Ragdoll - Dein letzter Tag (eBook)

Kriminalroman

Daniel Cole

Übersetzung: Conny Lösch

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Ein Killer versetzt die ganze Stadt in Angst. Dein Name steht auf seiner Liste. Mit dem Datum deines Todes. Dein letzter Tag ist nah. Und fliehen ist zwecklos. Atemberaubender Stoff für Serien-Fans: der Auftakt zur... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 14,99
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Daniel Cole
Übersetzung Conny Lösch
EAN 9783843714716
Sprache deutsch
erschienen bei Ullstein eBooks
Erstverkaufsdatum 27.03.2017
Stichwörter kommissar
Ragdoll
Selfies
Seven
spannend
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 1.97 MB
Veröffentlichungsjahr 2017
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4 | 165 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4 |  77 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.9 |  88 Bewertungen

5 Sterne
( 23 )
4 Sterne
( 27 )
3 Sterne
( 11 )
2 Sterne
( 2 )
1 Stern

Dein letzter Tag?
»Was liest Du?«-Rezension von Wuschel, am 18.01.2018

*Kurzbeschreibung*

Eine Leiche, sechs Opfer. Das New Scotland Yard steht vor einem Rätsel. Kurz darauf taucht eine Liste mit Namen und Daten der zukünftigen Opfer auf, mit unter der leitende Ermittler William Fawkes alias „Wolf“. Die Schnitzeljagd durch London beginnt. 

 

*Meinung*

Den Prolog fand ich zu Anfang etwas verwirrend, aber eigentlich ist das ja oft der Fall. Kaum im ersten Kapitel angelangt entwickelt sich das Buch schnell zum Pageturner. Die Ermittlungen ziehen sich in die Länge, des Rätsels Lösung scheint in immer weitere Ferne zu rücken und eine Aufklärung scheint schier unmöglich. Zudem müssen die mutmaßlichen Opfer geschützt werden. Das New Scotland Yard hat alle Hände voll zu tun. 

Die Charaktere sind in meinen Augen recht durchschnittlich. Baxter erinnert mich ein wenig an die charmante Debra Morgan, Schwester des berühmte Blutspurenanalytikers Dexter Morgan. Vorlaut, beleidigend und irgendwie unkontrolliert. Edmunds ist der typische Anfänger, der sich erst behaupten muss, das aber im Laufe der Geschichte wirklich gut hin bekommt. Wolf ist ein kleiner Choleriker mit einem ausgeprägten Aggressionspotential, dennoch wirkt er gelegentlich eher wie ein Schoßhund dem man zu wenig Liebe schenkt. Finlay ist wohl der Ruhepol in der ganzen Geschichte, während Simmons den perfekten Chef abgab. 

Der Schreibstil war zu dem flüssig zu lesen, ohne unnötigen Schnick Schnack, dennoch vielfältig und facettenreich. Außerdem schreibt Daniel Cole immer mal wieder aus anderen Blickwinkeln, was Leben in die Geschichte bringt. 

Zwischendurch hatte ich das Gefühl jeden Mord hervor sehen zu können, wie er passiert bzw. das etwas passiert. Meist war es so. Erst ärgerte es mich, weil es keinen Spaß macht bereits etliche Seiten vorher zu wissen, dass jetzt dies und das passiert, da der Protagonist zu doof ist oder einfältig etwas Bestimmtes zu beachten. Würde ich hier näher drauf eingehen, dann müsste ich leider spoilern.

Doch ich kam in diesem Buch an einen Punkt wo mir das egal war, denn es ging um mehr. Auch das bereits klar war, dass Wolf direkt vor dem Mörder stand und es nicht merkte, war plötzlich nicht mehr von Belang. Es interessierte mich nur noch: Warum? 

Das war es dann letzten Endes, das mich absolut in den Bann gezogen hatte. Ich wollte einfach noch nur noch diese Antwort haben. Also fing ich an die Seiten zu inhalieren und sie begeisterten mich bis zum Ende. Der komplette Aufbau der Geschichte ist absolut gelungen. Zwischendurch hat zwar das Gezicke von Andrea, Fawkes EX-Frau und Baxter etwas genervt, darüber konnte man jedoch hinwegsehen. 

Was ich auch sehr gelungen finde, dass in der Geschichte zwar etliche Leute ums Leben kommen, aber Daniel Cole dennoch nicht blutrünstig wurde, was leider in vielen Büchern inzwischen der Fall ist. 

 

*Fazit*

Die Geschichte hat mich gepackt, der Stil überzeugte und die Charaktere waren einfach passend. Ich freue mich auf die Fortsetzung.  

mehr zeigen ...

Thriller mit Potenzial nach oben
»Was liest Du?«-Rezension von c-bird, am 27.06.2017

Eine Leiche, aber sechs Opfer, denn die Leiche wurde aus sechs verschiedenen Leichenteilen zu einer „Ragdoll“, einer Art Flickenpuppe zusammengefügt. William Oliver Layton-Fawkes, kurz Wolf steht vor einem seiner schwersten Fälle, seitdem er vor vier Jahren nach einem Ausraster vor Gericht wieder in den Polizeidienst zurückgekehrt ist. Hinzu kommt noch eine Art Todesliste, die der Reporterin Andrea und gleichzeitigen Ex-Frau von Wolf zugespielt wird. Angekündigt werden sechs Morde, die es zu verhindern gilt, besonders weil das letzte Opfer auf der Liste Wolf selbst ist…

 

„Ragdoll“ ist der Beginn einer ganzen Serie und gleichzeitig das Debüt von Daniel Cole.

Der Anfang war richtig klasse und ich begann mit Begeisterung zu lesen. Besonders der Schreibstil hat mich sehr angesprochen, denn der junge britische Autor trifft die Sprache der jungen Generation. Doch  ab der Mitte war dann irgendwie die Luft raus und die Spannung ließ nach. Die Charaktere fand ich sehr eigen, aber gelungen. Wolf, der auch mal das Gesetz selbst in die Hand nimmt, wenn er glaubt, dass der Gerechtigkeit nicht genüge getan ist. Besonders gefallen hat mir der junge Edmunds. Er ist der Neue, der Grünschnabel, der vom Betrugsdezernat kommt. Doch mit seiner Hartnäckigkeit und seinem Durchhaltevermögen, trägt er entscheidend zu Lösung bei. Emily Baxter, die Kollegin von Wolf und gleichzeitig Partnerin von Edmunds fand ich nicht so sympathisch. Zu derb und einfach zu übertrieben cool.

 

Insgesamt ein gelungenes Debüt, das noch ausbaufähig und Potenzial nach oben hat. Da mir Wolf so sympathisch ist, freue ich mich schon auf eine Fortsetzung mit ihm.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Ein Killer versetzt die ganze Stadt in Angst. Dein Name steht auf seiner Liste. Mit dem Datum deines Todes. Dein letzter Tag ist nah. Und fliehen ist zwecklos.
Atemberaubender Stoff für Serien-Fans: der Auftakt zur Thriller-Reihe von Daniel Cole!

Daniel Cole wurde 1983 geboren. Seine Romane erscheinen in 34 Ländern. Bevor er mit dem Schreiben begann, hat er als Sanitäter, Tierschützer und Seeretter gearbeitet. Cole lebt im sonnigen Bournemouth in Südengland.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!