Krieg der Tollitäten
09.05.2019 -

Krieg der Tollitäten (Veranstaltung)

Tagesveranstaltung

Jo Hagen liest in der Mayerschen Buchhandlung aus seiner Romansatire „Krieg der Tollitäten“. Das Buch: Kegel-, Golf- und Lions-Clubs, Schützen-, Kleingarten- oder Brauchtumsvereine – sie alle erfreuen sich großer... (weiter)

Hinweis: Veranstaltungstickets sind vom Umtausch ausgeschlossen!
Eintritt frei *

  • Verfügbar

Details
Veranstaltungstyp Tagesveranstaltung
AutorIn Jo Hagen
Uhrzeit 17:30 Uhr
Ort Mayersche Buchhandlung Köln Nippes
Neusser Str. 226
50733 Köln
Ähnliche Veranstaltungen

Der aus Gummersbach stammende Autor Horst Koppen liest aus seinem vierten Buch „Gummersbach, Gummersbacher, Gummersbachs“.

Mayersche Buchhandlung Gummersbach
Kaiserstraße 20
51643 Gummersbach
Eintritt frei
weitere Informationen

Eine fachkundige Ernährungsexpertin bereitet live vor Ort aus frischen Zutaten Kostproben verschiedener Smoothies und beantwortet Fragen rund um die Inhaltsstoffe und gesundheitlichen Vorzüge (...)

Mayersche Buchhandlung Kamen
Weststr. 75
59174 Kamen
Eintritt frei
weitere Informationen

Tanja Brandt präsentiert in der Mayerschen Buchhandlung ihr neues Buch "Liebe verfliegt nicht. Tierische Freunde, die immer zusammenhalten".

Mayersche Buchhandlung Dormagen
Kölner Straße 78
41539 Dormagen
Eintritt frei
weitere Informationen

Zum Welttag des Buches liest Max von Thun in der Mayerschen Buchhandlung aus „Der Sternenmann“ Für Kinder ab 3 Jahren. Wir bitten um Anmeldung bei Frau S. Hoever unter s.hoever@mayersche.de.

Neumarkt 2
50667 Köln
Eintritt frei
weitere Informationen

Jo Hagen liest in der Mayerschen Buchhandlung aus seiner Romansatire „Krieg der Tollitäten“.

Das Buch: Kegel-, Golf- und Lions-Clubs, Schützen-, Kleingarten- oder Brauchtumsvereine – sie alle erfreuen sich großer Beliebtheit, sind aber auch mit Klischees besetzt. Ebenso verhält es sich in und um Köln, wo der Karneval eine üppig blühende Vereinslandschaft hervorbringt. Dabei gibt es in der Domstadt mindestens so viele Vorurteile über den Mikrokosmos KG wie Gesellschaften selbst. Wer sich im Fasteleer engagiert, muss jeck sein und mit dem Schicksal leben, bisweilen nicht ganz ernst genommen zu werden. Doch der Narrenorden hat zwei Seiten. So spinnt Jo Hagen in seinem satirischen Roman „Krieg der Tollitäten“ ein Geflecht um menschliche Abgründe, Klüngel und das harte Organisationsgeschäft. Dabei nimmt er den Leser mit in den fiktiven Ort Gestrath in der Nähe von Köln. Hinter den Kulissen der fröhlichen Brauchtumspflege finden dubiose Machenschaften statt. Da gibt es Menschen, die nach Macht streben, sich in der Sonne der Öffentlichkeit wärmen wollen, Intrigen spinnen oder gar straffällig werden – alles unter dem Siegel des Frohsinns.

Der Autor: Jo Hagen ist Mitte des letzten Jahrhunderts dort geboren, wo sich Sauerland und Ruhrgebiet umarmen – wie der Name schon sagt. Leidenschaftliche Ausübung des Berufes als Werbefachmann in verschiedenen Segmenten der Werbung, des Marketings und Public Relations bis Vertrieb. Hier Entdeckung des Schreibens als Überzeugungsinstrument. Hagen schreibt jetzt ohne Sachzwänge und Kundenbefindlichkeiten Texte, wie er sie mag – oft Kurzgeschichten wie aus dem prallen Leben, oft mit unfreiwilliger Alltagskomik. In Köln ist er zudem als Stadtführer Schäng bekannt.