Thalamus (eBook)

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Eine abgelegene Rehaklinik ist Schauplatz des neuesten Thrillers von Bestseller-Autorin Ursula Poznanski. Diesmal denkt die ehemalige Medizinjournalistin Chancen und Gefahren der modernen Hirnforschung konsequent weiter und... (weiter)

€ 12,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 16,95
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Ursula Poznanski
Edition 2
EAN 9783732012534
Sprache deutsch
erschienen bei Loewe Verlag
Erstverkaufsdatum 13.08.2018
Stichwörter Jugendbücher ab 14
Geschenk Mädchen 14 Jahre
Geschenk Junge 14 Jahre
Erebos Saeculum Elanus Aquila Layers
Die Verratenen Eleria Trilogie
Altersfreigabe ab 14 Jahren
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 1.40 MB
Veröffentlichungsjahr 2018
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.3 | 41 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.2 |  16 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.3 |  25 Bewertungen

5 Sterne
( 5 )
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Solide, mit kleinen Längen
»Was liest Du?«-Rezension von meggie, am 01.05.2019

Timo ist gerade 17, als er einen Unfall mit seinem Motorroller hat. Das schwere Schädelhirntrauma fesselt ihn monatelang ans Bett. In der Marktwaldhof-Klinik soll er eine Reha beginnen, um vor allem wieder laufen und sprechen zu lernen. Schon in der ersten Nacht dort merkt Timo, dass etwas nicht stimmt. Sein Zimmerkollege liegt im Koma, doch nachts verlässt er das Bett und später hinaus bedroht er Timo sogar. Timo kann sich jedoch nicht mitteilen. Bis auch er nachts plötzlich richtig laufen kann. Kurze Zeit später bemerkt Timo noch weitere Veränderungen an sich, die er sich jedoch nicht erklären kann.

 

Als ehemalige Medizinjournalistin bewegt sich die Autorin in einem gewohnten Umfeld, was die vorliegende Story betrifft. 

In ihrem gewohnt packenden Schreibstil erzählt die Autorin die Geschichte von Timo. 

 

Bei einem Unfall verletzt sich Timo schwer. Ein Schädelhirntrauma fesselt ihn ans Bett: Seine Sprachfähigkeit ist stark eingeschränkt, seine motorischen Fähigkeiten ebenso. Ein Reha-Aufenthalt in der Marktwaldhof-Klinik soll ihn wieder fit machen. Doch Timo merkt dort bald, dass etwas nicht stimmt. 

 

Und dieses "Etwas" enthüllt sich nach und nach. Zusammen mit weiteren Klinikpatienten findet Timo immer mehr heraus. Wird aber gleichzeitig auch bedroht, falls er seine Nachforschungen nicht einstellt. 

 

MIt Timo herauszufinden, was genau in der Klinik vor sich geht, ist eine spannende Reise. Allerdings hatte ich zwischendurch das Gefühl, dass die Autorin die Geschichte etwas in die Länge zieht. Es wiederholt sich einiges und Timo stellt sich auch teilweise etwas naiv an. Er hätte so einige Möglichkeiten gehabt, sich gegenüber seinen Mitpatienten oder den Pflegern und Ärzten mitzuteilen. 

 

Trotzdem war es ein interessanter Ansatz, der von der Autorin hier verfolgt wurde. Sich vorzustellen, dass die beschriebene Art von Technologie bzw. diese Art medizinischer Fortschritt möglich sein könnte, war faszinierend. 

 

Das Ende hat mir persönlich nicht so gut gefallen, da es mir zu plötzlich kam und auch keine weiteren Nachfragen von Außenstehenden stattfanden. 

 

Meggies Fussnote:
Ein spannender und solider Thriller mit allerlei Wendungen, aber auch kleinen Längen.

 

mehr zeigen ...

Thriller mit kritischer Botschaft
»Was liest Du?«-Rezension von solveig, am 28.04.2019

Nur mit viel Glück überlebt Timo einen schweren Verkehrsunfall mit seinem Roller. Allerdings hat er fatale Folgen: ein schweres Schädel-Hirn-Trauma verursacht extreme Schäden. Um wieder gehen und sprechen zu lernen, wird er in den Markwaldhof aufgenommen, eine ziemlich abgelegene Rehaklinik. Während Timos Gesundung langsam fortschreitet und er sich mit anderen jugendlichen Patienten anfreundet, macht er vorwiegend nachts äußerst merkwürdige Beobachtungen an anderen schwerstkranken Patienten. Da sein Sprachzentrum noch nicht wiederhergestellt ist, kann er sich seiner Umwelt nicht in dem Maße mitteilen, wie er es gerne möchte, und so forscht er zunächst auf eigene Faust weiter, bis er schließlich selbst in große Gefahr gerät, als er ein Geheimnis entdeckt …

Poznanski ist ein wirklich spannend und stilistisch gut geschriebener Jugendroman gelungen, der ohne Brutalitäten auskommt. Gekonnt verpackt die Autorin das Thema technischer Fortschritt und die damit verbundenen ethischen Fragen in einen spannungsgeladenen Thriller. Gänzlich unkompliziert  stellt sie die Zusammenhänge in der modernen medizinischen Forschung und entsprechenden Tests dar und gibt gut verständliche Erklärungen. Hier wird auf sehr unterhaltsame Weise dazu angeregt, einmal kritisch über Wissenschaft nachzudenken, speziell über die medizinischen Möglichkeiten der Zukunft.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Eine abgelegene Rehaklinik ist Schauplatz des neuesten Thrillers von Bestseller-Autorin Ursula Poznanski. Diesmal denkt die ehemalige Medizinjournalistin Chancen und Gefahren der modernen Hirnforschung konsequent weiter und trifft wieder einmal einen Nerv – buchstäblich! Ein schwerer Motorradunfall katapultiert den siebzehnjährigen Timo aus seinem normalen Leben und fesselt ihn für Monate ans Krankenbett. Auf dem Markwaldhof, einem Rehabilitationszentrum, soll er sich von seinen Knochenbrüchen und dem Schädelhirntrauma erholen. Aber schnell stellt Timo fest, dass sich merkwürdige Dinge im Haus abspielen: Der Junge, mit dem er sich das Zimmer teilt, gilt als Wachkomapatient und hoffnungsloser Fall, doch nachts läuft er herum, spricht – und droht Timo damit, ihn zu töten, falls er anderen davon erzählt. Eine Sorge, die unbegründet ist, denn Timos Sprachzentrum ist schwer beeinträchtigt, seine Feinmotorik erlaubt ihm noch nicht niederzuschreiben, was er erlebt. Und allmählich entdeckt er an sich selbst Fähigkeiten, die neu sind. Er kann Dinge, die er nicht können dürfte. Weiß von Sachen, die er nicht wissen sollte …

Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendbuchautorinnen und ihre Thriller für Erwachsene sind genauso regelmäßig auf den Bestsellerlisten zu finden, wie ihre Jugendbücher. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!