Im Schnee wird nur dem Tod nicht kalt (Taschenbuch)

Alpenkrimi

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Der Tod liebt frischen Pulverschnee. Kommissar Jennerweins stimmungsvollster Fall - der elfte Alpenkrimi von Nr.1-Bestsellerautor Jörg Maurer In einer verschneiten Berghütte hoch über dem idyllisch gelegenen... (weiter)

€ 16,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 14,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland

Details
AutorIn Jörg Maurer
Edition 5. Aufl.
Seiten 427
EAN 9783651025738
Sprache deutsch
erschienen bei FISCHER Scherz
Erscheinungsdatum 24.10.2018
Stichwörter Winterkrimi
Winter
Drohne
Brauchtum
Andreas Föhr
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.1 | 24 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.1 |  9 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.1 |  15 Bewertungen

5 Sterne
( 3 )
4 Sterne
( 4 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Ungewöhnlich aber gut
»Was liest Du?«-Rezension von Manu66, am 25.01.2019

Es hätte ein gemütlicher Hüttenabend werden sollen. Kommissar Jennerwein und sein Team haben sich in Jennerweins abgelegener Berghütte getroffen, einen Abend lang soll es nur um Erinnerungen, Anekdoten, Glühwein uns lustiges Beisammensein gehen. Ein schöner Plan, doch dann kommt alles ganz anders und nur noch eins ist wichtig: Überleben!

 

Die Alpenkrimis rund um Kommissar Jennerwein haben ja immer einen besonderen, eigenen, Stil. Dieser elfte Band der Reihe ist aber noch mal besonders ungewöhnlich. Statt wie sonst einen Mörder zu jagen, steckt das ganze Team in einer Situation, in der es ums reine Überleben kämpfen muss. Zudem wird in einem zweiten Handlungsstrang in Jennerweins Schulzeit zurückgeblendet, man verfolgt im Grunde seine erste Ermittlungstätigkeit. Hier hat man es mit einer regelrechten Detektivgeschichte zu tun, die sich auch erst zum Ende hin auflöst.

 

Die Spannung entwickelt sich langsam aber stetig. Durch raffinierte kurze Einschübe, die auf spätere Ereignisse im Buch hindeuten, ahnt man, worauf alles hinausläuft. Und dieses Wissen um die Gefahr, selbst zu einem Zeitpunkt, als die Protagonisten noch nichts davon ahnen, ist wirklich klasse! Und das Finale wird richtig furios.

Auch weitere Gestalten tauchen in Einschüben auf – wie gehören sie zur Handlung? Sind sie Freund oder Feind? Viele Fragen tauchen auf, die meisten (aber nicht alle) werden gelöst. Natürlich sind die altbekannten und liebgewonnenen Charaktere dabei, auch die reichlich unkonventionelle Bestatterfamilie Grasegger hat wieder einen angemessenen Auftritt.

 

So ungewöhnlich wie die Handlung ist auch der Schreibstil, unterhaltsam, witzig, mit Wortspielen und vielen kleinen kreativen Einfällen. Ich mag diese Krimireihe und hatte wieder viel Spaß. Ich hoffe, Jörg Maurer lässt sich mit dem nächsten Band nicht zu lange Zeit!

 

Fazit: Eine Krimireihe mit ganz eigenem Stil – auch dieser Band hat mir wieder sehr gefallen.

mehr zeigen ...

Nette Unterhaltung in winterlicher Atmosphäre
»Was liest Du?«-Rezension von chris_ma, am 05.01.2019

In dieser Reihe um Kommissar Jennerwein gibt es ja schon so einige Vorgänger. Ich jedoch habe mit diesem hier meinen ersten gelesen. Ja, ich fand diesen Krimi nicht schlecht, aber vom Hocker hat er mich jetzt nicht gerissen.

Das gesamte Team um Kommissar Jennerwein werden diesmal ihre Weihnachtsfeier anders als sonst verbringen. Sie feiern heuer auf Jennerweins Almhütte, einsam in den Bergen und lassen das ermitteln einfach hinter sich. Der Chef bringt noch einen Überraschungsgast mit. Der Feier steht also nichts im Weg. Nach und nach treffen alle auf der Hütte ein.

Es wird wie bei jeder anderen Weihnachtsfeier, gegessen, getrunken und man erzählt sich Geschichten. Eine wird dabei zum zweiten Erzählstrang in diesem Buch und für mich das eigentlich interessanteste an diesem Krimi wobei diese eigentlich nichts mit dem wirklichen Geschehen zu tun hat. Am Ende sorgt noch ein Gast auf der Feier dafür, dass das Team Jennerwein, doch noch ermitteln und taktieren muss um überleben zu können. Ob es ihnen gelingt, möchte ich hier nicht verraten.

Ich muss gestehen, das ich den Buchtitel auch nach dem lesen dieses Buches nicht nähergekommen bin. Der Buchtitel und das Cover sind gut gelungen und machen Lust diesen Alpenkrimi zu lesen. Leider wurde ich vom Inhalt dann etwas enttäuscht und verwirrt zurückgelassen.

Zu Beginn erfährt man die jeweilig unterschiedlichen Aufstiege der einzelnen Personen und bekommt dadurch einen Eindruck über die Figuren. Ich bin mit keiner der Figuren richtig warm geworden. Teilweise herrschte für mich ein durcheinander und die Geschichte endet mit einem Bombeneinschlag der auch wieder ein völliges durcheinander hinterlässt. Manches ist für mich einfach nicht klar geworden wie z. B. das Thronen Thema.

Die Geschichte war flüssig und leicht lesbar geschrieben und ist für eine nette Unterhaltung zwischendurch durchaus lesenswert. Die gezeichnete winterliche Atmosphäre in der Berghütte hat mir dabei am besten gefallen. Der Grundgedanke der Geschichte finde ich auch nicht schlecht, doch konnte mich das Buch leider nicht in seinen Bann ziehen. Ich vergebe hierfür 3 von 5 Sterne.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Der Tod liebt frischen Pulverschnee. Kommissar Jennerweins stimmungsvollster Fall - der elfte Alpenkrimi von Nr.1-Bestsellerautor Jörg Maurer In einer verschneiten Berghütte hoch über dem idyllisch gelegenen Kurort will Kommissar Jennerwein mit seinem Team feiern. Einmal ohne Ermittlungsdruck und Verbrecherjagd gemütlich am Kaminfeuer sitzen und Geschichten erzählen. Aber was bedeuten die blutigen Spuren im Schnee, die draußen zu sehen sind? Warum kreist eine Drohne über der Hütte? Und welcher unheimliche Schatten streift durch die Nacht? Während drunten im Kurort die Polizeistation verwaist ist und eine Gestalt leblos in einem versperrten Keller liegt, erkennt Jennerwein, dass er in eine Falle geraten ist, aus der es kein Entkommen gibt. Wenn er sein Team retten will, muss er mit dem Tod Schlitten fahren...

Bestseller-Autor Jörg Maurer stammt aus Garmisch-Partenkirchen. Er studierte Germanistik, Anglistik, Theaterwissenschaften und Philosophie und wurde als Autor und Kabarettist mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Agatha-Christie-Krimipreis, dem Ernst-Hoferichter-Preis, dem Publikumskrimipreis MIMI und dem Radio-Bremen-Krimipreis.