Parfum

Parfum (Taschenbuch)

Ein Führer durch die Welt der Düfte

Jean-Claude Ellena

Übersetzung: Renate Heckendorf

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Der Chefparfümeur von Hermès führt in diesem informativen und amüsant zu lesenden Buch durch die glamouröse Welt der Düfte. Der Meister selbst öffnet uns die Tür, um uns einen Blick... (weiter)

€ 12,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 10,95
  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Jean-Claude Ellena
Übersetzung Renate Heckendorf
Edition 2. Auflage
Seiten 173
EAN 9783406702266
Sprache deutsch
erschienen bei Beck C. H.
Erscheinungsdatum 17.11.2016
Ursprungstitel Le parfum
Serien Beck Reihe
Stichwörter Alltag
Anekdote
Berufsalltag
Geruch
Industrie
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø0 | Keine Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 0 |  Keine Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 0 |  Keine Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Der Chefparfümeur von Hermès führt in diesem informativen und amüsant zu lesenden Buch durch die glamouröse Welt der Düfte. Der Meister selbst öffnet uns die Tür, um uns einen Blick hinter die Kulissen werfen zu lassen. Seit wann kreiert man Parfum? Wie und wann etablierte sich eine ganze Duft-Industrie? Welche Duftnoten gibt es? Wie unterscheiden sich synthetische und natürliche Aromen? Wie und wo werden die Grundstoffe erzeugt und was kosten sie? Wie sieht das Handwerk des Parfümeurs aus, woran orientiert er sich? Was inspiriert ihn, worauf kommt es bei einem großen Parfum an? Bei all diesen anregend präsentierten Informationen kommen auch die kleinen Anekdoten aus dem Berufsalltag des großen Stars der Welt des Parfums nicht zu kurz. Ein Buch zum Verschenken, das man gerne selbst behalten möchte.

Jean-Claude Ellena, geb. 1947 in Grasse, ist ein französischer Parfümeur und derzeit die 'Nase' des französischen Luxuswarenherstellers Hermès. Sein Markenzeichen ist unter anderem die Konzentration auf das Wesentliche. Zu Beginn seiner Karriere benutzte er noch gut 200 Ingredienzien für seine Mischungen, neuerdings nur noch rund 20.