Ophelia Scale - Die Welt wird brennen (Buch)

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Hoffnung ist stärker als Hass, Liebe ist stärker als Furcht Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die... (weiter)

€ 18,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 11,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Lena Kiefer
Seiten 464
EAN 9783570165423
Sprache deutsch
erschienen bei cbj
Erscheinungsdatum 18.03.2019
Stichwörter Tribute von Panem
Suzanne Collins
Ally Condie
Ursula Poznanski
Divergent
Altersfreigabe ab 14 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.7 | 65 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.7 |  32 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.7 |  33 Bewertungen

5 Sterne
( 19 )
4 Sterne
( 7 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Anders als Gedacht
»Was liest Du?«-Rezension von magischer.buecherwald, am 12.07.2019

Klapptext:

Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass ...

 

Cover:

Das Cover finde ich wirklich wundervoll gelungen, obwohl ich Menschen auf Covern nicht mag, passt diese Gesicht einfach perfekt zu Ophelia und hat mich beim Lesen nicht gestört. Die Lichteffekte verleihen dem Cover dazu noch etwas besonders und ich finde man kann sich daran einfach nicht satt sehen.

 

Der Schreibstil:

Ich muss ehrlich sagen der Schreibstil war nicht so meins und ich kam schwer ins Buch rein. Es gab einige Seiten die sich sehr gezogen haben und mir hat es etwas an Spannung gefehlt. Ich weiß das einige meiner Freunde den Schreibstil der Autorin sehr lieben und daher möchte ich auch nicht zu viel negatives schreiben, denn Geschmäcker sind ja schließlich verschieden. Im Ganzen betrachtet hat die Autorin es echt drauf Dinge zu beschreiben und man konnte sich Opehlias Welt wirklich sehr gut vorstellen.

 

Charaktere:

Die Protagonistin hat ihren eigenen Kopf und ist sehr Mutig, das hat mir wirklich sehr an ihr Gefallen und hat mich gereizt das Buch weiterzulesen. Ich habe gerne ihre Gedanken und die Sicht über die Welt verfolgt. Sie kämpft für den Widerstand und die Rückkehr der alten Welt. Sie sieht es nicht ein sich unterdrücken zu lassen und nimmt es nicht einfach so hin, das zeigt sehr viel stärke und macht sie sehr Bewundernswert. Ihre Stiefmutter ist das totale Gegenteil von ihr, sie kommt super in der neuen Welt zurecht und ist ein regelrechter Hippie und lebt wunderbar in der neuen Weltordnung. Etwas traurig gemacht hat mich aber umso mehr ihr Vater, er ist ein sehr guter Wissenschaftler gewesen und einer der schlausten Köpfe und nimmt die Welt einfach so hin wie sie ist.

 

Meine Meinung:

Da viele meiner Freunde das Buch extrem hypen war bei mir die Erwartung natürlich umso höher. Ich finde die Idee der Geschichte wirklich klasse. Die Zukunft könnte wirklich so aussehen, das denke ich mir jetzt oft nach diesem Buch.  Auch die Idee mit dem Widerstand finde ich sehr authentisch durchdacht und erinnerte mich ein bisschen an Tribute von Panem, wo das Volk ebenfalls von einem Grausamen Herrscher beherrscht wurde. Er stellt sich als Saubermann dar ist dabei aber sehr menschen-verachtend und nimmt ihnen viel Freiheit. Im Ganzen war es ein sehr Lesenswertes Buch aber mir hat ein bisschen das gewisse etwas gefehlt. Ich finde das ist echt immer schlecht in Worte zu fassen wieso mir ein Buch nicht so richtig gefallen hat. Mich hat es einfach nicht so richtig vom Hocker gehauen und vieles war auch einfach zu offensichtlich und vorhersehbar. Es fehlten mir einfach die Erschreckenden Momente und der Spannungsaufbau, ich habe wirklich sehr lange an diesem Buch gelesen.

 

Fazit:

Für Fans von Tribute von Panem ist dieses Buch sicher sehr interessant und sie sollten es auf jeden Fall lesen.

mehr zeigen ...

