Nimmroth

Nimmroth (Taschenbuch)

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!
€ 15,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 8,99
  • vorbestellbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Livia Fröhlich
Seiten 440
EAN 9783752839388
Sprache deutsch
erschienen bei Books on Demand
Erscheinungsdatum 13.09.2018
Stichwörter Romantasy
young adult
Träume
Liebesroman
Magie
Altersfreigabe ab 12 Jahren
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø5 | 4 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  2 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 5 |  2 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Traumhafte Abenteuer in Nimmroth – Klare Leseempfehlung
»Was liest Du?«-Rezension von zartrose, am 15.01.2019

Kurzmeinung: Ein mehr als gelungener Auftakt: Sollte man gelesen haben! Nimmroth - eine Welt voller Träume, Magie, Mut, Freundschaft und Liebe.

 

Inhalt:

Lynnea, oder nur Lynni, lebt ein ganz normales Leben an der Küste zusammen mit ihren Eltern. Jeder Tag scheint wie der vorherige bis eines Abends ein Wesen, wie aus einer anderen Welt, bei ihnen auftaucht. Lynni hat tausend Fragen, aber ihre Eltern zögern ihr Antworten zu geben.

Noch bevor sie ihre Antworten bekommen kann, findet sich Lynni auf einmal in einer anderen Welt wieder – Nimmroth. Dort scheint alles möglich zu sein. Ein wundersames Land voller Magie, Träume und sonderbarer Wesen.

In Nimmroth erwarten sie nicht nur die Abenteuer, die sich immer herbei gesehnt hatte, sondern auch eine tolle Familie, die ihre ganz eigenen Geheimnisse zu haben scheint, und die erste Liebe.

Immer wieder steht sie vor der Wahl zwischen beiden Welten und beim Versuch beide miteinander zu verbinden, gerät sie nicht nur einmal in ein aufregendes Abenteuer.

Wird sie ihren Weg finden? Kann sie die Geheimnisse ihrer neuen Familie ergründen? Und hat ihre Liebe eine Chance?

 

Meinung:

Nimmroth – TraumLos ist der erste Teil der Nimmroth -Trilogie von Livia Fröhlich.

Schon allein die Gestaltung des Buches, die die Autorin selber übernommen hat, ist ein echter Hingucker. Neben dem schönen und verträumten Cover finden sich auch immer wieder kleine, liebevoll gestaltete Zeichnungen zu Beginn der einzelnen Kapitel und eine Karte von Nimmroth gleich am Anfang des Buches.

Der einfache und angenehm zu lesende Schreibstil der Autorin konnte mich bereits nach einigen Seiten überzeugen und fesseln, sodass ich gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören wollte.

Lynnis Abenteuer beginnt indirekt bereits am Abend, wo sie das fremde Wesen in ihrem Haus bemerkt, obwohl sie das gar nicht sehen sollte. Noch ehe sie es wirklich verarbeiten kann oder ihre Eltern ihr Antworten geben können/wollen, findet sie sich auch schon in Nimmroth wieder. Dort landet sie dann auch direkt in ihrem ersten Abenteuer und es kommen nur noch mehr Fragen auf.

Genauso wie die Hauptprotaginistin wird man auch als Leser gleich zu Beginn ins kalte Wasser geworfen und steht mindestens genauso verwirrt wie Lynni in Nimmroth und weiß gar nicht was einem passiert ist. Diese Verwirrung legt sich aber nach und nach, weil man gemeinsam mit Lynni Nimmroth erkundet und sich nach & nach viele Fragen beantworten lassen. Gerade diese besondere Verbundenheit zum Hauptcharakter hat mir beim Lesen besonders gut gefallen. Man war eben genauso hilflos und konnte sich dadurch nochmal ganz anders auf dieses Leseabenteuer einlassen.

Die tollen Charaktere sind mir bereits nach einigen Seiten ans Herz gewachsen. Überhaupt war es immer wieder aufregend mit ihnen die verschiedenen Abenteuer zu erleben und zu beobachten, wie der Einzelne über sich hinaus wächst. Allen voran Lynni als Hauptprotagonistin.

Auch der große Zusammenhalt der Familie war beeindruckend: Wie jeder für den anderen einsteht, niemand zurück gelassen wird und sie doch auch nur eine ganz normale Familie sind, bei der es auch mal Streitereien gibt.

Mehr möchte ich gar nicht verraten. Man sollte das Buch einfach lesen und sich nach Nimmroth entführen lassen.

 

Fazit:

Nimmroth – Traumlos ist ein mehr als gelungener Auftakt, der mich total begeistern konnte und ganz gespannt auf die Fortsetzung im nächsten Jahr macht.

Es ist eine schöne Mischung aus Fantasie, Spannung und Liebesgeschichte. Außerdem hat das Buch auch die ein oder andere kleine Lebensweisheit parat, sei es nun in Bezug aufs Leben, Mut & Zuversicht, Freundschaft, Familie oder die Liebe.

