Mittagsstunde (Buch)

Roman

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Die Wolken hängen schwer über der Geest, als Ingwer Feddersen, 47, in sein Heimatdorf zurückkehrt. Er hat hier noch etwas gutzumachen. Großmutter Ella ist dabei, ihren Verstand zu verlieren, Großvater Sönke hält in seinem alten Dorfkrug stur die Stellung. Er hat die besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf. Wann hat dieser Niedergang begonnen? In den 1970ern, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Als Ingwer zum Studium nach Kiel ging und den Alten mit dem Gasthof sitzen ließ? Mit großer Wärme erzählt Dörte Hansen vom Verschwinden einer bäuerlichen Welt, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn.

€ 22,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 17,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Dörte Hansen
Seiten 320
EAN 9783328600039
Sprache deutsch
erschienen bei Penguin Verlag München
Erscheinungsdatum 10.10.2018
Stichwörter Altes Land
Heimatroman
Nordfriesland
Bauernsterben
Bestsellerautorin
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.7 | 32 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.7 |  13 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.6 |  19 Bewertungen

5 Sterne
( 8 )
4 Sterne
( 3 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Voller Humor und Wehmut - ein Juwel!
»Was liest Du?«-Rezension von kornmuhme, am 16.12.2018

~~Schon mit ihrem Debutroman "Altes Land" konnte mich Dörte Hansen von ihrer Schreibkunst überzeugen - umso begieriger war ich auf ihren neuen Roman "Mittagsstunde", in dem wieder das Dorfleben eine wichtige Rolle spielen wird. Und ich wurde nicht enttäuscht. Dörte Hansen kann es einfach! Mit unendlich viel Fingerspitzengefühl und Sinn für schrullige Figuren sowie ihr Innenleben macht sie ein ganzes Dorf lebendig, zeichnet seine Urigkeit und Enge, die gesellschaftlichen Zwänge, das harte Arbeitsleben und den Zusammenhalt zwischen den Bewohnern so authentisch nach, dass der Leser meint, er wüde selbst dort leben oder doch zumindest das Dorf kennen.

Ich habe mich sofort in diesem Mikrokosmos wiedergefunden. Zwar komme ich selbst nicht aus einem kleinen Dorf, aber doch aus einer ländlichen Gegend. Vieles habe ich wiedererkannt: die ausufernden Dorffeste, die trinkfesten Männer, das Herumstreifen durch die Gegend, den Schnuddellappen (DEN gibt es wahrscheinlich überall!) und und und. Freud und Leid liegen eng beieinander, und die Autorin schafft die Übergänge spielend und fließend, vermeidet jede Art von (Dorf-)Kitsch oder Gefühlsduselei.

Besonders gut gefällt mir die Sprache. Hier sitzt jedes Wort, jeder Satz, messerscharf analysiert und in Form gegossen. Die des öfteren eingestreuten Plattdeutschen Sätze und Phrasen empfand ich als Bereicherung, das Verstehen ist kein Problem.

Schade, dass diese kleinen, urigen Dörfer mit so viel Tradition aussterben; dass sich alles beschleunigt und vorwärts drängt, oftmals ohne innezuhalten. Na ja, aber vielleicht ist es so, wie Dörte Hansen sagt: Letztendlich geht es gar nicht um das bisschen Mensch ...

Für mich eins meiner Lesehighlights 2018!

mehr zeigen ...

Authentisches Hörvergnügen
»Was liest Du?«-Rezension von Annegreat, am 09.12.2018

In „Mittagsstunde“ beschreibt Dörte Hansen das ländliche Dorfleben im Norden mit seinen Bräuchen, Ritualen und Regeln, wie diese langsam verschwinden und sich das Leben wandelt. Dabei beschreibt sie die Landschaft so detailliert, dass man unwillkürlich Bilder vor Augen hat. Ihre Charaktere werden authentisch und lebensnah beschrieben und man bekommt im Laufe des Buches fast das Gefühl sie zu kennen. Die Dorfgemeinschaft wird dabei passend mit ihren Schwächen und Stärken beschrieben.

Das Buch wird in verschiedenen Zeitebnen erzählt. Durch den Wechsel zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart zieht es einen in seinen Bann und man erlebt die Geschichte des Dorfes über mehrere Jahrzehnte.

Ich habe das Buch als Hörbuch genossen. Gelesen wird es von Hannelore Hoger. Ihre dunkle, ruhige Stimme ist angenehm und passt zur Atmosphäre des Geschehens, allerdings muss man sich ein wenig konzentrieren, um nicht zu verpassen.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Hansen, Dörte Dörte Hansen, geboren 1964 in Husum, arbeitete nach ihrem Studium der Linguistik als NDR-Redakteurin und Autorin für Hörfunk und Print. Ihr Debüt »Altes Land« wurde 2015 zum »Lieblingsbuch des unabhängigen Buchhandels« gekürt und avancierte zum Jahresbestseller 2015 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Dörte Hansen lebt mit ihrer Familie in Nordfriesland.