Klugscheißer Royale

Klugscheißer Royale (Taschenbuch)

Roman

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Ein rasant-komischer Roman um einen liebeswerten Klugscheißer: Für alle Fans von "Fack ju Göthe" und Tommy Jaud! Timo Seidel ist 28 Jahre alt und führt ein Leben ohne jegliche Ambitionen. Anstatt wie seine... (weiter)

€ 12,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 6,99
  • vorbestellbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Thorsten Steffens
Seiten 230
EAN 9783492501651
Sprache deutsch
erschienen bei Piper Verlag GmbH
Erscheinungsdatum 01.08.2018
Stichwörter Männerkomödie
Ladlit
Tommy Jaud
Humor Bestseller
Single
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.5 | 8 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.5 |  4 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.5 |  4 Bewertungen

5 Sterne
( 3 )
4 Sterne
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Nicht nur humorvoll
»Was liest Du?«-Rezension von kleine_welle, am 25.02.2019

Timo verliert seinen Job beim Callcenter. Zu allem Überfluss macht auch noch seine Freundin mit ihm Schluss und zieht aus. Er hat nach dem Abitur nichts gelernt und weiß zunächst nichts mit sich anzufangen, doch dann kann er durch einen Zufall als Aushilfslehrer anfangen.

Cover gefällt mir nicht so gut.
Der Schreibstil ist aber sehr lustig und ich musste schon ab und zu sehr lachen. Obwohl in dem Buch natürlich an einigen Stellen mit typischen Klischees gespielt wird. Aber man darf dieses Buch einfach nicht ernst nehmen und wenn man mit dieser Einstellung ans Lesen geht, hat man auf jeden Fall eine gute und lustige Unterhaltung. :)
Timo mochte ich am Anfang nicht, denn er ist wirklich ein Arsch und Klugscheißer wie er im Buche steht. Es gibt Klugscheißer, die einfach nur korrigierend  sind und es gibt halt Klugscheißer wie Timo, die dabei noch fies rüberkommen. Weil es manchmal ins beleidigende abrutscht. Das ging mir manchmal schon etwas auf die Nerven, denn wie soll man denn Mitleid mit ihm bekommen, wenn er einfach nur ein Riesenblödmann ist?
Gegen Ende wurde das jedoch etwas besser, denn ich hatte das Gefühl, dass er da öfter mal seinen Kopf zum mitdenken angeschaltet hat und nicht nur genervt und korrigiert hat.
Die anderen Charaktere überraschten dann manchmal doch mit anderen Charakterzügen als gedacht. Also es ist nicht alles so klischeebehaftet, wie ich dachte, obwohl wie oben erwähnt, schon einige Charaktere ein Klischee verkörpern.
Zwischendrin war ich etwas erstaunt, denn auf einmal bekam die Geschichte doch etwas mehr Tiefgang. Hatte ich eine rein witzige Story erwartet, wurde ich überrascht, als es dann doch auch um etwas andere Themen ging. Das fand ich wiederrum sehr gut, so geriet man doch noch etwas an denken.
Was mir besonders gut gefallen hat, waren diese kurzen Einschübe, wo einige Wörter erklärt wurden. So richtig Dudenmäßig. Das war wirklich klasse und brachte nochmal zusätzlichen Witz mit hinein, denn die Erklärungen sind natürlich selbst lustig formuliert.
Am Ende gibt es selbstverständlich die große Wandlung von Timo. Naja, zumindest ist er in vielen Dingen etwas einsichtiger und … ich möchte aber nicht zu viel verraten, falls jemand noch das Buch lesen möchte.
Nur so viel, es ist eigentlich keine große Überraschung gewesen, wie das Buch enden würde. ;)
Aber das ist vollkommen okay, denn bei einem humorvollen Buch erwarte ich auch nicht eine riesige Wendung am Schluss. Es gilt ja nicht einen Mörder z.B. zu entlarven.

Mein Fazit: Ein lustiges Buch, was man gerne mal lesen kann. Es hat mir gut gefallen und ich fand es auch wirklich stellenweise witzig. Sehr überragend ist es trotzdem aber nicht, denn die Story kommt einem doch irgendwie bekannt vor. Und auch das Ende überraschte mich nicht sonderlich, trotzdem war es eine nette Lektüre für zwischendurch. 

mehr zeigen ...

Begleiten Sie einen Klugscheißer, Lacher garantiert...
»Was liest Du?«-Rezension von MimisLandbuecherei, am 04.01.2019

Inhalt/Klappentext

 

Ein rasant-komischer Roman um einen liebeswerten Klugscheißer: Für alle Fans von »Fack ju Göthe« und Tommy Jaud!

 

Timo Seidel ist 28 Jahre alt und führt ein Leben ohne jegliche Ambitionen. Anstatt wie seine Freunde Karriere zu machen, ist er in seinem Studentenjob hängengeblieben. Dement­sprechend uninspiriert führt er seine Arbeit aus, so dass er fristlos entlassen wird. Zu allem Überfluss hat seine Freundin Cleo beschlossen, sich von ihm zu trennen. Nun steht er also da: Ohne Freundin, ohne Job, ohne Geld und ohne Perspektive. Aus heiterem Himmel bietet sich ihm jedoch eine außergewöhnliche Offerte: Er bekommt einen befristeten Arbeitsvertrag als Lehrer. Nun ist es also offiziell: Für die kommenden sechs Monate darf Timo staatlich beauftragter Klugscheißer sein. Im öffentlichen Dienst! Vom Staat angeheuert wie James Bond! Quasi 007 Klugscheißer Royale! Schnell muss er allerdings feststellen, dass der Lehrerberuf doch ein wenig schwieriger ist als ursprünglich gedacht…

 

Quelle: Piper Verlag

"Von Klugscheißern kann man immer etwas lernen, (Ob man das auch will, ist eine andere Frage). Im Nachfolgenden werden daher schwierige Begriffe und Neologismen jeweils an Ort und Stelle erklärt." 