Nimmroth – TraumLos hat mich berührt, zum Lachen gebracht, hat mich mitfiebern lassen und zum Schluss auch ein paar Dinge gelehrt.

Für mich ist das Buch ein klares Lesehighlight 2018 und ich kann es nur weiterempfehlen. Diesem Buch sollte man einfach eine Chance geben, sich überraschen und nach Nimmroth entführen lassen!

Klar verdiente 5 Sterne.

mehr zeigen ...

Willkommen in einer Welt voller Magie, Träumen und liebevollen Charakteren
»Was liest Du?«-Rezension von jackiherzi, am 30.12.2018

Kurzbeschreibung: Lynnea, weltversetzt wider Willen, offenbart sich in Nimmroth alles, was ihr abenteuerlustiges Herz begehrt: Träume, die vor ihren Augen zum Leben erwachen, ein Landsitz voll prasselnder Kamine und wundersamer Gegenstände, eine Großfamilie, scheinbar verschworen, doch voller Geheimnisse ... und der charmante, aber auch verdammt komplizierte Traumwächter Tarou. Doch Lynnis Zuhause ist woanders. Jemand anderes. Bei dem Versuch, beide Welten zu vereinen, stößt sie auf eine Jahrzehnte zurückliegende Familientragödie, die nicht nur ihre Liebe infrage stellt. Plötzlich steht ein Leben auf dem Spiel. Um es zu retten, jagt Lynni ihre Träume.

Cover & Gestaltung: Das Cover strahlt wie die Geschichte eine magische und traumhafte Atmosphäre aus. Doch nicht nur das Cover ist liebevoll gestaltet, sondern das gesamte Buch. Sowohl innen, als auch außen steckt viel Liebe zum Detail und zur Geschichte. Ich finde, dass diese kleinen Zeichnungen und Details das Buch zu etwas ganz besonderem machen. Etwas, das aus der Masse raussticht und in Erinnerung bleibt.

Meine Meinung: Willkommen in der zauberhaften Welt Nimmroths. Macht euch bereit auf Abenteuer, Magie und liebevolle Charaktere. Ihr werdet Nimmroth nie wieder verlassen wollen - jedenfalls ist es mir so ergangen.

Zusammen mit Lynnea bin ich in diese Welt eingetaucht, lernte nach und nach immer mehr Details von Nimmroth, den magischen Fähigkeiten und Geschöpfen, die dort leben, kennen und lieben. Ich habe mich dort direkt zuhause gefühlt. Auch wenn ich ab und zu etwas verwirrt war, habe ich das Worldbuilding als sehr gelungen empfunden. Man fühlt, was Lynnea in der erst einmal unbekannten Welt fühlt. Man erlebt die Geschichte aus erster Hand.

Das ganze Buch über hatte ich das Gefühl, die Geschichte einer sehr guten Freundin zu lesen. Die Erzählung wirkte stets sehr persönlich und nah am Geschehen. Der Erzählstil aus der dritten Perspektive fiel gar nicht auf, obwohl ich meist kein Fan davon bin. Man schwebt leicht wie auf einer Wolke durch die Geschichte.

Der heimelige Empfang wird einem auch durch Lynnis (neue) Familie in Nimmroth bereitet. Nicht nur, dass ich jeden einzelnen Namen liebe: Tarou, Annais, Phenias, Jaubert, Violet, Ebbot und Pippa. Ich liebe auch jeden einzelnen Charakter (mit einer kleinen temporären Ausnahme). Eine liebevolle, herzliche und offene Familie. Und ganz nebenbei findet Lynni den einen Menschen, mit dem sie sich direkt verbunden fühlt.
Gemeinsam bricht die Familie zu Abenteuern in ganz Nimmroth auf und erforscht lang zurückliegenden Familiengeheimnisse und -tragödien, die mit Lynnis Eltern und Tarous Mutter Hermia zusammenhängen. Sie gehen einem Rätsel auf die Spur, das alle Hoffnung und Träume zerstören kann.

Das magische Abenteuer scheint nie aufzuhören und doch findet es ein Ende, das mir ein paar kleine Tränen in die Augen getrieben hat. Ich kann es kaum erwarten erneut in die Welt Nimmroths einzutauchen, zu erfahren wie es mit Lynnis und Tarous Geschichte weitergeht. Jetzt muss ich nur noch eine Zeitmaschine finden, die für mich ins Frühjahr vorspult.

Fazit: Beim Schreiben meiner Rezension kam ich gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. Schon nach wenigen Seiten war ich dem magischen und traumhaften Charme Nimmroths mit all seinen liebevollen Charakteren und Geschöpfen erlegen. Allein das Cover und die Zeichnungen im Inneren haben volle fünf Herzen verdient und die Geschichte steht dem in nichts nach.

Mehr Rezensionen & Buchtipps findet ihr auf https://liebedeinbuch.blogspot.de/

mehr zeigen ...