Mein Jahr mit Dir (Taschenbuch)

Roman

Julia Whelan

Übersetzung: Veronika Dünninger

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Du kannst dein Leben planen, aber nicht deine große Liebe ... Es soll das Jahr ihres Lebens werden. Mit einem Stipendium erfüllt sich Ella endlich ihren lang ersehnten Traum von einem Auslandsjahr in Oxford. Doch... (weiter)

€ 13,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Julia Whelan
Übersetzung Veronika Dünninger
Seiten 475
EAN 9783328103219
Sprache deutsch
erschienen bei Penguin TB Verlag
Erscheinungsdatum 14.01.2019
Ursprungstitel My Oxford Year
Stichwörter Rosie Walsh
J. P. Monninger
Große Gefühle
Ein ganzes halbes Jahr
Große Liebe
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.1 | 36 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4 |  19 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.1 |  17 Bewertungen

5 Sterne
( 7 )
4 Sterne
( 3 )
3 Sterne
( 4 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Emotionale Liebesgeschichte
»Was liest Du?«-Rezension von Bastilkarton, am 01.03.2019

Inhalt:
Ellas Traum von einem Studium in Oxford wird wahr- als Stipendiaten kommt sie mit einer tollen Karriere vor sich in die englische Stadt und findet dort mehr, als erwartet. Die Universität, die Liebe und vor allen Dingen das Leben. Denn der "Charmante Schnösel" Jamie, in den sich sich bald verguckt, hat ein tragisches Geheimnis, das ihr Leben auf den Kopf stellen wird.

Cover:
Das Cover finde ich wunderschön. Mir ist es schon so lange in den Buchhandlungen aufgefallen, weil ich es so atemberaubend finde. Es wirkt romantisch auf eine schlichte Art, außerdem passt es einfach perfekt zu einer Stelle im Buch. 

Schreibstil:
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da er sehr bildlich mit vielen Metaphern und detailgetreu war. Anfangs fand ich es manchmal etwas schwierig zu folgen, da Ella, die Protagonistin, als Oxford Stipendiantin sehr schlau ist. Prinzipiell ist das kein Problem, doch die Gespräche über Literatur und Politik waren manchmal mit Literaturinsidern gespickt, die ich nicht ganz verstand. Doch im Laufe des Buches habe ich das nicht mehr so empfunden. Der Schreibstil hat mich einfach nur gefesselt, ich konnte mich toll in die Protagonisten hineinfühlen und fühlte mich wie ein Teil der Szenerie. Zwei Kniffe gefielen mir besonders gut: die teilweise direkte Ansprache an den Leser ("Stellen Sie sich vor..) und die Gedichte, die zu beginn jedes Kapitels bereits die Stimmung der folgenden Seiten widerspiegelt.

Charaktere:
Ella aus Ohio war mir generell eigentlich sympathisch. Sie verfolgt ihre Träume, weiß, was sie will, ist eigenständig, intelligent und ehrgeizig. Manche ihrer Entscheidungen konnte ich nicht komplett nachvollziehen, doch im Laufe des Buches vollzieht sie eine tolle Wendung. Sie und ihre Ansichten verändern sich, werden vom Leben geprägt und sind auch für den Leser sehr hilfreich. In Jamie habe ich mich, genau wie Ella, sofort verliebt. Er mag ein arroganter Schnösel sein, doch als junger Lehrangestellter geht er mit einer Begeisterung an die Literatur, die ansteckt. Er ist charmant, und im Laufe des Buches lernt man ihn und sein tragisches Geheimnis so gut kennen, dass man ihn nur lieben kann. Auch die Nebencharaktere Maggie, Tom und Charlie bringen Schwung mit ihren eigenen Liebesproblemen in die Geschichte und lockern diese an einigen Stellen auf.

