Light & Darkness

Light & Darkness (eBook)

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet... (weiter)

€ 3,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 15,99
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Laura Kneidl
Seiten 403
EAN 9783646600285
Sprache deutsch
erschienen bei Carlsen
Erstverkaufsdatum 07.11.2013
Stichwörter City of Bones
Dämonen
Vampire
Liebe
Romantik
Altersfreigabe ab 14 Jahren
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 2.35 MB
Veröffentlichungsjahr 2013
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.4 | 75 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.5 |  28 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.4 |  47 Bewertungen

5 Sterne
( 13 )
4 Sterne
( 4 )
3 Sterne
( 3 )
2 Sterne
1 Stern

3 Sterne für die Idee
»Was liest Du?«-Rezension von Judith Ick, am 28.08.2017

Light, eine junge Delegierte und Dante, der rebellische Dämon, der ihr zugeteilt wird. Die perfekte Grundlage für bittersüße Romantasy. Leider wird das Buch von der Liebesgeschichte, deren Ausgang nicht überrascht, dominiert. Dabei hätte die Hintergrundgeschichte so viel mehr Potential für eine spannende Handlung geliefert.

Nachdem mir vor ein paar Jahren eine Leseprobe in die Hände gefallen ist, wollte ich das Buch unbedingt lesen und da ich keinen E-Reader habe, musste ich sehr lange auf die Print-Version warten. Die Idee des Buches und die Aufmachung der Kapitel mit den speziellen Überschriften hatte mir eigentlich sehr gut gefallen. Und auch die Spannung zwischen Dante und Light fand ich damals interessant. Nach dem Lesen hat fand ich es allerdins sehr schade, dass die Liebesgeschichte im Vordergrund stand, so spannend war sie nämlich dann doch nicht. Außerdem hätte ich gerne mehr über die Welt erfahren, die beschrieben wird, über die anderen Wesen und über die verschiedenen Parteien. Das Buch hätte eine großartige Mischung aus Fantasy und Dystopie werden können, so blieb es aber leider etwas oberflächlich.

Darüber hinaus hat mir der Schreibstil nicht so richtig zugesagt. Man merkt irgendwie, dass das Buch eines der ersten Werke der Autorin ist, sowohl am Schreibstil, als auch an den ganzen belanglosen Dingen, die Erwähnung finden.

3 Sterne gibt es dann aber doch für die Idee und weil ich das Buch immerhin zu Ende lesen musste, auch wenn es sich etwas hingezogen hat.

mehr zeigen ...

Schöne Fantasygeschichte mit einigen interessanten Elementen
»Was liest Du?«-Rezension von Tintenbluete, am 16.06.2017

Inhaltsangabe

„Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…“

Meine Meinung

„Light & Darkness“ war mein erstes Buch von Laura Kneidl und ich muss gestehen, dass ich vorher gar nicht so genau wusste, um was es in der Geschichte geht. Das lag daran, dass ich das Buch vor längerer Zeit gewonnen hatte und vor dem Lesen bewusst den Klappentext nicht nochmal gelesen habe, da ich es sehr gerne mag, mich einfach – unvoreingenommen – in eine Geschichte fallen zu lassen. Und das macht einem die Autorin wahrlich nicht schwer.


Die Geschichte um Light und Dante ist im Jahr 2047 angesiedelt, in einer Welt, in der die Existenz von paranormalen Wesen öffentlich bekannt ist. Alleine diese Idee finde ich schon genial, denn bisher habe ich ausschließlich Geschichten gelesen, die entweder komplett in einer phantastischen Welt spielen oder in der alles Paranormale eben im Verborgenen lebt. Mit der Grundidee hatte mich Laura Kneidl also auf jeden Fall schon mal für sich eingenommen. 


Auch ihren Schreibstil habe ich positiv wahrgenommen. Laura Kneidl hat als Erzählperspektive den personalen Erzähler gewählt, der die Ereignisse aus Lights Perspektive darstellt, was ich als gelungene Abwechslung zu der häufig verwendeten Ich-Perspektive empfunden habe. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen und vermittelt doch alle wichtigen Emotionen, sodass ich mich stets gut in die Protagonistin hineinfühlen konnte. Das einzige, was ich vermisst habe, waren Details zu Lights Welt und den Schauplätzen. Da hätte man meiner Meinung nach – gerade weil die Geschichte in der Zukunft spielt – noch einiges herausholen können.


Light war mir als Protagonistin durchaus sympathisch, wobei sie für meinen Geschmack noch mehr Ecken und Kanten haben könnte. Dante mochte ich insgesamt noch lieber als Light, da er nicht nur schwarz oder weiß ist, sondern beide Seiten in sich vereint, wodurch er ziemlich interessant erscheint. Die Nebencharaktere sind mir bis zum Schluss leider etwas fremd geblieben, da hätte ich mir noch etwas mehr Lebendigkeit gewünscht.


Die Storyline konnte mich im Großen und Ganzen überzeugen. Durch die Beziehung zwischen Light und Dante war sowieso einige Spannung vorhanden, aber es gab auch noch andere Ereignisse, die ich durchaus fesselnd fand. Jedoch gab es leider keine überraschenden Wendungen oder Momente, die vollkommen unvorhergesehen daher gekommen wären. So wollte ich zwar schon wissen, wie es weitergeht, hatte aber auch kein Problem damit, das Buch mal für kurze Zeit aus der Hand zu legen, da hat dann der Suchtfaktor doch etwas gefehlt. Allem in allem hat mich die Geschichte aber gut unterhalten und es gab keine längeren Durststrecken, in denen ich mich gelangweilt hätte.


Soweit ich informiert bin, bleibt das Buch erst einmal ein Einzelband und vor dem Hintergrund muss ich sagen, dass ich mich das Ende nicht ganz zufriedenstellen konnte. Nach dem Lesen gab es einfach noch ein paar offene Fragen, deren Klärung mich ziemlich interessiert hätte. Aber wer weiß, vielleicht entscheidet sich die Autorin ja doch noch eines Tages eine Fortsetzung zu schreiben – ich würde sie auf jeden Fall lesen.

Fazit

„Light & Darkness“ verfügt über eine originelle Grundidee, deren Umsetzung der Autorin größtenteils sehr gut gelungen ist. Sowohl die Hauptcharaktere als auch die Storyline konnten mich überzeugen, jedoch hätte ich mir ein paar mehr Details in der Beschreibung des Settings und ein paar mehr überraschende Wendungen gewünscht. 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss…

Laura Kneidl schreibt Romane über unverfrorene Dämonen, rebellische Jäger, stilsichere Vampire und uniformierte Luftgeborene. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und entwickelte bereits früh in ihrem Leben eine Vorliebe für alles Übernatürliche. Inspiriert von zahlreichen Fantasy-Romanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Buchprojekt zu arbeiten, seitdem wird ihr Alltag von Büchern, Katzen, Pinterest und Magie begleitet.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!