So viel Freude, so viel Wut (Buch)

Gefühlsstarke Kinder verstehen und begleiten - Mit Einschätzungsbogen

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Bestseller Bestseller Bestseller Gefühlsstarke Kinder - so nennt Nora Imlau Jungen und Mädchen, die von Geburt an anders sind als andere Kinder: wilder, bedürfnisstärker, fordernder. Aber gleichzeitig auch... (weiter)

€ 20,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 14,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Nora Imlau
Edition 6. Aufl.
Seiten 317
EAN 9783466310951
Sprache deutsch
erschienen bei Kösel-Verlag
Erscheinungsdatum 29.05.2018
Stichwörter high need
Das gewünschteste Wunschkind
Kinder mit starken Bedürfnissen
Schlafstörungen bei Kindern
ADHS
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.6 | 7 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.7 |  3 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.5 |  4 Bewertungen

5 Sterne
( 2 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Nicht jedes Kind mit starken Emotionen ist gefühlsstark, aber für Eltern mit gefühlsstarken Kindern kann dieses Sachbuch sehr hilfreich sein.
»Was liest Du?«-Rezension von Bücherfee, am 07.01.2019

Meine Meinung:

Selten sieht man mich mit einem Sachbuch in der Hand, aber diesmal reizte mich das Thema schon sehr.

Manchmal frage ich mich, ob diese starken Emotionen meiner Kinder normal sind, oder ob es Phasen sind. Ich habe das Buch nach und nach gelesen, denn es ist kein typischer Lesestoff und am Stück wäre es mir zu viel Input gewesen. Es geht um gefühlsstarke Kinder. Kinder, die mehr Nähe brauchen, sich aber gleichzeitig sehr gut allein beschäftigen können. Kinder, die oftmals empfindlicher sind, als der Durchschnitt. Kinder, die z.B. Kleidung als störend empfinden, oder Abweichungen der Norm verabscheuen.

Schnell wurde mir klar, dass meine Kinder nicht so sind, wie die beschriebenen und auch wenn es wie eine Erleichterung war, musste ich öfter schlucken, denn viele der Sachen passten mehr zu mir und meinem Verhalten, als zu dem meiner Kinder.

Vielleicht bin ich gefühlsstark, vielleicht auch nicht. Es gibt einige Tipps in dem Buch, die ich auf mich selbst anwenden werde, um zu testen, ob es mir damit besser geht.

Fazit:

Nicht jedes Kind mit starken Emotionen ist gefühlsstark, aber für Eltern mit gefühlsstarken Kindern kann dieses Sachbuch sehr hilfreich sein. Eine interessante Lektüre für alle Erzieherberufe!

mehr zeigen ...

Darf es etwas mehr sein ...
»Was liest Du?«-Rezension von Denise Körner, am 27.10.2018

Mit den ersten großen Wutanfällen meines Sohnes konnte ich noch gut umgehen. Ich wusste, es kommt die Zeit, da wird er sich seine Autonomie erkämpfen und auf seinen eigenen Willen bestehen. Welcher Kampf uns da aber bevorstehen würde, war mir nicht klar. Je älter er wurde, desto öfter dachte ich "da stimmt was nicht"! War es normal, dass er von jetzt auf gleich so dermaßen ausflippte? für Kleinigkeiten? War die falsche Becherfarbe mit 5 Jahren immernoch ein Grund um weinend auf dem Küchenboden zu sitzen? Musste es wirklich so ein Kampf sein? Fragen die mich verzweifeln ließen. Ich habe mein Kind einfach nicht verstanden und konnte ihn irgendwann in seiner Wut nicht mehr begleiten.

So viel Freude, so viel Wut - einfach immer ein bisschen mehr. Schon im ersten Kapitel habe ich mich und mein Kind wieder gefunden. Nora Imlau beschreibt einfühlsam die Situation mit einem gefühlsstarken Kind und wie sich diese Stärke äußert. Woran erkenne ich, dass mein Kind "einfach nur" besonders emotional ist und nicht vielleicht hochsensibel? Ein kurzer Fragebogen klärt auch diese Frage. 

In verschiedenen Fallbeispielen wird darauf eingegangen, wie man als Elternteil sein Kind begleiten und ünterstützen kann. Nah am Kind und nah am Alltag, Imlaus Anregegungen sind leicht zu verstehen und umzusetzen.

Das eigene Kind verstehen und einen neuen Blickwinkel zu bekommen, entschärft die Lage schon sehr häufig. Mal die Perspektive des Anderen einzunehmen und nicht auf Altbekanntes pochen. Als Familie einen neuen Weg einschlagen und entspannter durch die hohen Wogen der Kindheit schippern. 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Bestseller Bestseller Bestseller Gefühlsstarke Kinder - so nennt Nora Imlau Jungen und Mädchen, die von Geburt an anders sind als andere Kinder: wilder, bedürfnisstärker, fordernder. Aber gleichzeitig auch feinfühliger, sensibler, verletzlicher. Jedes siebte Kind kommt mit dieser besonderen Spielart der Persönlichkeitsentwicklung zur Welt. So viele! Und doch fühlen sich viele Eltern sehr allein, wenn ihr Kind als gefühlt einziges als Baby den Kinderwagen hasst und im Rückbildungskurs nicht auf der Matte liegen mag, auch als Kindergartenkind noch nicht alleine einschlafen kann und selbst im Schulalter noch viel Hilfe im Umgang mit seinen heftigen Gefühlsausbrüchen braucht. Gewohnt fachkundig und einfühlsam leuchtet Nora Imlau aus, warum gefühlsstarke Kinder sich so von Gleichaltrigen unterscheiden und was sie von ihren Eltern brauchen, um einen gesunden Umgang mit ihren intensiven Emotionen zu erlernen. Plus: Ganz praktische Hilfestellungen für typische Stress- und Konfliktsituationen mit gefühlsstarken Kindern - vom Anziehen über den Kindergarten- und Schulbesuch bis zum Zähneputzen. Mit Einschätzungsbogen für Eltern und Kinder Mehr Informationen und Test auf gefuehlsstarke-kinder.de

Imlau, Nora Nora Imlau, 1983 geboren, gilt hierzulande als eine der wichtigsten Expertinnen für Baby- und Kleinkindthemen. Als Journalistin und Fachautorin für Familienfragen schreibt sie unter anderem für die Zeitschrift ELTERN und hat bereits mehrere erfolgreiche Elternratgeber veröffentlicht. In Vorträgen und Workshops macht sie sich für ein bindungs- und beziehungsreiches Familienleben stark. Durch ihren konsequent bedürfnisorientierten Blick auf Kinder und Eltern haben auch ihre Facebookseite und ihr Blog eine große Fangemeinde. Nora Imlau hat selbst drei Kinder und lebt in Leipzig.