Handlung:
Die Handlung hat mich total überzeugt. Anfangs war die Geschichte absolut leicht und unbeschwert, wenn auch manchmal schon fast oberflächlich, da beispielsweise viele gemeinsame Ereignisse in einem Kapitel erwähnt werden. Doch das Buch ist alles andere als oberflächlich. Es ist absolut emotional und hat mich in seinen Bann gezogen. Ich kann leider nicht sagen, worum es geht, da ich sonst zu viel spoiler. Doch das Buch wird tragisch, traurig und hat mich manchmal etwas deprimiert. Doch letztlich ist es einfach nur total hoffnungsvoll. Am Ende fühlte ich mich so leer, hätte fast geweint, doch trotzdem war ich danach absolut hoffnungsvoll. Die letzte Seite habe ich mehrmals gelesen, da ich sie so schön fand. Alles in einem hat mich das Buch zum Nachdenken angeregt und ich habe nun auf manches einen anderen Blick der Dinge.

Eine absolut empfehlenswerte Geschichte. Ein sehr emotionales Buch, bei dem man mitleiden, mitlieben und mithoffen kann.

mehr zeigen ...

Mein Jahr mit Dir
»Was liest Du?«-Rezension von Sweetybeanie, am 20.02.2019

Zum Inhalt:

Für die junge Amerikanerin Ella erfüllt sich ein Traum: sie bekommt ein Stipendium für Oxford. Studienschwerpunkt: Klassische Englische Literatur

Kaum in Oxford angekommen, lernt sie Jamie kennen und kann ihn überhaupt nicht leiden. Doch Jamie hat mehr Tiefgang, als Ella vermutet und der Zufall will, dass es unvermeidbar ist, dass sie sich permanent begegnen. Es kommt, wie es kommen muss: zwischen den Beiden entbrennt eine Leidenschaft und sie beginnen einen Affäre. Mit klaren Regeln. Auf keinen Fall eine Beziehung. Die will keiner von beiden. Ella nicht, weil sie im Juni wieder zurück in die Staaten muss und sich auf ihre politische Karriere konzentrieren will und Jamie nicht, weil er ein Geheimnis hat, dass er nicht ewig vor Ella verbergen kann….

Meine Meinung:

Bezaubernd. Tatsächlich beschreibt dieses eine Wort das ganze Buch. Ella, Jamie und die anderen unterhaltsamen Gestalten, die Oxford bevölkern, schaffen es sofort in das Herz des Lesers. Und ein Buch, dass von Büchern und der Liebe zu ihnen handelt, kann nur ein großartiges Buch sein.

Ella ist so eine wunderbare junge Frau, die genau weiß, was sie im Leben will und erfolgreich auf diese Ziele hinarbeitet. Doch eines hat sie nicht bedacht: was passiert, wenn ihr die Liebe dazwischen kommt? Eine Liebe, die so wunderbar und gleichzeitig unfassbar traurig ist, denn ihre irdische Zeit ist begrenzt. Und Ella braucht einen Augenblick, bis ihr klar wird, was sie wirklich im Leben will. Das man manchmal seine Pläne ändert, weil der Plan ein anderer geworden ist. Das erfordert auch Mut.

Jamie ist so liebenswert. Er ist unheilbar krank und doch ist er so mutig, so voller Lebensfreude. So voller Liebe. Bereit auf Ella zu verzichten, damit sie ihren ursprünglichen Traum verfolgen kann.

*Schnief* Das ist mal wieder ein Buch, das ans Herz geht. Das einem eindringlich klar macht, was das Wichtigste im Leben ist. Ich schätze, ich habe mein erstes Highlight für 2019 gefunden….

Wisst Ihr, es gibt Bücher, die haben keine Chance auf ein Happy-End und sie haben trotzdem eines – vielleicht nicht das klassische Happy-End, aber trotzem ein wunderbares Ende.

