Nacht ohne Sterne

Nacht ohne Sterne (Buch)

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Romantisch, düster und aufregend fantastisch Die 16-jährige Naya ist Tochter einer Elfe und eines Menschen. Ein Mischwesen, das keine Magie zu beherrschen scheint und sich weder der geheimnisvollen Elfenwelt New... (weiter)

€ 18,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 8,99
  • nicht lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland

Details
AutorIn Gesa Schwartz
Seiten 544
EAN 9783570163207
Sprache deutsch
erschienen bei cbt
Erscheinungsdatum 24.09.2015
Stichwörter Fantasy
Elfen
Dunkelelfen
Lichtelfen
Romantasy
Altersfreigabe ab 14 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.6 | 83 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.7 |  38 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.6 |  45 Bewertungen

5 Sterne
( 10 )
4 Sterne
( 8 )
3 Sterne
( 2 )
2 Sterne
( 7 )
1 Stern

Krieg zwischen Licht und Dunkelheit
»Was liest Du?«-Rezension von Lesemieze, am 12.01.2018

Die 16-jährige Naya ist ein Mischwesen. Halb Mensch und Elfe, nur leider besitzt sie keine Magie. Sie lebt mit ihren Vater in New York und ihr bester Freund ist Jordan, ein Lichtelf, der die Grenzen und die Menschen vor den Dunkelelfen beschützt. Naya wünscht sich sehnlichst die Welt der Elfen kennen zu lernen, doch dies bleibt ihr verwehrt. Doch man sollte sich immer vorsehen was man sich wünscht, als Naya Vidar, einen Dunkelelf, vor einer Patrouille der Lichtelfen, zur Flucht verhilft, ahnt sie noch nicht was sie damit in Gang gesetzt hat.

 

 

Das Cover, der Titel und der Klapptext haben mich sehr angesprochen, leider konnte mich die Geschichte nicht so überzeugen wie ich gehofft habe. Vieles ist mir zu oft viel zu ausschweifend beschrieben worden, auch die Wortwahl in manchen Situationen war etwas fantastisch ausgedrückt. Wenn Krieger Blättergleich von einer Druckwelle erfasst werden, war das ein merkwürdiger Vergleich für mich.
Die Idee war nicht schlecht aber die Umsetzung viel zu träumerisch in der Ausdrucksweise und dadurch leider nicht meins.
Die Charaktere an sich haben mir gefallen, was ich aber nicht so ganz verstanden habe warum ausgerechnet Naya zu dieser Gabe kam. Irgendwie habe ich da keine rechte Erklärung gefunden.
Viele interessante und geheimnisvolle Wesen, die ich mir oft besser vorstellen konnte als die Welt an sich, diese habe ich auf Grund des speziellen Schreibstils nicht so recht zu fassen bekommen.

 

Grundidee hat mir gefallen der spezielle Schreibstil nicht.

mehr zeigen ...

Abgebrochen
»Was liest Du?«-Rezension von Steffi_the_bookworm, am 06.01.2018

DNF @ 115 Seiten

Das Buch ist nicht schlecht, aber da ich mich mit Fantasy momentan eh etwas schwer tue, ist das Buch gerade einfach nichts für mich. Ich hatte gehofft, dass eine Feengeschichte für mich vielleicht funktionieren wird, aber das ist leider nicht der Fall.

Den Einstieg fand ich noch ganz unterhaltsam und ich hatte mich auf die Welt gefreut, aber je weiter ich gelesen habe umso mehr habe ich mich von der Geschichte entfernt. Man merkt recht schnell, dass die Beschreibungen und auch die Handlungen sehr ausschweifen, was mich dann doch irgendwann gelangweilt hat und ich einfach keine Motivation mehr hatte weiterzulesen.

Fans von Fantasygeschichten werden vermutlich mehr Freude an dem Buch haben.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Romantisch, düster und aufregend fantastisch Die 16-jährige Naya ist Tochter einer Elfe und eines Menschen. Ein Mischwesen, das keine Magie zu beherrschen scheint und sich weder der geheimnisvollen Elfenwelt New Yorks noch der Welt der Menschen gänzlich zugehörig fühlt. Ihr bester Freund Jaron ist ein Lichtelf, der New York vor den Machenschaften der Dunkelelfen bewahren soll. Doch dann wird Naya mitten hinein gezogen in den jahrhundertealten Krieg zwischen den beiden Völkern. Und als sie den Dunkelelf Vidar kennenlernt, wird all ihr bisheriges Wissen auf den Kopf gestellt. Welche Ziele verfolgt Jaron, welche Geheimnisse verbirgt Vidar? Wem kann sie trauen? Naya muss auf ihr Herz hören, doch das ist leichter gesagt als getan ...

Gesa Schwartz wurde 1980 in Stade geboren. Sie hat Deutsche Philologie, Philosophie und Deutsch als Fremdsprache studiert. Ihr besonderes Interesse galt seit jeher dem Genre der Phantastik. Nach ihrem Abschluss begab sie sich auf eine einjährige Reise durch Europa auf den Spuren der alten Geschichtenerzähler. Sie lebt in der Nähe von Hamburg.