LOST GOD

LOST GOD (eBook)

Das Jüngste Gericht

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Über der Erde erscheint ein UFO. Auf dem Rumpf prangt ein mysteriöses Zeichen. Parawissenschaftler Erich von Däniken kennt das Zeichen von einem sumerischen Rollsiegel her und prophezeit der Welt einen Götterschock.... (weiter)

€ 4,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Gregor Spörri
Seiten 300
EAN 9783739399720
Sprache deutsch
erschienen bei via tolino media
Erstverkaufsdatum 19.10.2017
Stichwörter Außerirdische
Hard Science-Fiction
Weltuntergang Thriller
Science-Fiction Thriller
Endzeit Thriller
Altersfreigabe ab 16 Jahren
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz no-drm
Dateigröße 2.08 MB
Veröffentlichungsjahr 2017
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.6 | 9 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.6 |  5 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.6 |  4 Bewertungen

5 Sterne
( 3 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Zwischen Macht und Theorien
»Was liest Du?«-Rezension von Frank1, am 18.09.2019

Klappentext:

Ein lastwagengroßes UFO erscheint über der Erde. Auf seiner Hülle prangt ein sichelförmiges Zeichen. Ein Imam deutet das Zeichen als Symbol des Islam und behauptet mit Bezug auf den Koran, das Objekt stamme von einer Schwesterwelt der Erde. Eine islamische Terrororganisation ruft daraufhin zum globalen Heiligen Krieg auf.

Alien-Forscher Erich von Däniken entdeckt das gleiche Zeichen auf einem jahrtausendealten sumerischen Rollsiegel und prophezeit der Welt einen Götterschock ganz anderer Art. Sowohl Russland als auch China planen das mysteriöse Objekt zu untersuchen, doch US-Präsident Donald Trump will den beiden Ostmächten um jeden Preis zuvorkommen – eine verheerende Entscheidung.

Während Terroristen Europa ins Chaos zu stürzen versuchen, hebt in Cape Canaveral eine reaktiierte Raumfähre ab. Die Besatzung soll das von den Islamisten zum göttlichen Zeichen erhobene UFO bergen und zur Erde bringen. Mit an Bord sind der verwegene Navy-Flieger Tom Taylor, die junge Wissenschaftsjournalistin und Querdenkerin Sally Brown, sowie der deutsche Raketeningenieur Gunther Wolf, der mehr über das UFO und seine Herkunft zu wissen scheint, als er zuzugeben bereit ist. Doch kaum ist die alte Fähre gestartet, gerät die Welt in einen Strudel apokalyptischer Ereignisse unvorstellbaren Ausmaßes.

 

Rezension:

Als überraschend ein UFO im Erdorbit auftaucht, prallen die verrücktesten Theorien aufeinander. Verschiedene Interessengruppen möchten den Vorfall zum eigenen Machtausbau nutzen. Dabei deutet vorerst nichts auf feindliche Absichten der Besucher hin. Das ändert sich allerdings drastisch. Während am Boden noch verschiedene Weltsichten aufeinanderprallen, nimmt das Chaos seinen apokalyptischen Lauf.

In seinem Science-Fiction-Thriller verbindet der Schweizer Gregor Spörri SciFi mit Mystery und einem nicht gerade kleinen Hauch Politik- beziehungsweise Gesellschaftsparodie. Als Grundlage kombiniert er reale wissenschaftliche Erkenntnisse und Theorien mit den Vermutungen eines Erich von Däniken, den aktuellen Stand der Raumfahrt mit religiösen Themen. Außergewöhnlich ist auch, dass reale Personen wie Donald Trump und Erich von Däniken in der fiktiven Handlung auftreten – und dabei durchaus ‚echt‘ wirken. Wie man dem Vorwort entnehmen kann, scheint der Autor Ancient-Aliens-Theorien im realen Leben übrigens nahezustehen und mit von Däniken Kontakt zu unterhalten.

Wirkt die Handlung mit ihren vielen Schauplätzen und Charakteren zu Beginn etwas verwirrend, greifen die diversen Elemente schnell wie Zahnräder ineinander. Einen dieser Charakter als ‚den‘ Protagonisten zu definieren, erweist sich als unmöglich. Zwischen den Schauplätzen findet ein teilweise rasander Wechsel statt.

Den Stil des Autors zu beurteilen, fällt nicht leicht. In die gut lesbare Handlung sind immer wieder sprachlich sehr nüchterne Erklärungen eingeschoben, die in einem Roman fehl am Platze wirken. So werden bei den Space-Shuttle-Szenen immer wieder die ausgeschriebenen Bedeutungen der als feststehende Abkürzungen benutzen Ausrüstungsteile in Klammern hinzugefügt oder technische Komponenten über ganze Absätze in einem Lexikon-Stil erklärt, statt das ins Gespräch zwischen den beteiligten Personen einzubetten. Die eigentliche Handlung ist a gelungen.