Ich mag den ganzen Aufbau der Geschichte, die übrigens aus der Sicht von Ella erzählt wird. Die Schrift ist angenehm groß und jedes Kapitel beginnt mit einem Zitat aus einem Buch aus der Zeit von Ellas Studienschwerpunkt. So lernen wir Auszüge aus den Gedichten von Tennyson, Bronte, Patmore und einigen mehr kennen. Das fand ich so richtig bezaubernd.

Die Autorin versteht es, das Herz des Lesers an vielen, vielen Stellen zu berühren, ihn zum nachdenken zu bringen, mitzufiebern und mitzuleiden. Und zu hoffen. Zu wünschen und zu träumen.

Ich bin tatsächlich restlos begeistert von der Geschichte. Die Liebe ist so komplex und kommt auf so viele Arten daher. Sie ist das Wunderbarste, was es gibt. Und das, worum sich alles dreht. Menschen zu lieben, sie in unsere Herzen zu schließen. Ihnen beim Wachsen zuzusehen und selbst zu wachsen. Gemeinsam.

Diese Geschichte hat mich unendlich berührt und mir beim Lesen so manche Gänsehaut verpasst. Mich zu Tränen gerührt. Mich daran erinnert, wie wichtig es ist, zu lieben und da zu sein. In mir das Bedürfnis geweckt, meinen Lieben einmal mehr zu sagen, wie sehr ich sie liebe.

Ich möchte gerne noch ein paar meiner Gänsehautmomente mit Euch teilen. Nur ein paar, sonst müsste ich Euch hier das Buch hinschreiben….

„Ich liebe sie wirklich. Auf meine Art. Was auch immer das heißt. Wie auch immer ich liebe.“ – Seite 270

„Nun, wir können nicht immer frei entscheiden, was im Leben passiert, wie wir alle wissen. Wir können jedoch entscheiden, wie wir das gestalten, was uns zugeteilt wird.“ – Seite 390

„Mach die Flasche auf. Mach jede verdammte Flasche auf, die Du aufmachen kannst, solange du es kannst. Und dann lass mich gehen. In Liebe. Das ist alles was Du tun kannst.“ – Seite 406

„Ich liebe es, an etwas zu glauben, und dafür zu kämpfen“ – Seite 429

„Ich liebe Dich. Meine Liebe ist bis zu Deinem Ende bei Dir; und Deine wird bis zu meinem bei mir sein. Denn die Liebe stirbt nie, oder?“ – Seite 450

Ein wunderbares Buch. Eine wunderbare Geschichte. Lest es. Und dann umarmt Ihr die Menschen, die Ihr liebt.

Meine Rezension findet Ihr auch unter www.buchspinat.de

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Du kannst dein Leben planen, aber nicht deine große Liebe ... Es soll das Jahr ihres Lebens werden. Mit einem Stipendium erfüllt sich Ella endlich ihren lang ersehnten Traum von einem Auslandsjahr in Oxford. Doch gleich am ersten Tag stößt sie dort mit dem arroganten Jamie Davenport zusammen, der zu allem Übel auch noch ihren Literaturkurs leitet. Als Ella und Jamie eines Abends gemeinsam in einem Pub landen, kommen sie sich viel näher als geplant. Und obwohl sie sich dagegen wehrt, spürt Ella, dass sie sich in ihn verlieben wird. Sie ahnt nichts von Jamies tragischem Geheimnis und davon, dass diese Liebe sie vor die größte Entscheidung ihres Lebens stellen wird ...

Whelan, Julia Julia Whelan ist eine amerikanische Drehbuchautorin, Schauspielerin und preisgekrönte Hörbuchsprecherin. Ihr erster Roman »Mein Jahr mit Dir« spielt in Oxford, der Stadt, in die sie sich während ihres Studiums verliebt hat. Für ihr Debüt hat sie sogar das Drehbuch selbst geschrieben und kann es kaum erwarten, ihren Roman auf der Kinoleinwand zu sehen. Julia Whelan lebt in Kalifornien.