Lady Midnight (eBook)

Die Dunklen Mächte 1

Cassandra Clare

Übersetzung: Franca Fritz, Heinrich Koop

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut... (weiter)

€ 8,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Buch 19,99
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Cassandra Clare
Übersetzung Franca Fritz, Heinrich Koop
Seiten 832
EAN 9783641179083
Sprache deutsch
erschienen bei Random House ebook
Erstverkaufsdatum 17.05.2016
Stichwörter New-York-Times-Bestsellerautorin
Spiegel Bestseller Autorin
Los Angeles
Schattenjäger
Chroniken der Unterwelt
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 2.33 MB
Veröffentlichungsjahr 2016
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.7 | 6 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 4.6 |  5 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Liebe, Konflikte und Gefahren - ein starker Auftakt zu einer neuen Reihe
»Was liest Du?«-Rezension von Buchstabenträumerin, am 06.05.2016

Trotz des Umfangs wird die Geschichte um Julian und Emma und die Blackthorn-Familie nie langweilig. Emotionale Konflikte treffen auf kämpferische Konflikte, die atmosphärisch dicht und energiegeladen erzählt werden. Die Geschichte hat mehrere Schwerpunkte: die Blackthorn-Familie, das Verhältnis zwischen Emma und Julian, die Rückkehr von Mark aus dem Land der Faeries sowie natürlich die Morde und die damit einhergehende Gefahr. Alle Fäden werden geschickt miteinander verwoben, so dass ich bereits auf den ersten Seiten mitfieberte – vor allem, was die Beziehung von Emma und Julian angeht.

Ein weiteres Highlight für mich und sicherlich alle Leser der Schattenjäger-Reihe, waren die zahlreichen Erwähnungen von Clary, Jace, Magnus, Alec und sogar Jem und Tessa – manchen von ihnen begegnen wir in der Geschichte sogar wieder. Ein schönes Gefühl, wie nach Hause zu kommen und alte Bekannte wieder in die Arme zu schließen. Ich habe mich mehrfach mit einem seligen Lächeln ertappt.

Was das Buch meiner Meinung nach besonders lesenswert macht, ist die Ausgewogenheit zwischen spannenden und emotionalen Szenen. Es gab genügend Pausen für den Leser zur Reflexion und für eigene Gedanken. Erst am Ende folgt Erkenntnis auf Erkenntnis in schnellen Rhythmus, dass einem fast schwindelig wird. Ich wurde vollkommen überrascht und hatte diese Entwicklung nicht kommen sehen.

Schreibstil

She wanted to hug him suddenly or touch his shoulder, so badly that she forced her hands down and clasped them together. She looked down at her fingers; for some reason she had intertwined  them, as if they made a cage that would hold her feelings in. (Seite 285)

Ach, was schwelgt Cassandra Clare immer herrlich in den Emotionen ihrer Charaktere. Es fühlt sich an wie ein Bad voller Schaumblasen-Traurigkeit oder Liebe oder Sehnsucht – ganz nach Belieben. Dabei nutzt sie eine reiche Bildersprache, die „Lady Midnight“ geradezu verträumt wirken lässt. Sie schmückt die Geschichte aus wie einen Saal zu einem großen Fest, und lädt die Leser dazu ein. Diese Art der Erzählung ist sicherlich nicht jedermanns Sache, doch ich mag es sehr. Zudem lässt sie es sich nicht nehmen, kleinen, zarten Momenten große Aufmerksamkeit zu schenken.

Charaktere

He was beautiful. The most beautiful thing she’d ever seen. She wanted to crawl inside his skin, live where he breathed. She wanted. (Seite 306)

Mein erster Gedanke zu Emma war: ist die wunderbar launisch und eigensinnig! Man nehme draufgängerisch hinzu und schon hat man in ihr eine ganz andere weibliche Protagonisten als in so vielen anderen Büchern gefunden. Ich mochte sie auf Anhieb. Julian und Emma zusammen sind ein tolles Team, die Chemie stimmt. Sie necken sich, vertrauen einander und übernehmen Verantwortung für sich und Julians Geschwister.

Die Geschwister sind teilweise sehr präsent, wie Mark natürlich, aber auch Cristina und Ty. Andere, wie Livia, Tavvy und ihr Onkel Arthur, waren etwas schwächer gezeichnet. Doch bei allem, was passiert und erzählt werden möchte, ich das nur allzu verständlich. Die Autorin ist in jedem Fall sehr bemüht, jedem Charakter seine eigene Geschichte, seine eigenen Beweggründe, Gefühle, Sorgen und Zweifel zu schenken. Im Mittelpunkt stehen jedoch eindeutig Emma und Julian und Mark – und diese Charaktere empfand ich allesamt als sehr gut gelungen.

Fazit

Cassandra Clare hat mit „Lady Midnight“ einen sehr vielversprechenden Auftakt zu einer neuen Trilogie geschrieben. Ich habe mich mit Julian und Emma in die Gefahren gestürzt, mit ihnen gelitten und geliebt. Mehr davon.

mehr zeigen ...

Niemals wird sie den Tag vergessen, an dem ihre Eltern starben. Die 17-jährige Emma Carstairs war noch ein Kind, als sie damals ermordet wurden, und es herrschte Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, die Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute nicht, dass ihre Eltern Opfer dieses dunklen Krieges wurden, sondern dass sie aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und Emma hat Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Eine mysteriöse Mordserie sorgt für große Unruhe in der Unterwelt. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen, ähnliche Zeichen wie sie auch auf den Körpern von Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie dafür ihren engsten Vertrauten und Seelenverwandten Julian Blackthorn in große Gefahr bringt ...

Cassandra Clare ist eine internationale Bestsellerautorin. Ihre Bücher wurden weltweit über 50 Millionen Mal verkauft und in 35 Sprachen übersetzt. Die beiden Serien »Chroniken der Unterwelt« und »Chroniken der Schattenjäger« gehören zu ihren größten Erfolgen und stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Auch ihre neue Reihe, die »Chroniken der Dunklen Mächte«, wurde zum großen Bestellererfolg. Cassandra Clare lebt in Massachusetts, USA.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!