der Eberhofer mit brutalen Geldeintreibern, einem tragischen Mordfall und einem bockigen Birkenberger zu tun. Dabei könnte er sich so schön feiern lassen, hat man doch in... (weiter)

€ 19,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Rita Falk
EAN 9783742411204
Sprache deutsch
erschienen bei Audio Verlag Der GmbH
Erscheinungsdatum 12.08.2019
Stichwörter Regionalkrimi
Humor
Franz Eberhofer
Spaß
Niederbayern
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.5 | 15 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.6 |  7 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.4 |  8 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
3 Sterne
( 5 )
2 Sterne
1 Stern

Mehr eine bayrische Familiengeschichte als ein Krimi
»Was liest Du?«-Rezension von Ritja, am 08.09.2019


Ja, mei der Franz Eberhofer ist wieder unterwegs und muss einen Fall lösen, der voll mit Emotionen ist. Der Lotto-Otto, der wo seine Oma auch die Lottoscheine kauft, hat Probleme und zwar mächtige Probleme. Die kann der Franz nicht allein lösen, so dass natürlich der Rudi wieder mit am Start ist und sich dem Problem annimmt.
Dass die Eberhofer-Krimis keine wirklichen Krimis sind, weiß man ja mittlerweile und auch, dass die Kommunikation manchmal arg deftig ausfällt, aber ich muss zugeben, dass mir diesmal der Fall nicht ganz so gut gefallen hat. Der Fall wirkte stark konstruiert und wurde zu sehr mit derben Sprüchen und doch recht heftigen Machogehabe vom Franz ausgeschmückt.
Christian Tramitz weiß ich, von anderen Produktionen, als Sprecher sehr zu schätzen, hat aber bei diesem Hörbuch einige Charaktere (vor allem Oma Eberhofer) irgendwie nicht so richtig getroffen. 
Insgesamt war es ein kurzweiliges Hörbuch mit den bekannten Charakteren, aber kein spannender Krimi, der gefesselt hat. 
 

mehr zeigen ...

Ein Eberhofer kommt selten allein!
»Was liest Du?«-Rezension von sheena01, am 07.09.2019

Inhalt & Handlung:

Voller Angst taucht der Oskar - im Dorf Niederklatenkirchen besser bekannt als Lotto-Otto – beim Dorfgendarmen Franz Eberhofer auf und bittet ihn um Hilfe, da er durch seine Spielsucht von Gläubigern erpresst und bedroht wird. Als kurz darauf auch noch Oskars Mutter bei einem Anschlag ums Leben kommt und alles darauf hindeutet, dass die Drahtzieher hinter der Erpressung Polizisten sind, muss das  geniale Gespann Eberhofer –Birkenberger nun auch in den Reihen der Kollegenschaft verdeckt ermitteln.

 

Schreibstil:

Ein Provinzkrimi mit bayrischem Lokalkolorit aus der Eberhofer-Reihe, in der nicht an bayrischen Schimpfwörtern und sonstigen lustigen Redewendungen gespart wird. Alles wird aus der Sicht des Dorfgendarmen Eberhofer erzählt, der oft eine recht eigenwillige Sicht auf die Dinge hat.

 

Charaktere:

Eberhofer ist ein Unikat der Sonderklasse: Ein Bayer, wie er sprichwörtlich im Buche steht, und ein Macho, den im Grunde nur drei Dinge wirklich interessieren: Essen, Saufen und mit seiner Lebensgefährtin Susi „schnackseln“. Ganz nebenbei stolpert er – mit Hilfe seines besten Freundes Rudi – durch seine kriminalistische Karriere und löst mehr oder weniger durch Zufall seine Fälle. Ansonsten ist er ohnehin mit seinem Privatleben vollkommen ausgelastet, denn er lebt mit seiner Susi und dem gemeinsamen Sohn Paul, am Hof seines Papas und seiner Oma.

Sein bester Freund und ehemaliger Kollege Rudi Birkenberger, der mittlerweile vom Dienst suspendiert ist, steht ihm bei jedem seiner Fälle mit Rat und Tat zur Seite. Diese jahrelange Männerfreundschaft hat mittlerweile den Charakter einer jahrelangen Ehe, inklusive Eifersüchteleien, wenn eine Frau es wagt, sich dazwischenzudrängen.

Auch sonst gibt es unzählige Charaktere, die über diese lange Buchreihe gewachsen sind, und jeder seinen eigenen Platz hat.

