Sleep well in your Bettgestell, 1 Audio-CD

Sleep well in your Bettgestell, 1 Audio-CD (Audio-CD)

Die besten TV-Sprüche im O-Ton. Feature

Audio-CD
Für Bewertung bitte einloggen!

Eine abenteuerliche Reise in die Welt der TV-Sprüche. Jeder, der auch nur eine Pause auf einem Schulhof verbracht hat, weiß: Man muss mitreden können. Beziehungsweise: nachquatschen. Ob damals oder heute, was... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • nicht lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland

Details
AutorIn Eric Pfeil
Edition Neuausg.
EAN 9783837116113
Sprache deutsch
erschienen bei Random House Audio
Erscheinungsdatum 10.09.2012
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø0 | Keine Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 0 |  Keine Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 0 |  Keine Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Eine abenteuerliche Reise in die Welt der TV-Sprüche. Jeder, der auch nur eine Pause auf einem Schulhof verbracht hat, weiß: Man muss mitreden können. Beziehungsweise: nachquatschen. Ob damals oder heute, was im Fernsehen geredet wird, beschäftigt am nächsten Tag Millionen von Menschen, jung und alt. Und vieles, was über den Bildschirm flimmerte, wurde bald zum geflügelten Wort - und ist es bis heute geblieben. "Sleep well..." erzählt anhand unvergesslicher Redewendungen, Signatursätze, Phrasen und Sprüche vom Aufwachsen und Leben mit dem Medium Fernsehen. Und von den Geschichten hinter dem Geplauder. Von coolen Sprüchen unserer TV-Heroen über Kalauer und Showmaster, die sich um Kopf und Kragen reden, bishin zu missratenen Pressekonferenzen. Die so komische wie nostalgische Reise in die Welt der TV-Plapperei zeigt, wie sehr der gute alte Glotzkasten unsere Art zu sprechen beeinflusst hat. (1 CD, Laufzeit: 1h 03)

Eric Pfeil wurde 1969 in Bergisch Gladbach geboren. Er war Producer der Musik-Sendung Fast Forward mit Charlotte Roche, konzipierte die Sarah-Kuttner-Show und in den Folgejahren weitere popkulturell geprägte TV-Formate. Pfeil sammelte Erfahrungen als Berlinale-Autor, Gag-Schreiber und Ghostwriter, schrieb für Magazine und Zeitschriften und ist als freier Autor v.a. für die FAZ und Spiegel Online tätig. Hier schreibt er über Film, Literatur, Popmusik und deren Folgen. Parallel dazu arbeitet er für verschiedene TV-Formate. Im Frühjahr 2010 erschien bei Kiepenheuer & Witsch sein erstes Buch Komm, wir werfen ein Schlagzeug in den Schnee .