Kluftinger (Ein Kluftinger-Krimi 10) (Audio-CD)

12 CDs, Lesung. CD Standard Audio Format. Ungekürzte Ausgabe

Audio-CD
Für Bewertung bitte einloggen!

Endlich Opa! Kommissar Kluftinger ist immer noch ganz hin und weg, dass ihn Sohn Markus und Schwiegertochter Yumiko zum Großvater gemacht haben. Die Freude über das neue Leben wird jedoch schnell getrübt: Beim... (weiter)

€ 29,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Volker Klüpfel, Michael Kobr
EAN 9783957131126
Sprache deutsch
erschienen bei Hörbuch Hamburg
Erscheinungsdatum 27.04.2018
Stichwörter Hörbuch ungekürzt
ungekürzte Autorenlesung
Allgäu
Regionalkrimi
Kommissar Kluftinger
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø5 | 3 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  2 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 5 |  1 Bewertung

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Neuer Fan
»Was liest Du?«-Rezension von Frieda-Anna, am 01.05.2018

Eigentlich wollte ich den heutigen Feiertag ganz anders verbringen, also eher draußen und mit Freunden und was man halt am ersten Mai so macht, aber ich hab dann alles über den Haufen geworfen. Ich habe die erste CD vom neuen Kluftinger eingeworfen und beim ersten dutzi dutzi, welches der Opa Kluftinger so sympathisch in den Kinderwagen säuselte, war ich dahin. Ich hatte mir vorgenommen nur ein bisschen rein zu hören, weil ich keine Lust hatte mich doll zu konzentrieren, aber das klappte nicht. Ruck zuck war die erste von elf CDs zu Ende und ich mitten in Altusried. Klufti ist mein Freund und Herrn Berkel begann ich schier zu vergöttern. Mann, was für ein Timbre in der Stimme. Der kann lesen! Da merkt man gar nicht, dass man zuhört! Dann kam mein Mann dazu und wir lauschten gemeinsam. Vergessen war die Tagesplanung, denn unterhaltungstechnisch war das hier gerade mal nicht zu toppen! 
Besonders zugesagt hat mir also, dass ich mich nicht so mega auf Fakten konzentrieren musste und die witzigen Stellen, die durch den bayerischen Dialekt zu etlichen Lachsalven führten, zumal sie auch noch oft überraschend waren, waren genau meins. 
Kurz, wir haben den neuen Klufti in einem durch weg gehört und sind jetzt echt traurig, dass er schon zu Ende ist. Eine großartige Unterhaltung, für jeden lebensfrohen Menschen ein must-hear, finde ich. 

mehr zeigen ...

Mayersche-Rezension von Ines, am 27.04.2018

Die Reihe um den kauzigen Komissar Kluftinger aus dem Allgäu weiß schon seit Jahren die Leser und Hörer zu begeistern. Auch der aktuelle Fall aus der Feder der Herren Klüpfel und Kobr bietet den Fans wieder Lesefutter und beste Unterhaltung. Diesmal beginnt die Geschichte am Totensonntag mit dem familiären Spaziergang zu den Familiengräbern, zum ersten Mal in Begleitung von Kluftingers Enkel, der am Ende des letzten Buches geboren wurde. Klufti ist ganz vernarrt in seinen Enkel, umso größer ist deswegen auch sein Unwohlsein als er auf dem Altusrieder Friedhof ein Sterbekreuz mit seinem Namen entdeckt. Auch in der Zeitung erscheint eine Todesanzeige mit seinem vollständigen Namen (der in diesem Band verraten wird!). Will jemand Klufti ans Leder? Der neue Roman bietet wieder die bewährte Mischung aus der Klüfel & Kobr typischen Situationskomik, einem packenden Kriminalfall und Kluftis liebenswertiger Kauzigkeit. besonderes Schmankerl der Hörbücher ist ja Christian Berkel als exzellenter Sprecher, der von beiden Autoren unterstützt wird. So gewinnt die Story ungemein an Lebendigkeit und Authentizität, durch die allgäuerisch und schwäbisch schwätzenden Autoren. Ich höre deswegen die Kluftis lieber als sie zu lesen, ein Kompliment, dass ich sonst nur Jaques Berndorfs Eifel- Krimis machen kann. Dabei stellt der Jubiläumsband die Vorgänger in den Schatten und zwar bei Weitem! Chapeau dafür, auf die eh schon guteSerie noch einmal einen drauf gesetzt zu haben! Klufti wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert, man erfährt vieles über den jungen Kluftinger. Es passieren so bei Klufti noch nie gekannte dramatische und atemraubende Szenen und unwiderrufliche Entscheidungen, todtraurige Situationen (bei denen ich fast mitgeweint hätte) und das ohne die Gesschichte zu bleiern- traurig zu machen. Allerdings sind die typischen skurillen Klufti- Momente mit Lachgarantie auch vertreten. Fans der Serie dürfen nicht nur, sie müssen zugreifen ebenso wie alle Krimifans, man kann ruhig mit diesem Band beginnen und sich dann die Vorgeschichte zulegen.

mehr zeigen ...

Endlich Opa! Kommissar Kluftinger ist immer noch ganz hin und weg, dass ihn Sohn Markus und Schwiegertochter Yumiko zum Großvater gemacht haben. Die Freude über das neue Leben wird jedoch schnell getrübt: Beim Kirchgang mit der Familie entdeckt Kluftinger auf dem Friedhof eine Menschentraube, die ein frisch aufgehäuftes Grab umringt. Darauf ein Holzkreuz - mit seinem Namen. Nach außen hin bleibt Kluftinger gelassen. Als jedoch eine Todesanzeige für Kluftinger in der Regionalzeitung auftaucht, sind auch die Kollegen alarmiert. Um dem Täter zuvorzukommen, muss Kluftinger tief in seine eigene Vergangenheit eintauchen. Je mehr er herausfindet, desto klarer wird ihm, dass ein Maulwurf in den eigenen Reihen seine Ermittlungen erschwert. Und die Zeit ist knapp, denn alles deutet darauf hin, dass Kluftingers angekündigter Tod unmittelbar bevorsteht ...