One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt

One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt (eBook)

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

In dieser Welt sterben Königinnen jung. Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich... (weiter)

€ 14,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Buch 18,99
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Jennifer Benkau
Edition Aufl
EAN 9783473479733
Sprache deutsch
erschienen bei Ravensburger Verlag
Erstverkaufsdatum 09.08.2019
Stichwörter Romance
Fantasy
Crossover
All-Age
Jugendbuch
Altersfreigabe ab 14 Jahren
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz hard-drm
Dateigröße 8.56 MB
Veröffentlichungsjahr 2019
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø3.7 | 12 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.6 |  6 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.8 |  6 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
( 2 )
1 Stern

Grandioser Auftakt!
»Was liest Du?«-Rezension von JessyYy, am 09.02.2020

Inhalt:

In dieser Welt sterben Königinnen jung.

Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben – nur nicht der mysteriöse Fremde, der Mailin aus einer tödlichen Falle rettet. Der so gefährlich wirkt und sie dennoch beschützt. Und der ihr nicht verrät, wer er in Wahrheit ist. Erst, als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil.

 

Meinung:

Die Geschichte ist so flüssig geschrieben, dass man einfach nur dahingleitet. Die Beziehung zwischen Mailin und dem geheimnisvollen Fremden ist ein Hin und Her, das man anfangs überhaupt nicht versteht oder verstehen will, doch irgendwann macht doch alles Sinn. Genauso, warum die Königinnen in Lyaskye alle jung sterben müssen.

Doch das ist nicht das einzige Geheimnis, das Mailin lüftet...

Pure Spannung und Nervenkitzel! Ein absolutes MUSS im Bücherregal!

mehr zeigen ...

Mayersche-Rezension von Annabelle, am 27.11.2019

Ein gigantisches Wirrwarr - Mit „Von Sternen gekrönt“ erschien 2019 im Ravensburger Verlag der ersten Band der „One True Queen“ Reihe. Jennifer Benkau veröffentlicht damit ein Jugendbuch, das zum Genre Fantasy gehört. Für mich ist es das erste und wohl auch letzte Werk dieser Autorin. - Die Geschichte beginnt zwar in Irland wechselt aber bereits nach wenigen Kapitel ins weit entfernte „Lyaskye“ eine Welt die komplett der Fantasie entsprungen ist. Leider kann ich nur sehr wenig über diese Welt erzählen, denn sie hat sich mir bis zur letzten Seite nicht mal ansatzweise erschlossen. Vielmehr war sie ein gigantischer Wirrwarr in meiner völlig überforderten Vorstellung. Das hatte für mich leider zur Folge, dass ich der Handlung kaum bis gar nicht folgen konnte. - Einer der Gründe für meine schlechte Bewertung ist das Genre. Ich kann mich nur an einer Geschichte erfreuen, wenn ich eine Verbindung zu ihr aufbauen kann und das ist mir bei diesem Buch zu keinem Zeitpunkt gelungen. Liegt wahrscheinlich daran, dass Fantasy und ich absolut keine Freunde sind und ich diesem Genre, dank seinem zumeist fehlenden Realitätsbezug, nur bedingt etwas abgewinnen kann. - Ein weiterer Grund sind die beiden Hauptcharaktere. Mailin hat leider viel zu oft Entscheidungen getroffen, mit denen ich mich kein bisschen anfreunden konnte. Das hat sie mir innerhalb weniger Kapitel total unsympathisch gemacht und so habe ich im Verlaufe der Handlung eine regelrechte Abneigung für sie entwickelt. - Der männliche Protagonist (dessen Name ich hier aus Spoiler Gründen nicht nennen werde) konnte mich leider noch viel weniger von sich überzeugen. Er hat eine wirklich grauenhafte Eigenschaft, die mich in regelmäßigen Abständen so sehr zur Weißglut getriebene hat, dass ich ihn irgendwann nur noch gegen die Wand klatschen wollte. - Der wohl schwerwiegendste Grund für mich ist das ständige Drama. Ich möchte nicht sagen das ich Drama hasse, denn ich weiß sehr wohl, dass ein gutes Buch von einer angemessen Dosis Drama lebt, weil es sonst sehr schnell langweilig wird. Allerdings bin ich absolut kein Fan von Drama, dass maßlos überdosiert ist, denn das macht das Lesen für mich nicht nur extrem anstrengend, sondern zerstört bisweilen auch meinen Spaß daran. - Für mich ist Lesen nämlich viel mehr als nur ein Mittel gegen Langeweile es ist eine Auszeit von meinem Alltag und dem Drama, das darin stattfindet. Eine Geschichte die mehr aus Drama, als aus anderem besteht, ist für mich keine Auszeit, sondern eine Belastung. - Was ich für mein Leben gerne lese sind gute Liebesgeschichten und ich freue mich immer, wenn ich in ein Buch eintauchen darf, dessen Protagonisten mich in genauso eine Geschichte entführen. Dabei lege ich keinen gesteigerten Wert darauf, dass die Liebesgeschichte der Haupthandlungsstrang des Buches ist. (Es sei den ich lese einen Liebesroman, aber das ist ein anderes Thema.) Sie sollte mich aber in ihren Bann ziehen und das war bei diesem Buch überhaupt nicht der Fall. Die Liebesgeschichte hat mich zum Ende hin sogar regelrecht frustriert. Was größtenteils an dem grauenhaften Verhalten der Protagonisten lag. - Die wohl einzige positive Komponente war für mich der Schreibstil, der mir ausgesprochen gut gefallen hat und der mich wenigstens halbwegs über die katastrophale Geschichte hinwegtrösten konnte. Das Buch wird ausschließlich aus der Sicht von Mailin erzählt, was für mich völlig ausreichend war. - Dieses Buch ist für mich leider nur ein weiterer Beweis warum Fantasy und ich wohl niemals Freunde werden. Würde ich das Buch weiterempfehlen? Nein, weil es mich zu keinem Zeitpunkt abholen konnte.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

In dieser Welt sterben Königinnen jung. Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und jeder nach dem Leben - nur nicht der mysteriöse Fremde, der Mailin aus einer tödlichen Falle rettet. Der so gefährlich wirkt und sie dennoch beschützt. Und der ihr nicht verrät, wer er in Wahrheit ist. Erst, als er sie zum Königshof bringt, erkennt Mailin, dass sie aus einem ganz bestimmten Grund in Lyaskye ist: Sie soll Königin werden. Und das ist in dieser Welt ein Todesurteil. Band 1 der neuen Fantasy-Reihe von Jennifer Benkau. Herzzerreißend. Episch. Atemberaubend.

Jennifer Benkau schreibt Bücher für Erwachsene, Kinder und Jugendliche und hat sich vor allem mit der erfolgreichen "Dark Canopy"-Reihe einen Namen gemacht, für die sie 2013 u. a. mit dem DeLiA-Literaturpreis ausgezeichnet wurde. 2016 gründete sie zusammen mit vier anderen Autorinnen das Label INK REBELS. Ihr Herz schlägt für die Fantasy und die schreibt sie gern mit lauter Musik, Schokolade und jeder Menge Kaffee. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern, zwei Hunden und einem Pferd zwischen Düsseldorf und Köln und ist auf der ständigen Suche nach versteckten Toren in fremde Welten. Ganz zufällig fand sie dabei auch einen Weg nach Lyaskye. 2019 wurde ihr Buch "One True Queen. Von Sternen gekrönt", erschienen bei Ravensburger, von der Lese-Community Lovelybooks mit dem bronzenen Lesepreis in der Kategorie "Jugendbuch - Fantasy" ausgezeichnet.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!