Magie, Crime & God 'n' Roll! Götter sind wie Autoren: verschlagen, kreativ und mitunter gelangweilt, was sie absolut unberechenbar macht. Sie gestalten ihre Geschichten mit Vorliebe konfliktreich und erzählen auf... (weiter)

€ 12,80 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 3,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland

Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø5 | 2 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 5 |  1 Bewertung

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

EIn guter Einstieg in die ägyptische Götterwelt
»Was liest Du?«-Rezension von Grüne Ronja, am 20.12.2018

Es gibt viele Götter auf dieser Welt. Die bekanntesten sind wohl die griechischen Götter bzw. ihre Alter-Ego, die römischen Götter. Spätestens durch Percy Jackson sollten sie bekannter sein, als durch den Lateinunterricht. Die nordischen Götter rücken auch in dieser Zeit durch Fernsehserien in den Vordergrund. Kein Wunder also, dass auch die ägyptischen Götter Beachtung finden wollen. Ich weiß natürlich, dass der Schaffer von Percy Jackson auch eine Reihe mit den ägyptischen Göttern hat, doch die habe ich noch nicht gelesen. Umso mehr hat es mich gefreut, als dieses Buch im art skript Phantastik Verlag erschienen ist.

 

Die vorliegende Anthologie ist ein guter Start in die ägyptische Götterwelt, da es im Vorwort von Akram El-Bahay eine kurze Erklärung zur Entstehung dieser gibt. Der Leser lernt anschließend Anubis, Isis und wie sie nicht alle heißen, von einer ganz neuen Seite kennen.

 

Zum Beispiel ist Das groteske Tagebuch des Anubis von Jessica Iser eine gute Möglichkeit sich ins Gedächtnis zu rufen, welche Gottheiten welche Kräfte haben und welche Köpfe sie zieren. Und es ist auch eine Warnung an alle Museumsbesucher den Sarkophagen nicht zu nahe zu kommen.

 

The Crocodile Splash Toilet Company von Markus Cremer ist eine witzige und mystische Kurzgeschichte, mit ihrem ganz eigenen Humor. Vor allem die Erwähnung von Lovecraft und seinen Gestalten hat mir gefallen. Es hätte mich auch nicht gewundert, wenn Archibald Leach aufgetaucht wäre.

 

Von Herzen von Tino Falke und Tausend Jahre und ein Tag von Caroline Strack zeigen die menschlichen Seiten der Götter, und haben mir ebenfalls sehr gut gefallen.

 

Die Geschichten unterscheiden sich in Erzählperspektive und Thematik. Gemeinsam ist ihnen nur der grobe Überbegriff der Götter Ägyptens. Und das macht diese Anthologie so vielseitig und aufregend. Die verschiedenen Autoren haben unterschiedliche Aspekte der Götterwelt aufgegriffen und auf ihre eigene Weise in wundervolle Geschichten verpackt. Mal witzig, mal düster, mal emotional, aber stets unterhaltsam.

mehr zeigen ...

Magie, Crime & God 'n' Roll! Götter sind wie Autoren: verschlagen, kreativ und mitunter gelangweilt, was sie absolut unberechenbar macht. Sie gestalten ihre Geschichten mit Vorliebe konfliktreich und erzählen auf vielfältige Weise. Den Beweis dafür treten sie in dieser Anthologie gemeinsam an: Die Götter des Alten Ägyptens haben sich mit 11 Autorinnen und Autoren unserer Zeit zusammengetan. Bastet, Seth, Anubis & Co. sind zurück im Hier und Jetzt. Sie wandeln mitten unter uns und suchen ihre Anhänger. Jeder verfolgt seine eigenen göttlichen Ziele und streut ordentlich Sand in unser Alltagsgetriebe.