Seite 5

Meine Meinung zum Buch

Cover:

Ein Cover, das mich nicht zum Kauf des Buches angeregt hätte. Auf blauen Hintergrund sieht man einen Anzugträger mit Königskrone im Comic-Stil. Das Cover ist für meinen Geschmack zu einfach gehalten und wird dem Inhalt nicht gerecht. Glücklicherweise ist Thorsten Steffens auf mich zugekommen, sonst hätte ich wirklich ein tolles Buch verpasst.

Inhalt:

Der Protagonist Timo Seidel ist ein Klugscheißer vor dem Herrn und kommt mit seiner Art nicht bei jedem gut an. Nach einigen Entgleisungen bei seiner Arbeit als Call-Center-Agent wird ihm kurzerhand gekündigt. Viel hat er bei diesem Job ja nie verdient, glücklicherweise ist seine Freundin Großverdienerin und wird die Durststrecke schon überbrücken. Weit gefehlt. Seine Freundin serviert ihn ebenfalls ab und nun steht er ohne Job und Freundin da. Timo hat bisher nicht ernsthaft auf eigenen Beinen gestanden. Das Studium hat er abgebrochen, weil er ja eh schon alles weiß und es ihn gelangweilt hat. Der Job im Call-Center sollte eigentlich nur eine Übergangslösung sein, aber er ist dort hängengeblieben und der Zug scheint abgefahren. Kein Studium, keine Ausbildung und nun? Eine Freundin vermittelt ihm einen Job als Aushilfslehrer in Englisch an einer Abendschule. Was ihn dafür qualifiziert? Er ist zweisprachig aufgewachsen und Englisch ist quasi seine zweite Muttersprache. Er tritt den Job an, geht mit gewohnter Klugscheißer-Manie vor und hat auch tatsächlich Erfolg. Nebenbei muss er sich mit den diversen Ereignissen im privaten wie im Job herumschlagen: Geldmangel, die aufdringliche Freundin des besten Freundes, Sex mit der Ex, nervige Arbeitskollegen, Unterricht mit Menschen die alle keinen Schulabschluss geschafft haben, eine Schulleiterin, die ihn zu Vorlesungen mit Alice Schwarzer verdonnert und vieles mehr. Am Ende ist Timo ein anderer Mensch, er lernt eine Menge dazu und findet sogar eine neue Perspektive für sein Leben. Er schafft es seine verbalen Ausbrüche in den Griff zu bekommen und lernt, dass es viele Gründe gibt, warum Menschen ins Straucheln kommen können. Nach und nach bekommt er sein Leben in den Griff und steht auf eigenen Beinen und eine neue Liebe wäre doch auch nicht schlecht.

Schreibstil:

Thorsten Steffens erzählt Timos Geschichte in der Ich-Form. Als Leser schaue ich also in den Kopf eines Klugscheißers und kann mir immer wieder das Lachen nicht verkneifen. Die sarkastischen Gedankengänge des Protagonisten sind wirklich herrlich und es macht Spaß mitzuverfolgen, wie Timo sich durchs Leben klugscheißt....

Lieblingslesezeichen:

"Ich kann aber auch versuchen, Ihr Anliegen in einem lustigen Ratespiel herauszufinden. Wenn Sie zum Beispiel ein Faxgerät haben, könnten Sie versuchen, es zu illustrieren. So ähnlich wie bei den Montagsmalern mit Sigi Harreis in den 80ern. Kennen Sie die noch? Sie faxen das einfach hierher, ich schau kurz drüber und gebe einen ersten Tipp ab."

Seite 13

Fazit:

Absolut zu empfehlen! Lacher sind garantiert! Ein Buch, das mir sehr viel Spaß gemacht hat...

5 Sterne.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Ein rasant-komischer Roman um einen liebeswerten Klugscheißer: Für alle Fans von "Fack ju Göthe" und Tommy Jaud! Timo Seidel ist 28 Jahre alt und führt ein Leben ohne jegliche Ambitionen. Anstatt wie seine Freunde Karriere zu machen, ist er in seinem Studentenjob hängengeblieben. Dementsprechend uninspiriert führt er seine Arbeit aus, so dass er fristlos entlassen wird. Zu allem Überfluss hat seine Freundin Cleo beschlossen, sich von ihm zu trennen. Nun steht er also da: Ohne Freundin, ohne Job, ohne Geld und ohne Perspektive. Aus heiterem Himmel bietet sich ihm jedoch eine außergewöhnliche Offerte: Er bekommt einen befristeten Arbeitsvertrag als Lehrer. Nun ist es also offiziell: Für die kommenden sechs Monate darf Timo staatlich beauftragter Klugscheißer sein. Im öffentlichen Dienst! Vom Staat angeheuert wie James Bond! Quasi 007 Klugscheißer Royale! Schnell muss er allerdings feststellen, dass der Lehrerberuf doch ein wenig schwieriger ist als ursprünglich gedacht...

Steffens, Thorsten Thorsten Steffens, geboren 1974, studierte Germanistik und Anglistik an der Universität zu Köln. Zuvor, währenddessen und danach arbeitete er in den unterschiedlichsten Berufen: Als Grafiker, als Platzanweiser, als Dozent an einer Universität und als Kassierer im Supermarkt. Inzwischen jedoch arbeitet er als Lehrer an einer Realschule, wo er die Fächer Deutsch und Englisch unterrichtet sowie eine Anti-Rassismus-AG leitet. »Klugscheißer Royale« ist sein Debüt-Roman.