Murder Park (Taschenbuch)

Thriller. Originalausgabe

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Zodiac Island vor der Ostküste der USA: ein beliebter Freizeitpark - bis dort ein Serienmörder drei junge Frauen auf bestialische Weise tötet. Der Täter Jeff Bohner wird schnell gefasst, der Park aber... (weiter)

€ 12,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Jonas Winner
Seiten 416
EAN 9783453421769
Sprache deutsch
erschienen bei Heyne
Erscheinungsdatum 08.06.2017
Stichwörter Thriller / Spannung
Jeffrey Dahmer
Vergnügunspark
Thriller
Belletristik: allgemein und literarisch
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.1 | 118 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.2 |  60 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4 |  58 Bewertungen

5 Sterne
( 23 )
4 Sterne
( 16 )
3 Sterne
( 10 )
2 Sterne
1 Stern

Ein Highlight
»Was liest Du?«-Rezension von Streiflicht, am 26.08.2018

Nachdem ich bereits „Die Zelle“ von diesem Autor gelesen und absolut fasziniert war, war ich total gespannt auf „Murder Park“. Jonas Winner schafft es auch hier wieder, den Leser in seinen Bann bzw. in den des „Murder Parks“ zu ziehen. Die Geschichte ist eigentlich unglaublich und trotzdem so realistisch geschrieben, dass man froh ist, dass das Geschehen auf einer weit entfernten Insel spielt.

Nach und nach werden Wahrheiten, Lügen, Intrigen und Abgründe klar sichtbar, die man sich nicht hätte vorstellen können. Kaum jemand ist der, der er auf den ersten Blick scheint und man fragt sich immer mehr, wem man überhaupt trauen kann – das ist auch das größte Problem der Hauptfigur.

Ein absolut spannendes Buch, das mit Ängsten spielt, den Leser immer wieder in die Irre führt und ein atemloses Tempo vorlegt. Jonas Winner hat hier wieder ein Highlight vorgelegt, das ich kaum mehr aus der Hand legen konnte. Düster, spannend, mitreißend und faszinierend.

mehr zeigen ...

coole Idee, aber am Ende etwas mau
»Was liest Du?«-Rezension von Susen liest, am 20.05.2018

Grundsätzlich ist die Geschichte um den Murder Park spannend angelegt. Vor 20 Jahren wurden 3 Frauen im Freizeitpark auf Zodiac Island ermordet und nun soll er unter einem anderen Motto wieder eröffnet werden. 12 Menschen wurde dazu eingeladen, u.a. Reporter, die das ganze medienwirksam verbreiten sollen. Doch auch diesmal treibt scheinbar ein Mörder sein Unwesen und schaltet einen nach dem anderen aus. Wurde der ehemalige Täter eventuell doch nicht gefunden? Und wer landete damals auf dem elektrischen Stuhl? Wie gesagt, grundsätzlich ein gutes Setting, allerdings hat der Autor es meiner Meinung nach ein wenig vermurkst. Zum einen, weil der Murder Park eigentlich eine Art Single-Börse ist und man bei dem ganzen Thrill einen Partner kennen lernen soll. Ob und wie sich das finanziell lohnt, kann ich mir nicht zu 100% vorstellen. Damit verknüpft ist auch die Auflösung bzw. die zwei Auflösungen am Ende. Irgendwie eine coole Idee, aber irgendwie auch totaler Humbug. Das "zweite Ende" wurde dann so fix abgehandelt, dass die Idee dahinter ein wenig verpufft ist. Alles in allem spannend geschrieben, mit einer durchaus innovativen Idee, hat bei mir aber leider sein Ziel verfehlt.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Zodiac Island vor der Ostküste der USA: ein beliebter Freizeitpark - bis dort ein Serienmörder drei junge Frauen auf bestialische Weise tötet. Der Täter Jeff Bohner wird schnell gefasst, der Park aber geschlossen. Die Schreie der Opfer scheinen vergessen zu sein. 20 Jahre später: Die Insel soll zur Heimat werden für den Murder Park - eine Vergnügungsstätte, die mit unseren Ängsten spielt. Paul Greenblatt wird zusammen mit elf weiteren Personen auf die Insel geladen. Und dann beginnen die Morde. Ein Killer ist auf der Insel ...keiner kann dem anderen trauen ...die nächste Fähre kommt erst in drei Tagen ...

Winner, Jonas Jonas Winner wuchs in Berlin, Rom und den USA auf, Studium in Deutschland und Frankreich. Nach seiner Promotion über Spieltheorie arbeitete er zehn Jahre lang als Fernsehjournalist, danach folgten Drehbücher fürs deutsche Fernsehen und Romane. Mit dem Self-Publishing-Erfolg »Berlin Gothic« gelang Winner der Durchbruch als Spannungsautor. Besuchen Sie Jonas Winner auf jonaswinner.com und Facebook.