Poppy

Poppy (Taschenbuch)

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!
€ 9,90 *
Preis
inkl MwSt.

  • vorbestellbar (nicht remittierbar)
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Astrid Korten
Edition 5. Auflage
Seiten 204
EAN 9783749496327
Sprache deutsch
erschienen bei Books on Demand
Erscheinungsdatum 09.12.2019
Stichwörter Verbrechen
Familiengeheimnis
Entsetzen
Mädchen
Missbrauch
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø5 | 43 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  21 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.9 |  22 Bewertungen

5 Sterne
( 19 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Ein Buch das lange nachhallt
»Was liest Du?«-Rezension von cybergirl, am 17.01.2020

Poppy lebt mit ihrer Mutter Patricia in einem heruntergekommenen Vorstadtviertel. An Poppys 6. Geburtstag ziehen Poppy und ihre Mutter zu Patricias neuem Freund in eine Villa, ein dunkelbraunes Schloss wie es Poppy nennt.
Hier beginnt Poppys Geschichte.

Mit „Poppy“ hat Astrid Korten ein Buch veröffentlicht, dass den Leser lange über die Geschichte nachdenken lässt. Man muss sich immer vor Augen halten, es ist eine wahre Begebenheit.
Das Zitat am Anfang von Tim Robbins trifft es genau auf den Punkt „Nachdem du Poppy gelesen hast, möchtest du das Mädchen nie wieder alleine lassen“
Auch ich hätte Poppy oft gerne einfach nur in den Arm genommen.
Es ist kaum vorstellbar welches Schicksal das arme Mädchen erleiden musste.
Natürlich hat es niemand bemerkt.
Besonders die Mutter Patricia. Seit sie mit ihrem neuen Mann zusammen lebt hat sie nur noch dessen Geld im Kopf und natürlich Shoppen gehen, ihre Lieblingsbeschäftigung.
Ich denke es gab so viele Anzeichen und da frage ich mich, hat sie einfach nur weggeguckt um ihren Luxus nicht zu verlieren?
Die Geschichte wird aus Sicht von Poppy erzählt. Es sind die kindlichen Gedanken die mich sehr berühren. Zu Beginn ist sie gerade mal 6 Jahre und sie fragt sich ist das normal. Poppy traut sich aber nicht zu fragen. So zieht Poppy sich immer mehr in sich selbst zurück.
Das Buch ist aber nicht nur traurig, nein es gibt auch viele Augenblicke bei denen man Schmunzeln muss.
Meiner Meinung nach hat die Autorin genau die richtige Mischung an Tragik und auch an lustigen Augenbliche gefunden. Man hat beim Lesen mit Poppy geweint und gelacht.
Nachdem ich dieses Buch gelesen habe muss ich noch lange über das Buch nachdenken. Ich bewundere Poppy, die heute eine erwachsene Frau ist für ihren Mut Astrid Korten ihre Geschichte anzuvertrauen und ich bewundere die Autorin dafür, dass sie sich mit dem Schicksal so intensiv beschäftigt hat. Das war bestimmt nicht einfach.

 

mehr zeigen ...

Ein absolutes Highlight! Und ein Wechselbad der Gefühle.
»Was liest Du?«-Rezension von danim1703, am 02.01.2020

"Poppy" ist eins der wenigen Bücher, die mir wirklich nahe gegangen sind. Es handelt sich um die auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte des Mädchens Poppy, die von ihrem Stiefvater sexuell missbraucht wird. 

„Das ist unser neues Zuhause“, sagt Mama.

„Poppy, du musst dich nie vor mir verstecken, weißt du das denn nicht?“, sagt er.

„Der hat ein Gesicht wie eine Bowlingkugel“, sagt Oma Becker.
„Euch klar ausdrücken, Leute, sagt einfach klar und deutlich, was ihr meint“, sagt der Lehrer.
Hilfe, denkt Poppy.

