Outbreak - Hinter den Linien

Outbreak - Hinter den Linien (Taschenbuch)

Endzeit-Thriller

Luke Duffy

Übersetzung: Andreas Schiffmann

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Während die Welt von Krisenherden erschüttert wird, tritt plötzlich eine noch weitaus größere Bedrohung auf den Plan. Ein Grippevirus von nie da gewesener Aggressivität breitet sich unaufhaltsam... (weiter)

€ 13,95 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Luke Duffy
Übersetzung Andreas Schiffmann
Seiten 368
EAN 9783958352087
Sprache deutsch
erschienen bei Luzifer
Erscheinungsdatum 30.05.2017
Ursprungstitel The Death walk the Earth
Stichwörter Dystopische und utopische Literatur
Zeitgenössische Horrorliteratur
Science-Fiction: Apokalypse/Postapokalypse
Science-Fiction: Militär
bestseller
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø0 | Keine Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 0 |  Keine Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 0 |  Keine Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Während die Welt von Krisenherden erschüttert wird, tritt plötzlich eine noch weitaus größere Bedrohung auf den Plan. Ein Grippevirus von nie da gewesener Aggressivität breitet sich unaufhaltsam aus und verwandelt die Opfer in mordgierige Untote. Acht Soldaten, die es gewohnt sind, im Verborgenen zu operieren, geraten auf diese Weise plötzlich in eine Falle. Eine Gefahr, mit der keiner gerechnet hat und auf die man sich nicht vorbereiten konnte. Doch offiziell hat niemand Kenntnis von ihnen - und sie gelten als entbehrlich. Völlig auf sich allein gestellt, müssen Stan und seine Männer nun ums nackte Überleben kämpfen. In einer Welt, wo der Tod erst der Anfang von etwas noch Schrecklicherem ist ...

Luke Duffy wuchs in Nordengland auf. Seine Kindheit war nicht einfach, und die Gegend, in der er aufwuchs, zwang ihn, schnell zu lernen, sich gegen andere zu behaupten. Entgegen aller Warnungen und guter Ratschläge entschied sich Duffy daher im Alter von achtzehn Jahren für eine Karriere bei den britischen Fallschirmjägern. Seine Dienstzeit führte ihn um die halbe Welt, von Nord-Irland über den Kosovo, nach Sierra Leone und bis in den Mittleren Osten. Nach dem Irak-Krieg verließ er wie viele seine Kameraden die Britische Armee und arbeitete als Private Operator und im Personenschutz im Irak. Das kriegsgebeutelte Land war hierfür die reinste Geldader. In seinem autobiografischen Roman "RUNNING THE GAUNTLET: The Private War in Iraq" arbeitete er seine Erlebnisse in dieser Zeit schriftstellerisch auf. So entdeckte er auch seine Leidenschaft für das Schreiben. When there's no more room in Hell, eine dreiteilige postapokalyptische Romanreihe, sollte sein nächstes Projekt werden. Während viele andere Autoren ihre Fantasie bemühen müssen, um Kämpfe und Schusswechsel zu beschreiben, hat Duffy diese selbst erlebt. Er kennt die Geräusche, Gerüche und das Gefühl in diesen Situationen wie kein Zweiter. Seinen Beschreibungen liegen bei aller Fiktionalität also auch immer reale Erfahrungen zugrunde. Zudem versucht er, mit seinen Romanfiguren vielen teilweise verstorbenen Kameraden ein würdiges Denkmal zu setzen. "Outbreak - Hinter den Linien" ist der erste Teil einer derzeit vierbändigen neuen Romanreihe von ihm.