Jagd auf die Bestie (Taschenbuch)

Thriller

Chris Carter

Übersetzung: Sybille Uplegger

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Der grausamste Killer, den das FBI je gejagt hat. Lebenslang in Sicherheitsverwahrung. Doch er ist entkommen. Sein Name: Lucien Folter. Robert Hunter wird nicht ruhen, bis er ihn wieder gefasst hat. Robert Hunter weiß,... (weiter)

€ 10,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Chris Carter
Übersetzung Sybille Uplegger
Seiten 415
EAN 9783548291918
Sprache deutsch
erschienen bei Ullstein Taschenbuchvlg.
Erscheinungsdatum 26.07.2019
Ursprungstitel Hunting Evil
Serien Detective Robert Hunter und Garcia-Thriller
Stichwörter psychothriller
Hunter und Garcia
Polizei Los Angeles
Robert Hunter
thriller
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.7 | 123 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.7 |  63 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.7 |  60 Bewertungen

5 Sterne
( 38 )
4 Sterne
( 10 )
3 Sterne
( 2 )
2 Sterne
1 Stern

leider nicht so gut wie erwartet
»Was liest Du?«-Rezension von coffee2go, am 19.11.2019

Das Buch wurde ja in den Medien sehr gehyped und ich habe auch selbst einige der Vorgänger-Bücher des Autors gelesen, deshalb war meine Erwartungshaltung dementsprechend hoch. Der 10. Teil war nicht schlecht, hatte durchaus spannende Stellen, aber leider eben auch zeitweise Strecken, in denen wenig passiert ist bzw. die sich gezogen haben. Das Wiedertreffen mit Lucien Folter hätte ich mir noch dramatischer und außergewöhnlicher vorgestellt, es war eher durchschnittlich. Robert und Carlos jagen „die Bestie“ nicht, im Gegenteil, Lucien ist ihnen immer voraus und die beiden spielen seine Marionetten und hinken in den Ermittlungen hinterher. Die Rollen des FBI und den weiteren ermittelnden Institutionen waren sehr in den Hintergrund gestellt und fast schon unscheinbar nebensächlich, dafür wurden die außergewöhnlichen Verwandlungskünste von Lucien Folter zu stark in den Vordergrund gestellt, sodass es schon unrealistisch war. Der Krimi war insgesamt in Ordnung und mit dem Vorwissen über die Charaktere mittelmäßig spannend, aber leider nicht so gut wie erwartet.

mehr zeigen ...

