Jessas, Maria und Josef (Buch)

Gott zwingt nicht, er begeistert

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Mit diesem Buch spricht Pfarrer Schießler seinem Publikum aus der Seele "Jessas, Maria und Josef!" - mit diesem Ausruf bei freudigen wie leidvollen Ereignissen ist Rainer Maria Schießler aufgewachsen. Und er... (weiter)

€ 20,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 15,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Rainer M. Schießler
Edition 2. Aufl.
Seiten 254
EAN 9783466372089
Sprache deutsch
erschienen bei Kösel-Verlag
Erscheinungsdatum 01.10.2018
Stichwörter Heilig Geist
Zölibat
Oktoberfest
Kirchenaustritt
St. Maximilian
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø5 | 2 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 5 |  1 Bewertung

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Ein Pfarrer der mit beiden Beinen im Leben steht und die Nöte der Menschen ernst nimmt
»Was liest Du?«-Rezension von Rose75, am 05.12.2018

Der Münchner Pfarrer Rainer M. Schießler hat mich auch in seinem zweiten Buch sehr berührt und nachdenklich gemacht.

Durch den großen Erfolg seines ersten Buches „Himmel - Herrgott - Sakrament“ ist er die letzten zwei Jahre viel unterwegs gewesen und hat auf Lesungen und Vorträgen den Kontakt zu Gläubigen und Interessierten gesucht. Er sieht sich heute u.a. als Wanderprediger, der täglich vor der eigenen Haustüre missioniert.

In diesem Buch beschreibt er was er erlebt hat und welche Eindrücke er von den Menschen Vorort wahrgenommen hat. Er spürt den spirituell/geistigen Hunger auf der einen Seite und die veralteten Strukturen der Amtskirche auf der anderen Seite.

Von Oben ( Kirchenverwaltung) erwartet er keine große Hilfe. Aber von jedem Einzelnen, der einen inneren Ruf hört, wünscht er sich, dass er dem nachgeht und sich in den Gemeinden einbringt.

Folgende Punkte werden im Buch von verschiedensten Seiten betrachtet und hinterfragt:

  • verpflichtendes Zölibat oder freiwillige Ehelosigkeit
  • Zulassung von Frauen zur Weihe
  • Umgang mit Homosexuellen, auch im Priesteramt
  • Allgemeine Sexualmoral
  • Segnung von Wiederverheiratet-Geschiedenen

Wenn sich die katholische Amtskirche dem Leben nicht öffnet, werden wohl mit der Zeit immer mehr Kirchen für immer geschlossen. 

Dieses Buch enthält viel Lebensweisheit und  kann auch gut ohne katholischen Hintergrund gelesen werden. 

mehr zeigen ...

Mit diesem Buch spricht Pfarrer Schießler seinem Publikum aus der Seele "Jessas, Maria und Josef!" - mit diesem Ausruf bei freudigen wie leidvollen Ereignissen ist Rainer Maria Schießler aufgewachsen. Und er begegnet ihm wieder in seiner alltäglichen Arbeit als Wanderprediger und unkonventioneller Seelsorger, als Bayerns bekanntester Kirchenmann und Bestsellerautor. Vor allem deswegen nimmt er in diesem neuen Buch die Themen der Menschen auf, die an ihn herantreten: Es geht um Fragen des Zusammenlebens, des Zweifelns und Glaubens, um das, was im Alltag trägt und Halt gibt. "Gott zwingt nicht, er begeistert!" ist Schießlers Credo, mit dem er die Menschen, die in Scharen die Kirchen verlassen, wieder mit ihrem Glauben in Berührung bringt. "Schießler ist ein Pfarrer, der da ist. Klartext-Predigten, Messen für Tiere, Kunstaktionen - ein Pfarrer, der außergewöhnliche Ideen hat." Abendzeitung (18.03.2016) "Ein Mann mit Charisma, der auf dem Oktoberfest als Kellner jobbt, sein Gotteshaus füllt und für seine Predigten Applaus erhält." Focus online (08.03.2010)

Schießler, Rainer M. Rainer Maria Schießler, geboren 1960, ist ein katholischer Pfarrer. Schießler gilt durch unkonventionelle Seelsorge und teilweise medienwirksame Aktionen als "einer der bekanntesten Kirchenmänner" in Bayern und wird als "Münchens bekanntester Pfarrer" bezeichnet.Seit 1993 ist er Pfarrer in St. Maximilian in München und übernahm im Jahr 2011 auch die Münchner Heilig-Geist Gemeinde am Viktualienmarkt. Von 2006 bis 2012 arbeitete Schießler jedes Jahr im Schottenhamel-Zelt des Münchner Oktoberfestes als Bedienung; das verdiente Geld spendete er für einen wohltätigen Zweck. Seit 2015 bedient er wieder im Schottenhamel. Seine eigene Talkshow "Pfarrer Schießler" wird in unregelmäßigen Abständen beim BR produziert und ausgestrahlt.