Die sechsjährige Poppy lebt mit ihrer Mutter in einem heruntergekommenen Vorstadtviertel. Eines Tages ziehen sie in eine prachtvolle Villa zu dem neuen Mann ihrer Mutter.
Der neuer „Papa“ erfüllt Poppy jeden Wunsch. Er sagt, er liebt sie, kann mit ihr Erwachsenengespräche führen, und überhäuft sie mit Geschenken.
Poppys Mutter ist glücklich. Sie kann sich endlich kaufen, was immer sie möchte.
Alles wäre gut, gäbe es da nicht die eine Sache …

Das Buch hat "nur" 238 Seiten... aber diese haben es wirklich in sich. Ich habe es nahezu in einem Rutsch durchgelesen, weil ich es schlicht nicht mehr aus der Hand legen konnte. Astrid Korten schreibt Poppy´s Geschichte so intensiv und ohne viel Schnickschnack drumherum, dass einem wirklich immer wieder der Atem stockt und einem die Tränen kommen. Ich hatte während des Lesens so oft den Drang, in das Buch zu schlüpfen und Poppy da raus zu holen um sie zu beschützen. Auf der anderen Seite ist es auch mit so viel Humor und Situationskomik geschrieben, dass ich trotz allem Leid oft lachen oder schmunzeln musste. Und wer jetzt meint, das würde sich widersprechen, der irrt sich gewaltig. Durch die humorvollen Stellen wird alles nur noch viel eindrücklicher und authentischer. 

Geschrieben ist die Geschichte aus der Sicht von Poppy... sie erzählt hier also ihre Geschichte selbst, in der "Ich-Form", beginnend mit ihrem 6. Geburtstag. Was sie ab diesem Tag erlebt, durch welche Hölle sie gehen muss, völlig allein gelassen von denjenigen, die sie eigentlich schützen müssen, ist wirklich schwer zu ertragen. Und wenn man dann noch im Hinterkopf hat, dass es sich um eine wahre Geschichte handelt (Poppy - natürlich ein geänderter Name - ist eine Freundin der Autorin), dann fühlt man sich einfach nur noch hilflos und wütend und traurig und entsetzt. Ein wahres Wechselbad der Gefühle löst dieses Buch aus. 

Ich würde sage, dieses Buch ist eins der absoluten Highlights der von mir im Jahr 2019 gelesenen Bücher. Mit Abstand! Und ich kann nur jedem empfehlen: lest es! Und haltet immer die Augen offen und handelt, wenn euch etwas nicht richtig vorkommt. Vielleicht könnt ihr dadurch "eure Poppy" vor Schlimmerem bewahren. 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Das Spezialgebiet der Bestseller-Autorin sind Suspense-Thriller, Psychothriller und Romane. Bei ihrer akribischen Recherche lässt sie sich von Forensikern, Psychologen, Gentechnologen, Patholo-gen und Medizinern beraten. Ihre Thriller erreichten alle die Top-Ten-Bestsellerlisten vieler Plattformen. Die Autorin ist Mit-glied im Schriftstellerverband Syndikat, im BvjA und den Mörderi-schen Schwestern.Auszeichnungen und Nominierung:2016 Stefko, From Sarah with love: Halbfinale der Int. Writemo-vies Contest, Los Angeles.2015 Sibirien-Die aus dem Eis erwachen: Finale der Int. Writemovies Contest, Los Angeles.2019 Die Träne-Finale der Int. Writemovies Contest, Los Angeles und einem honorable mentionWeitere Romane der Autorin:Thriller / Psychothriller: Eiskalte Umarmung, Eiskalter Schlaf, Print Jasper, das Böse in Dir, Tödliche Perfektion.Print: Die Sekte, Win-termorde, Die Behandlung des Bösen, Am Ende das Böse, Wo ist Jay?, Lilith-Eiskalter Engel, Gleis der Vergeltung, Puppenmutter, Die Akte Rosenrot Piper 2019, Die Dornen des Bösen Piper 2020.Weitere Romane folgen.Roman: Café de Flore und die Sehnsucht. Trilogie: Perlen der Winde.Anthologie: Winterküsse, Nix zu verlierenKurzgeschichte: Sibirien-Die aus dem Eis erwachenMehr über Astrid Korten: Website: www.astrid-korten.comFacebook: www.facebook.com/Astrid Korten