 

Cover:

Dieses Cover fügt sich nahtlos in die für die Eberhofer-Reihe so charakteristische Covergestaltung ein. Typisch Bayrisches wird hier mit verschiedenen für den Fall relevanten Details in Szene gesetzt, sodass man einen Band dieser Serie auf Anhieb erkennt!

 

Autorin:

Gebürtig stammt Rita Falk aus Oberammergau, heute lebt die Mutter dreier erwachsener Kinder mit ihrem Mann, einem Polizisten, in München. Mit diesem Background ausgerüstet, ist es für sie ein Leichtes, ständig mit neue Ideen für ihre Eberhofer-Reihe aufwarten zu können

 

Sprecher:

Christian Tramitz als Sprecher hat bereits Kultstatus, In seiner unnachahmlichen bayrischen Art, die man bereits aus diversen Bully Herbig Filmen kennt, drückt er jedem einzelnen Charakter in diesem Hörbuch stimmlich seinen eigenen Stempel auf.

 

Meinung:

Bei der Eberhofer-Serie scheiden sich die Geister – entweder man liebt sie, oder man kann absolut nichts mit ihr anfangen. Als Eberhofer-Fan der ersten Stunde gehöre ich zu ersterer Kategorie! Wenn man hier die knisternde Spannung eines Krimis sucht, ist man an der falschen Adresse, „Eberhofer“ ist weit mehr als das, hier werden die einzelnen Gemeindemitglieder genauestens beleuchtet, allen voran Eberhofers Familie mit all ihren schrulligen Eigenheiten. Jedes Hörbuch ist wie ein Nach-Hause-Kommen zu alten Bekannten im fiktiven Ort Niederkaltenkirchen! Der jeweilige Kriminalfall „passiert“ mehr oder weniger so nebenbei.

 

Persönliche Kritikpunkte:

Doch trotz aller Euphorie muss ich trotzdem zugeben, dass dieser Jubiläumsband Band der mittlerweile 10 Bände umfassenden Reihe eher zu den schwächeren dieser Serie zählt. Christian Tramitz als Sprecher hilft jedoch mit einer grandiosen Glanzleistung über so manche Längen und inhaltliche Schwächen des Hörbuchs hinweg. Ich bin mir daher nicht sicher, ob ich dieses Buch in Printform auch nur annähernd so witzig gefunden hätte wie in seiner Hörbuchfassung! Dieses Kompliment geht daher in erster Linie an Christian Tramitz denn an das Buch!

 

Fazit:

Die Art eines Eberhofer-Krimis muss man mögen, um Eberhofer gut zu finden, mit Sicherheit würde ich aber jedem die Hörbuchfassung dieses Buches wärmstens ans Herz legen!

 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

In seinem zehnten Fall bekommt es der Eberhofer mit brutalen Geldeintreibern, einem tragischen Mordfall und einem bockigen Birkenberger zu tun. Dabei könnte er sich so schön feiern lassen, hat man doch in Niederkaltenkirchen beschlossen, dem erfolgreichen Dorfgendarm zu Ehren den Kreisverkehr auf den Namen "Franz-Eberhofer-Kreisel" zu taufen! Stattdessen muss sich der Eberhofer jetzt darum kümmern, dass den brutalen Verfolgern vom Lotto-Otto so rasch wie möglich das Handwerk gelegt wird. Doch noch bevor er die Ermittlungen im Fall Lotto-Otto aufnehmen kann, geht der Lotto-Laden in die Luft - und der Eberhofer hat es jetzt auch noch mit einem Mord zu tun ... Ungekürzte Lesung mit Christian Tramitz 6 CDs ca. 8 h 9 min

Falk, Rita Rita Falk, Jahrgang 1964, wurde in Oberammergau geboren, lebt in Bayern, ist Mutter von drei erwachsenen Kindern und hat in weiser Voraussicht damals einen Polizeibeamten geheiratet. Mit ihren Provinzkrimis um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer und ihren Romanen »Hannes« und »Funkenflieger« hat sie sich in die Herzen ihrer Leserinnen und Leser geschrieben - weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Tramitz, Christian Christian Tramitz, geboren in München, spielte mit Bully Herbig in der preisgekrönten »Bullyparade« und erreichte mit seiner Rolle des Rangers in »Der Schuh des Manitu« Kultstatus. Er ist regelmäßig im Fernsehen zu sehen, beispielsweise in der beliebten ARD-Krimiserie »Hubert & Staller«. Christian Tramitz liest für DAV und eine riesige Fangemeinde alle Teile der erfolgreichen Hörbuch-Reihe um Franz Eberhofer ein.