Definitiv ein Highlight!
»Was liest Du?«-Rezension von NataliaMelike, am 11.07.2019

Ophelia lebt im England einer nicht allzu ferner Zukunft, in der ein König die Technologie verboten hat. Ophelia ist davon nicht begeistert und so schließt sie sich der Widerstands Gruppe ReVerse an, welcher sie auswählt, damit sie sich dem Geheimdienst des Königs anschließt. Sollte es ihr gelingen in dessen Reihen aufgenommen zu werden, hat sie einen Auftrag zu erfüllen: Ein Attentat auf den König. 
Doch es verläuft nich alles nach Plan, denn sie verliebt sich in Lucien... Den Bruder des Königs. Damit wird alles komplizierter und Ophelia muss sich entscheiden auf wessen Seite sie stehen will... 

Als ich den Klappentextzum ersten Mal gelesen habe, war ich gleich von der Idee begeistert und das Buch ist kurzerhand auf meine Wunschliste gewandert - und das habe ich nicht bereut! 
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Lena Kiefer konnte mich direkt fesseln und die Seiten sind nur dahin geflogen - ich konnte es kaum aus der Hand legen. Hätte ich mehr Zeit zum Lesen gehabt, hätte ich es wahrscheinlich in einem Zug durchgelesen! 
Die Idee hinter "Ophelia Scale"ist wirklich interessant. Anfangs fiel es mir noch schwer zu verstehen, wieso Ophelia den König so sehr hasste, dass sie ihn tot sehen wollte. Obwohl er das Meiste an Technologie verboten hat, gibt es noch immer ein wenig Technologie, die von ihm kontrolliert verwendet werden durfte. Außerdem bekomm jeder Mensch die nötige Grundversorgung und muss keinen Hunger leiden.
Aber schon schnell wurden mir Ophelias Gründe und die des Widerstandes klar und ich konnte sie viel besser verstehen. Ophelia lebt in einer Welt, die schon viel fortschrittlicher ist als unsere und in der Künstliche Intelligenzen zum Alltag gehören. Als der König dann die sogenannte "Abkehr" durchsetzte, war es für Alle eine riesen Umstellung und viele Menschen durften nicht mehr ihren Berufen nachgehen.
Ein Grund für die Abkehr war die zunehmende Dezosialisierung der Menschheit, was ich ziemlich interessant finde, zumal auch heutzutage kritisiert wird, dass wir immer nur auf unsere Handys starren und uns nicht mehr miteinander unterhalten. 

Auch die Charaktere haben es mir angetan. Ophelia war mir direkt sympathisch und ihre kämpferische Seite hat mir wirklich gefallen. Außerdem ist sie sehr schlagfertig, was ich immer an Protagonisten mag!
Lucien, der Bruder des Königs ist auch ein interessanter Charakter. Er ist charmant und witzig, weshalb er mich gleich für sich gewinnen konnte!
Dann gab es auch noch einige Nebencharaktere, die wichtig für die Geschichte sind, obwohl man es garnicht von ihnen erwartet hat! Es hat mir sehr gefallen, dass nicht nur die Protagonistin und die offensichtlichen Hauptpersonen im Mittelpunkt standen. Das gehört auch zu den Dingen, die dieses Buch so gut machen, denn all diese Charaktere sind nicht leicht zu durchschauen und ich habe die Wendungen, die diese Geschichte genommen hat, beim besten Willen nicht vorhersehen können...
Letztlich weiß ich wirklich nicht, was der Realität entspricht und wem Ophelia vertrauen kann, da so viel passiert ist! 

"Ophelia Scale" ist ein Buch voller unerwarteter Wendungen, mit einer tollen Liebesgeschichte, Intrigen und Charakteren, die alle sehr vielschichtig und geheimnisvoll sind - was viel man mehr? Für mich war dieses Buch ein Highlight und ich kann es jedem empfehlen, der gerne Dystopien liest, die mal was Neues sind!

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Hoffnung ist stärker als Hass, Liebe ist stärker als Furcht Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien - den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass ...

Kiefer, Lena Lena Kiefer wurde 1984 geboren und war schon als Kind eine begeisterte Leserin und Geschichtenerfinderin. Einen Beruf daraus zu machen, kam ihr jedoch nicht in den Sinn. Nach der Schule verirrte sie sich in die Welt der Paragraphen, fand dann aber gerade noch rechtzeitig den Weg zurück zur Literatur und studierte Germanistik. Bald darauf reichte es ihr nicht mehr, die Geschichten anderer zu lesen - da wurde ihr klar, dass sie Autorin werden will. Heute lebt Lena Kiefer mit ihrem Mann in der Nähe von Freiburg und schreibt in jeder freien und nicht freien Minute. Die »Ophelia Scale«-Trilogie ist ihr Debüt.