Im Schnee wird nur dem Tod nicht kalt (Taschenbuch)

Alpenkrimi

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Der Tod liebt frischen Pulverschnee. Kommissar Jennerweins stimmungsvollster Fall - der elfte Alpenkrimi von Nr.1-Bestsellerautor Jörg Maurer In einer verschneiten Berghütte hoch über dem idyllisch gelegenen... (weiter)

€ 16,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Jörg Maurer
Edition 5. Aufl.
Seiten 427
EAN 9783651025738
Sprache deutsch
erschienen bei FISCHER Scherz
Erscheinungsdatum 24.10.2018
Stichwörter Winterkrimi
Winter
Drohne
Brauchtum
Andreas Föhr
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4 | 26 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.1 |  10 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4 |  16 Bewertungen

5 Sterne
( 3 )
4 Sterne
( 5 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

das kann Jörg aber besser
»Was liest Du?«-Rezension von CaddyMcCartney, am 20.03.2019

Mit großer Begeisterung habe ich bisher die Jennerwein-Reihe von Jörg Maurer förmlich verschlungen. Leider muss man aber ganz objektiv feststellen, dass dieser neue Teil ganz gewaltig an Qualität verloren hat. Wo ist der Wortwitz von Jörg Maurer geblieben? Wo die Überraschungsmomente? Ich möchte jetzt nicht auf die gesamte Story eingehen, nur zwei wesentliche Punkte festhalten, die mich besonders enttäuscht haben.
Im Grund genommen passiert auf den ersten 300 Seiten eigentlich gar nichts und als die Geschichte dann tatsächlich ein wenig Fahrt aufnimmt, ist sie auch ruckzuck zu Ende. Das ganze Buch wirkt für mich, als hätte Herr Maurer den Drucktermin vergessen und dann innerhalb von einer Woche eine äußerst wild und fadenscheinig konstruierte Story zu Papier gebracht.
Der zweite Punkt, der mich als gelernten Brauer noch viel mehr ärgert (auch wenn es nur eine Randnotiz ist), ist die extrem schlechte Recherche zum Thema Bierbrauen. Da wird von warmer Maische gesprochen, die zum gären in ein Fass gepumpt wird und die dann zu einer Alkoholvergiftung führen soll? Alles unfassbarer Blödsinn, der in einer 5-Minuten-Recherche zu vermeiden gewesen wäre. Auch das kenne ich von den früheren Bänden anders und besser!
Hier lege ich dem Autoren die "Sanktus"-Reihe von Andreas Schröfl ans Herz, bei der man einen durchaus realistischen Einblick in die Welt der Bierproduktion bekommt.

Alles in allem kann ich nur hoffen, dass der neu angekündigte Teil wieder besser wird, ein Fehltritt ist ja dann noch zu verzeihen :)

mehr zeigen ...

Ungewöhnlich aber gut
»Was liest Du?«-Rezension von Manu66, am 25.01.2019

Es hätte ein gemütlicher Hüttenabend werden sollen. Kommissar Jennerwein und sein Team haben sich in Jennerweins abgelegener Berghütte getroffen, einen Abend lang soll es nur um Erinnerungen, Anekdoten, Glühwein uns lustiges Beisammensein gehen. Ein schöner Plan, doch dann kommt alles ganz anders und nur noch eins ist wichtig: Überleben!

 

Die Alpenkrimis rund um Kommissar Jennerwein haben ja immer einen besonderen, eigenen, Stil. Dieser elfte Band der Reihe ist aber noch mal besonders ungewöhnlich. Statt wie sonst einen Mörder zu jagen, steckt das ganze Team in einer Situation, in der es ums reine Überleben kämpfen muss. Zudem wird in einem zweiten Handlungsstrang in Jennerweins Schulzeit zurückgeblendet, man verfolgt im Grunde seine erste Ermittlungstätigkeit. Hier hat man es mit einer regelrechten Detektivgeschichte zu tun, die sich auch erst zum Ende hin auflöst.

 

Die Spannung entwickelt sich langsam aber stetig. Durch raffinierte kurze Einschübe, die auf spätere Ereignisse im Buch hindeuten, ahnt man, worauf alles hinausläuft. Und dieses Wissen um die Gefahr, selbst zu einem Zeitpunkt, als die Protagonisten noch nichts davon ahnen, ist wirklich klasse! Und das Finale wird richtig furios.

Auch weitere Gestalten tauchen in Einschüben auf – wie gehören sie zur Handlung? Sind sie Freund oder Feind? Viele Fragen tauchen auf, die meisten (aber nicht alle) werden gelöst. Natürlich sind die altbekannten und liebgewonnenen Charaktere dabei, auch die reichlich unkonventionelle Bestatterfamilie Grasegger hat wieder einen angemessenen Auftritt.

 

So ungewöhnlich wie die Handlung ist auch der Schreibstil, unterhaltsam, witzig, mit Wortspielen und vielen kleinen kreativen Einfällen. Ich mag diese Krimireihe und hatte wieder viel Spaß. Ich hoffe, Jörg Maurer lässt sich mit dem nächsten Band nicht zu lange Zeit!

 

Fazit: Eine Krimireihe mit ganz eigenem Stil – auch dieser Band hat mir wieder sehr gefallen.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Der Tod liebt frischen Pulverschnee. Kommissar Jennerweins stimmungsvollster Fall - der elfte Alpenkrimi von Nr.1-Bestsellerautor Jörg Maurer In einer verschneiten Berghütte hoch über dem idyllisch gelegenen Kurort will Kommissar Jennerwein mit seinem Team feiern. Einmal ohne Ermittlungsdruck und Verbrecherjagd gemütlich am Kaminfeuer sitzen und Geschichten erzählen. Aber was bedeuten die blutigen Spuren im Schnee, die draußen zu sehen sind? Warum kreist eine Drohne über der Hütte? Und welcher unheimliche Schatten streift durch die Nacht? Während drunten im Kurort die Polizeistation verwaist ist und eine Gestalt leblos in einem versperrten Keller liegt, erkennt Jennerwein, dass er in eine Falle geraten ist, aus der es kein Entkommen gibt. Wenn er sein Team retten will, muss er mit dem Tod Schlitten fahren...

Maurer, Jörg Bestseller-Autor Jörg Maurer stammt aus Garmisch-Partenkirchen. Er studierte Germanistik, Anglistik, Theaterwissenschaften und Philosophie und wurde als Autor und Kabarettist mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Agatha-Christie-Krimipreis, dem Ernst-Hoferichter-Preis, dem Publikumskrimipreis MIMI und dem Radio-Bremen-Krimipreis.