Idol - Gib mir deine Liebe

Idol - Gib mir deine Liebe (eBook)

Kristen Callihan

Übersetzung: Anika Klüver

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Ein Sturm, ein Rockstar und ein Kuss, der alles verändert Kurz vor einem Schneesturm will Stella Grey noch schnell ihre Vorräte aufstocken. Doch ein attraktiver Unbekannter reißt sich die letzte Packung Eis unter den... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 12,90
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Gesamtmeinung:
Ø4.6 | 14 Meinungen
davon Rezensionen:
Ø 4.6 |  7 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.6 |  7 Bewertungen

5 Sterne
( 6 )
4 Sterne
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Alle Bewertungen mit 3 Sternen ( alle anzeigen )
Zurück zum Artikel
Rockstar verletzt und verliebt
»Was liest Du?«-Rezension von NiQue, am 09.07.2019

Idol – Gib mir deine Liebe
Kristen Callihan


 


 

Rockstar verletzt und verliebt


 

Ich habe bereits den ersten Teil der „VIP Reihe“ gelesen, und war begeistert. Umso mehr habe ich mich jetzt auf diesen verletzten Rockstar gefreut, der scheinbar jetzt seine große Liebe bekommt.

Der Anfang hat mich begeistert, er war ganz so wie ich es mir vorgestellt habe. Dieses ganze drum herum hat mir sehr gut gefallen, am fesselndsten fand ich natürlich Johns Geschichte, allerdings hätte sie hier und da noch etwas tiefer gehen können, etwas ausführlich dargestellt und die Emotionen so noch mehr hochkochen lassen. Natürlich fand ich auch Stellas Lebensgeschichte sehr interessant, allerdings kam die ziemlich holprig rüber, anfänglich habe ich mir nicht wirklich ein genaues Bild ihres Lebens machen können. Zudem kam im späteren Verlauf dieses aufeinandertreffen mit eines ihrer Elternteile (ich bin etwas ungenauer, um Spoilerfrei zu bleiben), welches scheinbar eine große Konfrontation sein sollte, aber einfach nur schwach rüberkam, dafür dass es doch ein großes Thema sein sollte. Genauso wie bei John, hätte es hier sehr viel tiefgründiger sein können. Ansonsten gefiel mir die Charakterdarstellung ziemlich gut. Zudem fand ich es sehr schön, etwas mehr über die Nebenfiguren zu erfahren, zum Beispiel wie deren Leben sich entwickelt.

Den Verlauf der Story fand ich bis etwa zur Mitte hin sehr unterhalten und habe es wahrlich inhaliert. Aber dann ging es, meiner Meinung nach, ziemlich bergab. Hier und da fehlte es an Tiefgründigkeit, dies und das hätte noch besser aufgebaut werden können, zudem hätten sehr viele Emotionen fließen müssen. Der Rest des Buches ließ sich einfach nur trocken verdauen, was ich wirklich sehr schade finde. Auch erschien mir das Ende ziemlich zusammengequetscht, es sind noch einige Dinge eingebaut worden, die ich teilweise übertrieben oder auch einfach nur zu kurz erwähnt empfand, so konnte ich zum Beispiel mit der einen Szenen kaum was anfangen und fand diese einfach überflüssig. Ich habe mir vom gesamten Buch wirklich mehr erhofft. An sich ist die Idee wirklich sehr gut, aber die Umsetzung hapert wirklich.


 

Alles in allem vergebe ich 3 Sterne und verbleibe doch leicht enttäuscht zurück.