Die heiße Phase des Weltuntergangs findet übrigens im September 2019 statt, genau an den Tagen, an denen ich dieses Buch gelesen habe. Und ich habe nichts davon mitbekommen …

 

Fazit:

Dieser SciFi-Mystery-Thriller könnte durch eine stilistische Überarbeitung noch deutlich aufgewertet werden.

 

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

mehr zeigen ...

Spannende Neuinterpretation vom Ursprung der Religionen
»Was liest Du?«-Rezension von Michael4319, am 06.11.2018

~~In nicht allzu ferner Zukunft wird im All ein UFO- Satellit entdeckt. Der Präsident Trump beschließt ein Astronautenteam zusammenzustellen, um den Inhalt des Satelliten zu bergen.

Während die Astronauten sich auf eine halsbrecherische Tour ins All begeben, haben auch die Erdenbürger mit allerlei Hindernissen umzugehen: Anscheinend hat eine außerirdische Lebensform beschlossen, die Menschheit zu vernichten.

 

Der Autor verschmilzt in diesem Buch die Themen Religion, Science-Fiction zu einem unterhaltsamen Cocktail. Dabei taucht auch einige Male Erich von Däniken auf, dieser darf seine Thesen zur Grund des Auftauchens der Zeitkapsel preisgeben.

Auffallend ist der hohe Grad an technischem Wissen, das der Autor gekonnt in den Roman einbaut. So wird sehr plastisch das Kennedy Space Center beschrieben. Aber auch technische Begriffe zur Raumfahrt oder die Ausstattung einer Rakete werden sehr detailverliebt beschrieben. Mir hat der Schreibstil sehr zugesagt, für andere Leser könnte jedoch etwas zu viel technisches Wissen verarbeitet worden sein.

Das Ende ist sehr abrupt und lässt dem Leser viel Raum für Spekulationen – hat mir sehr gut gefallen.

Wenn man den Roman in eine Kategorie packen müsste, wäre es Endzeit. Falls man auch nur im Entferntesten etwas mit Religion und Science-Fiction anzufangen weiß, würde ich empfehlen, das Buch zu lesen.

Tipp: Auf den Seiten „lostgod.com“ und „grespo.com“ wird wertvolles Hintergrundwissen über die Entstehung des Romans geliefert. Unbedingt reinschauen!

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Über der Erde erscheint ein UFO. Auf dem Rumpf prangt ein mysteriöses Zeichen. Parawissenschaftler Erich von Däniken kennt das Zeichen von einem sumerischen Rollsiegel her und prophezeit der Welt einen Götterschock. Russland und China planen, das lastwagengroße Objekt mit einer Weltraummission zu erkunden, doch US-Präsident Trump will ihnen unbedingt zuvor kommen. Die Besatzung der noch einmal flugtüchtig gemachten alten Raumfähre soll das UFO sogar einfangen und im Frachtraum zur Erde bringen. Mit an Bord sind der verwegene Navy-Pilot Tom Taylor, die junge Wissenschaftsjournalistin und Querdenkerin Sally Brown, sowie der deutsche Raketeningenieur Gunther Wolf, der mehr über das UFO zu wissen scheint, als er zuzugeben bereit ist. Doch nur Minuten nach dem Start beginnen sich die Ereignisse im All und auf der Erde zu überschlagen. LOST GOD ist ein apokalyptischer SF/Mystery-Thriller, der auf alten Überlieferungen, der Paläo-SETI-These und einem Schock-Erlebnis des Autors beruht. Die Geschichte spielt rund um den Erdball und darüber hinaus. Sie steckt voller Abenteuer und Überraschungen, ist streckenweise anspruchsvoll, dann wieder hart und brachial. Spannender Erzählstil und nüchterne Berichterstattung wechseln sich ab. Der Roman ist in sich abgeschlossen, lässt aber die Möglichkeit für ein Prequel und Sequel offen. Warnung! Für sensible Leser sind manche Dinge womöglich nur schwer zu verdauen.

Gregor Spörri, 1955 in Basel geboren, gründet 1978 eine Firma für Konzepte, Design, Ausstattung und Technik von Discotheken und Clubs, die er teilweise noch heute betreibt. 1988 reist Spörri nach Ägypten, um Ideen zu sammeln für eine Clubeinrichtung im pharaonischen Stil. Der Jungunternehmer und Abenteurer hat aber noch etwas anderes vor: Er lässt sich für einen gewagten Selbstversuch eine Nacht lang in der Cheops-Pyramide einschließen. Durch sein Unterfangen kommt er in Kontakt mit einem

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!