Multiversum - Die Rückkehr (Taschenbuch)

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

"Multiversum - Die Rückkehr" ist der zweite Teil der Geschichte von Tom Stafford & der "Viele-Welten-Theorie" der Quantenforschung. Diese "Viele-Welten-Theorie" sagt aus, dass es nicht nur ein Universum, sondern eine... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 3,99
  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Petra Mattfeldt
Seiten 192
EAN 9783956690471
Sprache deutsch
erschienen bei Bookspot
Erscheinungsdatum 23.12.2016
Stichwörter Kinder/Jugendliche: Science-Fiction
Kinder/Jugendliche: Action- & Abenteuergeschichten
Altersfreigabe ab 12 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø5 | 6 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  3 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 5 |  3 Bewertungen

5 Sterne
( 3 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Eine spannende Fortsetzung
»Was liest Du?«-Rezension von Lerchie, am 11.02.2017

Eine spannende Fortsetzung

Tom Stafford hat nach seiner Rückkehr in die Gegenwart des eigenen Universums eine Ausbildung als MI6 Agent begonnen. Er ist fast fertig damit, als er bereits als fertig ausgebildet in ein Team aufgenommen wird….

Doch bei seinem Antrittsbesuch erfährt er, dass es überraschenderweise sofort losgeht….

Der Übergang klappt, doch die Agenten erleben eine böse Überraschung…

Doch das hält sie nicht davon ab ihren Auftrag erfüllen zu wollen…

Tom soll als Thomasius von Birmingham  an den Verhandlungen zur Magna Carta teilnehmen. Doch plötzlich erfährt er, dass er nicht der einzige Tom Stafford ist, der sich in dieser Zeit befindet….

Doch Tom lässt sich nicht entmutigen, und schmiedet einen Plan….. Und dabei gerät nicht nur er in Lebensgefahr….

Ist Tom schon so gut ausgebildet, dass er als fertiger Agent gelten kann? Warum müssen die Agenten sofort los? Was ist passiert? Ist im 13. Jahrhundert etwas schiefgelaufen? Welche Überraschung erleben die Agenten, als sie dort ankommen? Wie kann es sein, dass es einen weiteren Tom Stafford dort gibt? Welchen Plan schmiedet Tom? Und inwiefern gerät er und wohl auch das ganze Team in Lebensgefahr?  Alle diese Fragen – und noch viel mehr -beantwortet dieses Buch

 

Meine Meinung

Das Buch fing damit an, dass Toms Chef seine Ausbildung für beendet erklärt, denn er braucht ihn dringend als Agenten, zumal er schon einmal im 13 Jahrhundert war. Es ließ sich leicht und flüssig lesen. Außerdem war es unkompliziert zu lesen, d.h. dass es keine Fragen nach dem Sinn und Zweck von Wörtern oder gar ganzen Sätzen gab. Und dann muss er auch noch gleich los. Es wurde wieder gleich spannend und es hat mich gefesselt bis zum Ende. Tom tat mir leid, musste er doch befürchten, nicht mehr zurück zu kommen. Aber das Ende birgt eine Überraschung mit der sein Gegenspieler wohl nicht gerechnet hat. Ich hatte Ähnliches gehofft, und doch war ich überrascht. Auf jeden Fall hat mir dieses Buch wieder sehr gut gefallen und ich hoffe, es gibt noch mehr davon. Eine klare Lese-/Kaufempfehlung von mir und natürlich volle Bewertungszahl! 

mehr zeigen ...

Meine Empfehlung für junge und junggebliebene Leseratten....
»Was liest Du?«-Rezension von unclethom, am 10.01.2017

Einige Jahre später spielt der zweite Teil von Multiversum, Tom mittlerweile Agent des MI6 steht vor seinem ersten Auftrag. Es geht wieder ins 13. Jahrhundert und dort werden er und seine Kameraden eine Überraschung erleben, mit der keiner so gerechnet hätte. Wenn ihr mehr erfahren wollt, empfehle ich Euch das Buch zu kaufen, es lohnt sich. Doch ist es nicht nur ein Jugendbuch auch die Eltern und Großeltern haben an der Geschichte ganz bestimmt ihren Spaß. Es ist aber auch ein Buch, das durch die Reisen ins 13. Jahrhundert, den jungen Leser langsam an das Thema historische Romane heranführen könnte, so zumindest mein empfinden.

Wie schon im ersten Band wirken die Figuren sehr Bildhaft. Es ist der Autorin wieder gelungen sie so schön zu beschreiben und ihnen regelrecht Leben einzuhauchen.

An den sehr plastisch beschriebenen Schauplätzen konnte ich mich nicht „sattsehen“. Und so wirkte das Ganze nicht wie ein Buch sondern eher wie ein bunter, farbenfroher Film, der vor meinem inneren Auge abgelaufen ist.

Dank der gewohnt schonen Schreibweise konnte ich das Buch an einem Stück zu Ende lesen, was aber auch der Spannung zu verdanken ist. Einmal begonnen, lässt einen das Buch nicht vor dem Emde wieder los. Petra Mattfeldt gelingt es immer wieder aufs Neue, den Leser auf die folgenden Seiten neugierig zu machen und neugierig zu halten.

Ich bin überzeugt, dass es der Autorin mit dieser Reihe, ihre jungen und auch älteren  Fans zu begeistern und man kann schon heute sehr gespannt sein, wie es mit dieser Reihe weitergehen wird.

Für mich sind das glasklare 5 Sterne, die Höchstwertung.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

"Multiversum - Die Rückkehr" ist der zweite Teil der Geschichte von Tom Stafford & der "Viele-Welten-Theorie" der Quantenforschung. Diese "Viele-Welten-Theorie" sagt aus, dass es nicht nur ein Universum, sondern eine Vielzahl von Universen gibt, die nebeneinander existieren und sich an manchen Stellen überschneiden. Seit seinem letzten Abenteuer im Multiversum sind einige Jahre vergangen und Tom Stafford hat soeben seine Ausbildung als Agent des MI6 abgeschlossen. Da erreicht ihn eine Nachricht mit brisantem Inhalt und zwingt ihn und sein Team, früher als geplant nach Old Sarum ins 13. Jahrhundert zurückzukehren. Doch die Agenten stellen schnell fest, dass nicht nur sie mit einem Auftrag nach Old Sarum gekommen sind. Mächtige Gegenspieler setzen alles daran, das Vorhaben von Toms Team zu durchkreuzen. Ein Kampf auf Leben und Tod beginnt ... Facettenreich und rasant - der zweite Band der "Multiversum"-Reihe für Jugendliche ab 12 Jahren, wie ein Wirbelwind aus einer anderen Welt!

Petra Mattfeldt, geboren 1971, wuchs in einer norddeutschen Kleinstadt auf. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten und arbeitete danach als freie Journalistin. Anfang 2014 erschien ihr Krimidebüt "Sekundentod" um den Lüneburger Kommissar Falko Cornelsen, im Oktober 2014 folgte "Der Jahrbuchcode". Seit 2010 veröffentlicht sie außerdem historische Romane unter dem Pseudonym Caren Benedikt. Mit dem All-Age-Roman "Multiversum - Der Aufbruch" lieferte Petra Mattfeldt den Auftakt zu einem "Multiversum"-Zweiteiler, der mit "Multiversum - Die Rückkehr" nun sein spannendes Ende findet.