Kriegszeiten (Buch)

Eine grafische Reportage über Soldaten, Politiker und Opfer in Afghanistan. Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2013, Kategorie Sachbuch

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Zehn Jahre Krieg in Afghanistan haben nicht nur die deutsche Außenpolitik geändert, sondern auch die Bundeswehr. Aus einer Freiwilligenarmee wurde eine professionell agierende Eingreiftruppe aus Berufssoldaten, die... (weiter)

€ 16,90 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn David Schraven, Vincent Burmeister
Seiten 128
EAN 9783551786982
Sprache deutsch
erschienen bei Carlsen
Erscheinungsdatum 26.09.2012
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4 | 1 Meinung

davon Rezensionen:
Ø 0 |  Keine Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4 |  1 Bewertung

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Zehn Jahre Krieg in Afghanistan haben nicht nur die deutsche Außenpolitik geändert, sondern auch die Bundeswehr. Aus einer Freiwilligenarmee wurde eine professionell agierende Eingreiftruppe aus Berufssoldaten, die weltweit einsatzbereit ist. Der Journalist David Schraven hat Hunderte von Dokumenten analysiert und Dutzende Interviews mit aktiven und ehemaligen Soldaten geführt, um ein Bild dessen zu bekommen, was wirklich in Afghanistan vor sich geht und welche Rolle die Bundeswehr dabei spielt. Vincent Burmeister hat diese Recherchen in Bilder umgesetzt, die dem Leser näherbringen, wovon keine Fotos existieren. Ein explosiver Doku-Comic über eines der wichtigsten Themen der Gegenwart.

Schraven, David David Schraven (Jahrgang 70) ist seit Jahren Journalist. Als Kind des Ruhrgebietes fasziniert ihn die Welt des Schwermetalls, der groben Technik, und der harten Energie. Momentan leitet er das Ressort Recherche der WAZ-Mediengruppe in Essen. David Schraven lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Bottrop - in Sichtweite der letzten Zeche der Gegend. Burmeister, Vincent Vincent Burmeister wurde1983 in Kiel geboren. Er zeichnet seit er einen Stift halten kann und hat mit 16 Jahren die ersten eigenen Comics auf dem Schulhof verkauft. Seine Lehrjahre verbrachte er im Comicstudio "Alligator Farm" unter dem Chefpunker und Mentor Karl Nagel. Neben den Comics gilt seine Liebe dem Punk, den Hunden und seiner Freundin. Mittlerweile wohnt Vincent idyllisch zwischen Elbarm und S-Bahnbrücke in Hamburg.