Jagd auf die Bestie (Taschenbuch)

Thriller

Chris Carter

Übersetzung: Sybille Uplegger

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Der grausamste Killer, den das FBI je gejagt hat. Lebenslang in Sicherheitsverwahrung. Doch er ist entkommen. Sein Name: Lucien Folter. Robert Hunter wird nicht ruhen, bis er ihn wieder gefasst hat. Robert Hunter weiß,... (weiter)

€ 10,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Chris Carter
Übersetzung Sybille Uplegger
Seiten 415
EAN 9783548291918
Sprache deutsch
erschienen bei Ullstein Taschenbuchvlg.
Erscheinungsdatum 26.07.2019
Ursprungstitel Hunting Evil
Serien Detective Robert Hunter und Garcia-Thriller
Stichwörter psychothriller
Hunter und Garcia
Polizei Los Angeles
Robert Hunter
thriller
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.7 | 112 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.7 |  57 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.6 |  55 Bewertungen

5 Sterne
( 35 )
4 Sterne
( 9 )
3 Sterne
( 2 )
2 Sterne
1 Stern

Gnadelos.
»Was liest Du?«-Rezension von LiberteToujours., am 19.09.2019

Robert Hunter ist fassungslos. Das FBI hat einen großen Fehler gemacht, der Lucien Folter, dem gefürchtetsten Serienkiller den das Lang je gesehen hat, die Flucht ermöglicht. Und der denkt nicht dran, sich irgendwo zur Ruhe zu setzen und im Verborgenen zu leben. Stattdessen sinnt er auf Rache. Er beginnt ein perfides Spiel mit Hunter..


Ich hab mich wie ein kleines Kind gefreut, Lucien wieder zu begegnen. Carters Killer haben alle viel gemeinsam - sie sind grausam, intelligent und gut konstruiert. Aber keiner hat mich je so sehr gepackt wie Folter mit seiner Enzyklopädie des Todes. Er setzt bei allem noch eine Schippe drauf, ist fast übermenschlich. Übermenschlich böse und übermenschlich klug. Und dennoch absolut authentisch. Man spürt in jedem Buch einfach Carters Expertise. Der Mann weiß was er tut - und in Verbindung mit seiner Fantasie und seinem Talent zu schreiben entsteht daraus immer wieder etwas großartiges.

Jagd auf die Bestie muss sich in keiner Hinsicht vor den Vorgängern verstecken. Das Buch ist genauso spannend, genauso genial und genauso überraschend. Der Showdown am Ende hat die Vorgänger nochmal übertroffen. Die letzten Seiten hab ich gefühlt mit angehaltenem Atem in Minuten verschlungen.

Ich mochte es auch ungemein, dass die perfekte Supermann-Fassade von Robert Hunter Risse bekommt. Wir erleben ihn hier zum ersten mal ängstlich, überfordert und ratlos. Letzten Endes ist er eben auch nur ein Mensch - und das ist auch gut so.

Für mich ist Chris Carter ein Autor der in seinem Genre seines Gleichen sucht - und bis jetzt noch nicht gefunden hat. Besser kann man es nicht machen!

mehr zeigen ...

die bestie ist zurück
»Was liest Du?«-Rezension von dru07, am 18.09.2019

 

Schon im letzten Buch haben wir als Chliffhanger das Unfassbare erfahren: Lucien Folter ist entkommen. Der grausamste Killer den das FBI je gesehen und gejagt hat, hat es geschafft, aus der Sicherheitsverwahrung zu entkommen. Wie konnte das passieren? Jetzt will Lucien wieder mit seinem alten Freund Robert spielen.

 

Ich fand das Buch wieder mega spannend. Es ist flüssig und sehr sehr spannend geschrieben. Wenn ich die Zeit gehabt hätte, hätte ich das Buch in einem durchgelesen. Als ich gelesen habe, dass Lucien entkommen konnte, war das ein Schock. Der schlimmste Killer ist entkommen. Wie hat er das nur geschafft? Es war ja bekannt, dass er andere Menschen seinen Willen aufzwingen kann. Ich fand es unbegreiflich, wie man so einen Fehler machen konnte. Ich habe gehofft, dass nicht allzu viele auf grausame Weise sterben müssen bis Robert es schafft, Lucien auszuschalten. Chris Carter hat ein gutes Ende für diese Geschichte gefunden und mich auch etwas an der Nase herumgeführt. Auch wenn Chris Carter´s Bücher nix für schwache Nerven sind, freue ich mich schon auf sein nächstes Buch. 5 von 5*.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Der grausamste Killer, den das FBI je gejagt hat. Lebenslang in Sicherheitsverwahrung. Doch er ist entkommen. Sein Name: Lucien Folter. Robert Hunter wird nicht ruhen, bis er ihn wieder gefasst hat. Robert Hunter weiß, wie Mörder denken. Der Profiler des LAPD jagt die grausamsten Killer. Der schlimmste von allen war Lucien Folter - hochintelligent und gewaltverliebt. Als Lucien aus der Sicherheitsverwahrung ausbricht, folgt Hunter seiner blutigen Spur. Und der Killer lockt den Widersacher mit einem perfiden Spiel in seine Nähe: Wer ist der Klügere? Wer wird gewinnen? Der 10. Thriller mit Profiler Robert Hunter und seinem Partner Garcia.

Carter, Chris Chris Carter wurde 1965 in Brasilien als Sohn italienischer Einwanderer geboren. Er studierte in Michigan forensische Psychologie und arbeitete sechs Jahre lang als Kriminalpsychologe für die Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, wo er als Musiker Karriere machte. Mittlerweile lebt Chris Carter als Vollzeit-Autor in London. Seine Thriller um Profiler Robert Hunter sind allesamt Bestseller.