Mitsukoshi (Taschenbuch)

Roman

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Japan, 1543: Als sein Lehrmeister, der Holländer Cornelis Vanderveer, stirbt, macht sich der junge Samurai Mitsukoshi Shinji auf den Weg, um dessen Erbe anzutreten. Doch die Reise durch die Fürstentümer Nippons... (weiter)

€ 12,95 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 1,99
  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Frank Schlender
Seiten 296
EAN 9783956690310
Sprache deutsch
erschienen bei Bookspot Verlag
Erscheinungsdatum 01.2016
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø5 | 2 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 5 |  1 Bewertung

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Der junge Samurai
»Was liest Du?«-Rezension von Brunhilde, am 25.02.2016

Japan, 1543: Der junge Samurai Mitsukoshi Shinji ist seit kurzer Zeit im Dienst von Fürst Takayama Tomoteru, als ihn die Nachricht erreicht, dass sein Lehrmeister, der Holländer Cornelis Vanderveer, verstorben ist und ihm ein Erbe hinterlassen hat, dass Mitsukoshi in einem Kloster in den Bergen Yamatos antreten soll. Er erhält die Erlaubnis des Fürsten, sich auf den Weg zu machen. Aber es ist keine ungefährliche Reise, die Mitsukoshi antritt. Immer wieder gerät er in Gefahr.

Das Buch liest sich sehr angenehm und flüssig. Die vielen japanischen Ausdrücke sind im Anhang gut erklärt. Zwischen Mitsukoshis Geschichte gibt es immer wieder Einschübe, in denen wir die Weisheiten Vanderveers erfahren.

Da seine Eltern arm sind, geben sie Mitsukoshi in die Obhut Vanderveers, denn ein Esser weniger sorgt dafür, dass mehr für die Anderen bleibt. Bei seinem Sensei erhält Mitsukoshi ein vielfältige und gute Ausbildung. Auch wenn er nicht alles versteht, was der Meister ihm erzählt, so behält der Schüler alles in seinem Gedächtnis und es kommt die Zeit, wo er auf sein Wissen zurückgreifen kann. Mitsukoshi ist ein kecker Bursche, ein wenig vorlaut und Angst scheint er auch nicht zu kennen. Mitsukoshi begegnet auf seiner Reise immer wieder einem Ninja, mit dem er sich einen Kampf liefert, oder einer Gruppe japanischer Kampfmönche, die schwer zu durchschauen sind. Dabei hat er eine fatalistische Einstellung.

Er weiß, dass Takayama machtgierig und rücksichtslos ist. Doch erst auf seiner Reise durchs Land geht ihm auf, das Takayama wirklich vorhat. Er strebt die Übernahme des Shogunats an. Dabei sind ihm die Handfeuerwaffen, die der portugiesische Mönch Xaverius ins Land gebracht hat, mehr als nützlich, denn die Schwerter der Samurai können dagegen nichts ausrichten. Doch als Mitsukoshi erkennt, was gespielt wird, will er Takayama aufhalten. Kann ihm sein Erbe dabei behilflich sein, das er selbst nicht zu entschlüsseln vermag?

Immer wieder ist dem jungen Samurai das Glück hold, denn es gelingt ihm tatsächlich bis vor den Shogun zu kommen. Er Berichtet, was Takayama vorhat und wie weit seine gigantische Truppe bereits vorgerückt ist, und findet sogar Gehör. Mit dem Hofastrologen und Schriftgelehrten Udagawa versucht Mitsukoshi die Schriftrolle von Vanderveer zu entschlüsseln.

Die Geschichte ist unterhaltsam und spannend.

Jemandem, der sich für japanische Geschichte interessiert, kann ich dieses Buch nur empfehlen.

 

mehr zeigen ...

Japan, 1543: Als sein Lehrmeister, der Holländer Cornelis Vanderveer, stirbt, macht sich der junge Samurai Mitsukoshi Shinji auf den Weg, um dessen Erbe anzutreten. Doch die Reise durch die Fürstentümer Nippons ist gefährlich und Mitsukoshi wird in die politischen Ereignisse verstrickt: Denn Fürst Takayama Tomoteru plant die feindliche Übernahme des Shogunats. Ihm steht der portugiesische Mönch Xaverius zur Seite, der neuartige Handfeuerwaffen in das Land der aufgehenden Sonne gebracht hat, gegen die die traditionellen Schwerter der Samurai machtlos sind. Doch nur Mitsukoshi scheint zu begreifen, was auf dem Spiel steht. Er setzt alles daran, Takayama aufzuhalten. Eine geheimnisvolle Schriftrolle aus dem Nachlass Vanderveers scheint ihm den Weg weisen zu können - doch wird Mitsukoshi es rechtzeitig entschlüsseln? Ein historischer Jugendroman, der in die turbulente Geschichte Japans eintaucht!

Frank Schlender, geboren vier Wochen vor dem Mauerbau, aufgewachsen im charmant-rauen Ruhrgebiet, ist gelernter Zeitungsjournalist mit anschließendem Studium der Kommunikationswissenschaften und Germanistik. Fast 30 Jahre lang entwickelte und realisierte er neue TV-Sendeformate und lieferte CGI sowie neue Drehbücher. Seit 2009 widmet er sich als Autor nie realisierten Ideen und Stoffen.