Scharnow (Buch)

Roman

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

In Scharnow, einem Dorf nördlich von Berlin, ist der Hund begraben. Scheinbar. Tatsächlich wird hier gerade die Welt gewendet: Schützen liegen auf der Lauer, um die Agenten einer Universalmacht zu vernichten,... (weiter)

€ 20,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 15,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Bela B Felsenheimer
Seiten 414
EAN 9783453271364
Sprache deutsch
erschienen bei Heyne Verlag
Erscheinungsdatum 25.02.2019
Stichwörter Die Ärzte
Popstar
Ostdeutschland
Debüt
Provinz
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.3 | 17 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.3 |  7 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.3 |  10 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
( 3 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Skurril aber nicht wirklich witzig
»Was liest Du?«-Rezension von Karschtl, am 07.09.2019

"Die Ärzte" begleiten mich schon seit über 30 Jahren. Mein großer Bruder fand die gut, und Kopien der Lieder auf Kassette gehörten Ende der 80er zu seinen größten Schätzen. "Zu spät" war wohl das erste Lied (mit Ausnahme von Kinderliedern), das ich komplett auswendig konnte - und zwar ohne dass der Song im Radio dazu noch mitlaufen musste. Auch diverse Freunde später hatten immer mindestens eine Platte von den "Ärzten" im Regal zu stehen. Obwohl ich nicht behaupten würde, dass ich ein großer Fan der Band war oder bin, so höre ich sie doch ganz gerne.
Bela B habe ich später auch als Schauspieler kennen gelernt. Als Autor war er mir allerdings neu (hab nachgelesen, dass das zwar sein Debütroman war, aber er vorher schon Kurzgeschichten und ein ganzes Drehbuch verfasst hat). Das kann er auch ganz gut, das Schreiben. Allerdings ist "Scharnow" auch sehr skurril. Für mich leider zu skurril.

Mir hätte hier ein 'normaler' Blick auf ein brandenburgisches Kaff voll gereicht, das wäre schon skurril genug gewesen, auch ohne die übernatürlichen Elemente (das rote Buch, der fliegende Mann). Die waren mir einfach zu viel des Guten. Ich finde sowas aber - außer bei Stephen King - fast nie gut. Eine andere Ausnahmen war noch Matt Ruff mit "G.A.S.", das war gespickt mit ähnlich skurrilen Gestalten und unnatürlichen Wesen, und ich fand es großartig! Allerdings vorwiegend aufgrund des tollen Humors des Buches - und genau der fehlt mir hier bei "Scharnow". Somit reicht es bei mir nur für gute 3,5 Sterne

mehr zeigen ...

Keine Rezension
»Was liest Du?«-Rezension von FIRIEL, am 19.06.2019

Die Charaktere: Ein Literaturblogger, der die rezensierten Bücher nicht gelesen hat; eine Männergruppe, die die Welt verbessern will, wobei der Hauptpunkt anscheinend das Saufen ist; ein Verschwörergrüppchen, das gegen die Weltenlenker und deren Einflussnahme durch telepathisch wirkende Hunde angehen will; zwei homosexuelle Eichhörnchen; ein fliegender Mensch; ein Buch, das einen magischen  Einfluss auf  jeden ausübt, der nur in seine Nähe kommt...

Die Handlung: Ein Mord; ein Überfall, bei dem sich die Täter auf höchst originelle Art unkenntlich machen möchten; Sachbeschädigung; der Beginn einer Liebesgeschichte...

Material: Waffen, Sperma, Bier, Kotze, Blut...

Zusammenhang: Hat sich mir nicht gezeigt. Ich habe aber auch nach dem halben Buch abgebrochen. Während manche Leser diese Ansammlung von Abstrusitäten als höchst originell preisen, war ich nur gelangweilt. Die vielen Anspielungen, die enthalten sein sollen, sind an mir völlig vorbeigegangen. Meine Art Humor ist das auch nicht. Kurz: Das falsche Buch für mich, die falsche Leserin für das Buch. 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

In Scharnow, einem Dorf nördlich von Berlin, ist der Hund begraben. Scheinbar. Tatsächlich wird hier gerade die Welt gewendet: Schützen liegen auf der Lauer, um die Agenten einer Universalmacht zu vernichten, mordlustige Bücher richten blutige Verheerung an, und mittendrin hat ein Pakt der Glücklichen plötzlich kein Bier mehr. Wenn sich dann ein syrischer Praktikant für ein Mangamädchen stark macht, ist auch die Liebe nicht weit.

Felsenheimer, Bela B Bela B Felsenheimer, geboren 1962 in West-Berlin, ist Schlagzeuger, Gitarrist, Komponist, Sänger, Schauspieler, Synchron- und Hörbuchsprecher, war Comicbuch-Verleger und hatte eine eigene Radiosendung. Bekannt ist er vor allem als Mitglied der Punkrock-Band die Ärzte. Als Autor hat er bisher einige Kurzgeschichten veröffentlicht und ein Filmdrehbuch verfasst. Scharnow ist sein erster Roman.