Monika Peetz, Das Herz der Zeit

Alles, was zählt: Freundschaft. Liebe. Bücher.

In ihrem neuen großen Roman fühlt man sich als Leser direkt zu Hause. Jojo Moyes schreibt dieses mal ganz anders, dennoch scheint sie so verbunden mit ihrer Geschichte wie nie zuvor.

Wie ein Leuchten in tiefer Nacht erzählt die Geschichte einer Gruppe besonderer Frauen, die in den 1930er Jahren durch die beschwerliche Berglandschaft Kentuckys reiten, um Kranken und älteren Menschen den Zugang zu Büchern zu ermöglichen und um Analphabeten das Lesen beizubringen.

Die Autorin von Ein ganzes halbes Jahr reiste selbst mehrfach nach Kentucky, um für ihr neues Buch zu recherchieren. Sie ritt die Pfade ab, auf denen ihre Protagonistinnen unterwegs waren und verbrachte eine Woche in einer einsamen Hütte, um die Natur so zu erleben, wie die Figuren ihres Romans.

Dieses Buch geht gerade deshalb ans Herz – und es wäre kein Jojo Moyes-Roman, wenn nicht auch eine einzigartige Liebesgeschichte darin auf seine Leser warten würde!


„Ich habe mich in die Landschaft und ihre Bewohner verliebt, die voller Geschichten stecken. Und ich habe dort Freundschaften geschlossen, von denen ich glaube, dass sie mein Leben lang halten werden. Ich kann aus tiefstem Herzen sagen, dass es mir kaum je so viel Freude gemacht hat, ein Buch zu schreiben.“

Jojo Moyes



„Alice liebte diese Gegend. Sie liebte die Berge und die Menschen und den endlosen Himmel. Sie liebte das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun, sich jeden Tag herauszufordern und das Leben der Menschen durch Worte zu verändern. Sie hatte sich jeden blauen Fleck und jede Blase am Fuß verdient, sie hatte eine neue Alice aus der Gestalt der früheren geschaffen, mit der sie sich nie richtig wohlgefühlt hatte.“

>> JETZT KAUFEN <<



Jojo Moyes über ihr neues Buch



Im Mittelpunkt Ihres neuen Romans stehen gleich sechs beeindruckende, mutige Frauen. Wollten Sie damit ein feministisches Statement setzen?

Ich habe mir das nicht explizit vorgenommen. Ich wollte einfach ein Buch schreiben, in dem Frauen tatsächlich handlungsfähig, einfallsreich und praktisch sind und tolle Sachen zustande bringen, anstatt mich auf ihre Beziehungen und ihr Äußeres zu konzentrieren. Ein Buch, in dem sich Frauen gegenseitig unterstützen; im Gegensatz zu dem üblicheren Narrativ, das uns zuschreibt, wir müssten immer im Konkurrenzkampf miteinander stehen. Das entspricht einfach nicht meiner Erfahrung.

Wie sind Sie auf diesen Stoff gestoßen: die dramatischen Geschehnisse rund um die Satteltaschenbücherei von Baileyville?

Ich habe zufällig einen Artikel gelesen, der mit diesen außergewöhnlichen Photographien bebildert war: von Frauen auf Pferden, die sich bereitmachten, in diese gewaltige, raue Natur zu reiten, um isoliert lebenden Familien Bücher zu bringen. Oft stießen sie auf heftige Ablehnung, weil viele der Bergbewohner jedem anderen Lesestoff als der Bibel misstrauten. Doch die Frauen wuchsen zu einer Gemeinschaft zusammen und brachten bald von Kochrezepten über Comics bis zum Biologiebuch alles in ihren Satteltaschen in die Berge. Ich wusste sofort, dass ich unbedingt über sie schreiben wollte.

Das Packhorse Library Project (1935–1943) ist historisch verbürgt. Gibt es auch ein Vorbild für die Figur der unangepassten, stolzen Bibliothekarin Margery?

Kein Vorbild im Speziellen. Aber ich habe viel über Kentucky und die Lebensbedingungen zu dieser Zeit gelesen, und es gab einige wirklich unglaublich starke Frauen – was sie häufig auch sein mussten, um zu überleben. Das war damals eine Männerwelt, aber es gibt auch Beispiele von Frauen, die aufbegehrten. Ich liebe solche Figuren in Romanen besonders und das Packhorse Library Project hat mir den idealen Anlass gegeben, selbst so eine Figur zu erschaffen. Eine Figur, die dich inspiriert, als junge Frau loszulegen und zu sagen: „Oh ja, ich werde alles machen, was ich will!“

Dies ist nur ein Auszug aus dem Original-Interview. Mehr dazu unter https://www.rowohlt.de/news/interview-jojo-moyes-wie-ein-leuchten-in-tiefer-nacht


    Buch Der große neue Roman der Bestsellerautorin. Eine Feier des Lesens und der Freundschaft. Eine große Liebesgeschichte. Ein Buch, das Mut macht. 1937: Hals über Kopf folgt die...  (weiter)
    € 24,00 *
    Preis
    inkl MwSt.

    • sofort lieferbar
    • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
    • Geschenkverpackung möglich


Noch mehr Bücher von Jojo Moyes

    Taschenbuch Dies ist die Neuausgabe von "Dem Himmel so nah". Liza McCullen weiß, dass sie ihrer Vergangenheit nicht entfliehen kann. Doch in dem kleinen beschaulichen Örtchen Silver Bay an der...  (weiter)
    € 16,99 *
    Preis
    inkl MwSt.

    • sofort lieferbar
    • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
    • Geschenkverpackung möglich

    Taschenbuch Lou & Will Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass...  (weiter)
    € 12,00 *
    Preis
    inkl MwSt.

    • sofort lieferbar
    • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
    • Geschenkverpackung möglich

    Taschenbuch Die Fortsetzung des Welterfolgs "Ein ganzes halbes Jahr". Millionen Leserinnen haben bei der Liebesgeschichte von Will und Lou mitgelacht und mitgeweint - nun geht Lous Geschichte weiter! "Du hast...  (weiter)
    € 12,00 *
    Preis
    inkl MwSt.

    • sofort lieferbar
    • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
    • Geschenkverpackung möglich

    Buch "Trag deine Ringelstrumpfhosen mit Stolz. Führe ein unerschrockenes Leben. Fordere dich heraus. Lebe einfach." Diese Sätze hat Will Louisa mit auf den Weg gegeben. Doch nach seinem Tod...  (weiter)
    € 22,95 *
    Preis
    inkl MwSt.

    • sofort lieferbar
    • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
    • Geschenkverpackung möglich