WAHNSINNIG GENIAL
»Was liest Du?«-Rezension von Jasmin 25 Henseleit, am 10.11.2019
Ich bin wieder einmal dank Chris Carter in eine Welt voller Spannung eingetaucht. "Jagd auf die Bestie"ist wie alle seine Thriller einfach nur genial!!! Ich habe mich so darauf gefreut und bin jetzt traurig,dass ich auf den nächsten Thriller warten muss. Chris Carter weiss,wie er seine Leser in den Bann ziehen kann.Er schreibt so dermassen spannend,sodass man am liebsten das ganze Buch in einem weglesen kann. Das erste von 110Kapiteln fängt Cartertypisch schon rasant an. Es geht direkt von Anfang an zur Sache und die Gänsehaut wird von Kapitel zu Kapitel gesteigert. Seine kurzen Kapitel finde ich auch sehr gut. Der flüssige und verständlich Schreibstil gefällt mir auch hier,wie immer. Jagd auf die Bestie ist der zehnte Roman aus der Rober-Hunter-Reihe. Es ist seine erste Fortsetzung von "Die stille Bestie",dem sechsten Band der Reihe ,indem die Geschichte von Lucien und Hunter ihren Anfang nimmt. "Jagd auf die Bestie " fängt im ersten Kapitel mit Jordan Weaver an,Justizvollzugsbeamter im Krankenflügel des Lee-Hochsicherheitsgefängnisses in Virginia. An dem Morgen sollte sein Arbeitstag anders beginnen. Er merkt nach seiner Ankunft schnell,dass irgendwas nicht stimmt. Hier wurde ich als Leserin schon sehr neugierig und die Spannung war extrem hoch. Nun kommt Lucien Folter ins Spiel(Das böse in Menschengestalt,der aus dem Lee-Hochsicherheitsgefängniss ausbrechen konnte.Extrem gefährlich,unberechenbar,furchtlos,extremer Psychophat,Verwandlungskünstler) . In den nächsten Kapiteln wird Robert Hunter und sein Character sehr gut und detailliert beschrieben. Es wird von seinen Schlafproblemen geschrieben,natürlich auch den Grund dafür.Als Einzelkind ist Hunter im sozialen Brennpunktbezirk im Süden von Los Angeles aufgewachsen. Schnell war klar,dass er anders ist.Er ist extrem hochbegabt und somit wird auch sehr gut erklärt,warum er schnell der Leiter der UV-Einheit des LAPD geworden ist. Auch die Verbindung zwischen ihm und Lucien Folter wird ausführlich erklärt. Er harmoniert super mit seinem Partner und bestem Freund Carlos Garcia,die seit 10Jahren erfolgreich zusammen arbeiten. Lucien Folters Ausbruch war ein besonders schlimmer Ausbruch. Adrian Kennedy,Leiter des NCAVC erfährt als erster davon und ich als Leserin bin der Meinung,dass er eine grosse Schuld an dem Ausbruch hat. Es wird gut erklärt warum er das Gefängnis gewechselt hat,was in meinen Augen total unnötig gewesen war. Ab jetzt beginnen die Spiele. Hunters Alptraum wird wahr,Lucien Folter ist auf der Flucht,er treibt sein Unwesen weiter. Er setzt immer wieder seine Arbeit fort und rächt sich an Hunter,der ihn damals festgenommen hat. Auch Lucien Folter ist hochintelligent,er schreibt sehr ausführlich über die Psyche eines Psychophaten und über Sprengstoffanleitungen. Folter ist ein extrem gefährlicher Psychophat,der seine eine eigene Studie ins Leben gebracht hat. Aber nach dem Ausbruch war sein Ziel ganz klar: Rache an Hunter! Mit extremen Rätseln schickt er Hunter auf eine gefährliche,für mich als Leserin auf eine sehr spannende und nervenanspannende Reise. Er will Hunters Psyche brechen ,und somit ist ihm jedes Mittel recht und er veranstaltet das unmenschliche. Ich empfehle jedem Thrillerfan,dieses Buch zu lesen. Die Vorgänger natürlich auch. Ich bin glücklich,dass ich es endlich lesen konnte und warte gespannt auf Chris Carters nächstes Werk.
mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Der grausamste Killer, den das FBI je gejagt hat. Lebenslang in Sicherheitsverwahrung. Doch er ist entkommen. Sein Name: Lucien Folter. Robert Hunter wird nicht ruhen, bis er ihn wieder gefasst hat. Robert Hunter weiß, wie Mörder denken. Der Profiler des LAPD jagt die grausamsten Killer. Der schlimmste von allen war Lucien Folter - hochintelligent und gewaltverliebt. Als Lucien aus der Sicherheitsverwahrung ausbricht, folgt Hunter seiner blutigen Spur. Und der Killer lockt den Widersacher mit einem perfiden Spiel in seine Nähe: Wer ist der Klügere? Wer wird gewinnen? Der 10. Thriller mit Profiler Robert Hunter und seinem Partner Garcia.

Carter, Chris Chris Carter wurde 1965 in Brasilien als Sohn italienischer Einwanderer geboren. Er studierte in Michigan forensische Psychologie und arbeitete sechs Jahre lang als Kriminalpsychologe für die Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, wo er als Musiker Karriere machte. Mittlerweile lebt Chris Carter als Vollzeit-Autor in London. Seine Thriller um Profiler Robert Hunter sind allesamt Bestseller.